Auf's Dach der Alpen
Einmal auf dem Mont Blanc stehen! Das ist der Traum vieler Bergsteiger. Um dieses Ziel zu verwirklichen, braucht es eine gute Vorbereitung und nicht zuletzt bergsteigerisches Können. Um Sie auf das Traumziel Mont Blanc vorzubereiten, zeigte der BERGSTEIGER in Zusammenarbeit mit der Mammut Alpine School in 12 Ausgaben, was es braucht um fit zu werden für das Dach der Alpen.

Von der richtigen Technik beim Gehen, über Trailrunning als Konditionstraining, bis hin zu Ernährung und Wetterkunde. Mit diesem Trainingsplan gelingt Ihnen der Schritt von Null auf's Dach der Alpen!

Mont Blanc - Planung der Tour

Perfektes Timing: zum Sonnengruß auf dem Mont Blanc, mit viel Zeit für den Abstieg

Wer auf hohe Berge will, braucht Technik und Kondition – und die richtige Taktik. Am Mont Blanc ist die vor allem eine Frage der Zeit. Moritz Baumstieger erklärt, wie die Tour auf's Dach der Alpen vorbereitet wird. weiter >

Die Wetterlage richtig einschätzen

Bei Sonnenschein kann’s jeder. Auch unbeständiges Wetter taugt für Bergausflüge – wenn man sich gut informiert hat.

Nicht erst seit Arnold Fancks Filmklassiker »Stürme über dem Mont Blanc« ist das Dach der Alpen berüchtigt für seine Wetterstürze. Zeit, sich darauf einzustellen. Moritz Baumstieger sprach mit »Wetterpapst« Karl Gabl und erklärt die Zeichen eines Wettersturzes. weiter >

Anzeige

Hochtourentechnik: Gehen in der Seilschaft

Eine von vielen Seiltechniken im Eis: Am scharfen Grat hilft die Sprungseilmethode.

Das Seil ist die Versicherung des Hochtouristen gegen Spaltenstürze – wenn das Gelände aber steiler wird, muss er umdenken. Moritz Baumstieger erklärt, worauf es beim Gehen in der Seilschaft ankommt. weiter >

Klettern - von der Halle an den Fels

Was hilft in dieser Situation mehr: eine 8- in der Halle zu toppen oder Erfahrung im Fels?

Kletterhallen bieten fantastische Trainingsmöglichkeiten – wer aber an den Riesen der Alpen reüssieren will, sollte Erfahrung im echten Fels sammeln. Moritz Baumstieger hat die wichtigsten Tipps für's Klettern in alpinem Gelände. weiter >

Schneeschuhgehen - die richtige Technik

Preiswertes Vergnügen: Schneeschuhe sind wesentlich günstiger als eine komplette Skitourenausrüstung.

Schneeschuh-Touren halten fit – und sorgen dafür, dass Hochtouristen die Gehtechniken mit Steigeisen den Winter über nicht ganz vergessen.
Von Moritz Baumstieger weiter >

Ernährung am Berg - so sind Sie fit auf Tour

Schluck zum Glück: Kurze Pause auf dem Weg zum Mont Blanc

Nudelberge oder halbe Rinder? Kontinuierliches Mümmeln oder wenige, große Mahlzeiten? Die Leistung am Berg wird auch von der richtigen Ernährung beeinflusst – und für die braucht man keinen komplizierten Diätplan.
Von Moritz Baumstieger weiter >

Rucksack packen für die Hochtour

Der Vorteil guter Ausrüstung: Sie hält auch noch, wenn das Können später einmal Touren wie Dani Arnolds »Bird of Prey» am Mooses Tooth in Alaska erlauben sollte.

Wer auf das Dach der Alpen will, braucht die richtige Technik am Berg – und das richtige Material. Experte Bernd Kullmann erklärt, was für die Hochtour in den Rucksack gehört.
Von Moritz Baumstieger weiter >

Leichte Kletterstellen sicher meistern

Wenn die Hände aus den Taschen müssen, ist der zweite Grad oft nicht weit.

Die Wege auf viele Gipfel führen durch den Fels – weil sie aber nicht immer abgesichert sind, sollte man sich mit dem Gedanken und der Praxis vertraut machen, leichte Klettereien frei zu bestehen. Nützliche Tipps für leichte Klettereien bis zum zweiten Grad. 
Von Moritz Baumstieger weiter >