Im Test: VAUDE Scopi 22 LW | BERGSTEIGER Magazin
BERGSTEIGER Testbericht: Tagesrucksäcke

Im Test: VAUDE Scopi 22 LW

Viele Tagesrucksäcke eignen sich für fast jeden sommerlichen Bergsport – vom Wandern oder Speedhiken über Alpin- oder Klettertouren bis zum Klettersteiggehen oder Bike & Hike. In unserem Test war auch der VAUDE Scopi 22 LW dabei. (Aus BERGSTEIGER 04/2016)
 
Im BERGSTEIGER Test 04/16: VAUDE Scopi 22 LW © Hersteller
Im BERGSTEIGER Test 04/16: VAUDE Scopi 22 LW

Spartanischer Rucksack für Aktivtouren: Das schlichte und doch vielseitige Ultraleichtmodell eignet sich besonders für Bike & Hike/Speedhiking, aber auch Klettern/Alpines. Der Clou: Die Formstangen lassen sich drehen (mehr Lüftung oder mehr Halt). Fürs Wandern zu spartanisch

  • Konstruktion: ausziehbare Form-Alu-Stangen und Schaum-/Sitzmatte mit Hartschaumrücken, ergonomische Hartschaumträger, Hüft-/Bauchriemen. Kompressionsriemen: 2 Paar seitlich, Top/Seil abnehmbar; Taschen: Wert, Trink; Stöcke- und Pickelhalter, Helmschlaufen, Fair Wear-Mitglied
  • Stärken: Ultraleicht, top Gewichtsverteilung. Variable Rückenform: Original lüftend (Bewertung) mit gedrehten Stangen Rückenkontakt und ohne Hüftriemen tragbar; abgespeckt 430 g einrollbar in Trekkingrucksack
  • Schwächen: Öffnung klein. Keine nennenswerte Polsterung und Gewicht auf Schultern. Original mit mäßigem Seitenhalt kann unten drücken, gedrehte Variante lüftet nicht

Details und Bewertung des VAUDE Scopi 22 LW:

  • Preis (UVP): 100,00 €
  • Gewicht: 5750 g 
  • Volumen: 21,5 Liter
  • Typ: Reißverschluss-Ultraleichtrucksack mit Kontaktrücken
  • Infowww.vaude.com

Weitere Modelle im Vergleich:

Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 04/2016. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren