Adrenalin pur! Die einmalig ausgesetzte Hängebrücke an der Ferrata Roc de la Tovière (Val d'Isère)

Savoyen, die höchstgelegene Landschaft Europas zwischen dem Genfer See und dem Col du Mont-Cenis, bietet neben seiner aufregenden Gebirgsszenerie auch die vielleicht spannendsten Klettersteige ganz Frankreichs.
Von Iris Kürschner (Text und Bilder) weiter >

Der »Roche suspendue« hat sich in der Vésubie-Schlucht verklemmt, die Via ferrata des Canyons de Lantosque führt an ihm vorbei

Auf den Klettersteigen an der Ligurischen Riviera gibt es nicht nur ein sagenhaftes Gipfelpanorama und Weitblicke auf das blau-schimmernde Meer zu genießen, sondern auch künstlerische Malereien zu bestaunen. weiter >

Anzeige
50 Jahre Frêneypfeiler

Manche nennen ihn den schönsten Aufstieg zum höchsten Alpengipfel. Der Frêneypfeiler gehört zu den absoluten Extrem-Klassikern – nicht nur im Mont-Blanc-Gebiet! Vor 50 Jahren wurde er erstmals durchstiegen – nach einem der grausamsten Unglücke in der Alpingeschichte. Von Uli Auffermann

weiter >

Phantastischer Fels und eine hochalpine Umgebung – Faszination Grand Capucin; im Hintergrund Aig. Noire, Aig. Blanche und Mont Blanc du Courmayeur

Er ist ein gewaltiger Granitobelisk im Schatten des Mont Blanc. Seine senkrechte Ostwand zählt zu den schönsten Wänden in den Alpen. Eine Herausforderung für jeden Felskletterer. ALEXANDER HUBER hat diese Herausforderung in letzter Konsequenz angenommen. Von Andreas Kubin (Text) und Heinz Zak (Fotos)

weiter >

Fragwürdigkeiten im Alpinismus

Zu gerne wurde gesagt und geschrieben, der italienische Dichter Francesco Petrarca (1304 – 1374) sei der nachweislich erste gewesen, der »lediglich aus Verlangen« einen Berg, ebendiesen Mont Ventoux, erstiegen habe und deshalb als Vater der alpinen Idee zu feiern wäre. Letzteres scheint ohnehin übertrieben und ersteres lässt sich nicht klären. weiter >

Kiesel-Alarm: Am Falkenfels gibt es vielfältige Kletterei mit großartiger Aussicht auf die Vogesenlandschaft

Sandstein – nein danke! Sandstein ist brüchig, die Routen schlecht abgesichert und nur etwas für Kletterer mit einem abgefahrenen Geschmack. Dieses Vorurteil widerlegen die Buntsandsteinfelsen in den Vogesen, die sich für Einsteiger ins Sandsteinklettern und Aussteiger aus den Kletterhallen ganz besonders eignen. weiter >

20 Jahre Plaisirklettern

Vor 20 Jahren erfand der Schweizer Jürg von Känel das Plaisirklettern – ein Glücksfall für die Kletterszene. Bei der Entwicklung des Plaisirkletterns herrschte aber nicht immer nur eitel Sonnenschein – ein Rückblick.

weiter >

Er macht seinem Namen alle Ehre! »Der Monarch« Mont Blanc zeigt sich von Westen in seiner ganzen PrachtEr macht seinem Namen alle Ehre! »Der Monarch« Mont Blanc zeigt sich in seiner ganzen Pracht

Sie ist die großartigste Rundwanderung in den Alpen – kein Wunder, denn man umrundet den höchsten Berg, den Mont Blanc. Zehn Tage dauert die »Tour du Mont Blanc«, zu der im vergangenen Sommer drei Mädels aus Oberbayern aufgebrochen sind.

weiter >