Südtirol

Rauhe Bergwelt und südliches Flair

Die unvergleichliche Mischung einer rauhen Bergwelt mit südlichem Klima machen den Reiz aus im Durchgangsland zwischen Österreich und Italien. Wanderungen, Klettersteige und Höhenwege führen vorbei an romantischen Burgen, Klöstern, Seen und Wasserfällen. Unterschiedliche Sprach- und Kulturgruppen, zahlreiche Freizeitmöglichkeiten sowie die hervorragende Südtiroler Küche tragen zum Charme dieser Gegend bei.

Ganes: »Das Düstere inspiriert uns ungemein«

Ganes

Es gibt nur noch 30 000 Ladiner in den Alpen, die ihre Kultur lebendig halten. Das Trio Ganes aus La Val in Südtirol tourt derzeit durch Deutschland, Österreich und Südtirol. In ihrem Album »An cunta che« (»Man erzählt sich«) singen sie ausschließlich auf Ladinisch. Und thematisieren die Sagenwelt der Fanes. Ein Gespräch mit den Schwestern Elisabeth und Marlene Schuen über Königstöchter, Murmeltiere und den Wert der Muttersprache. weiter >

5 Wanderungen rund um Meran

Rund um Meran gibt es eine Vielzahl an Wanderungen. Zum Beispiel nach Hafling

Rund um Hafling und Vöran kommen anspruchsvolle Gipfelstürmer ebenso auf ihre Kosten wie Familien, die auf einfachen Routen das große Panorama erreichen wollen. weiter >

Anzeige

Hafling bei Meran: Wandern im Reich der Pferde

Das sonnige Hochplateau über Meran ist ein ideales Gebiet für Wanderer.

Die Gegend um Hafling und Vöran in Südtirol war lange Zeit schwer zugänglich. Dadurch hat sie sich eine starke Identität und eine besondere Energie erhalten. Am schönsten lässt sich diese beim Wandern erspüren.  weiter >

Die schönsten Frühlingstouren in Südtirol

Alpiner Seitenwechsel: Frühling in Südtirol

Wer den Frühling in den Bergen etwas früher als in der Heimat erleben will, schaut nach Südtirol. Die schönsten Frühlingstouren rund um den Kalterer See, Bozen und Meran und kennt unser Südtirol-Experte Eugen E. Hüsler.

weiter >

Bergsteiger präsentiert den Dolomiten-Rucksack

IMS International Mountain Summit

Vom 12. bis 18. Oktober 2015 blickt die Bergwelt nach Brixen in Südtirol. Der Kiku. International Mountain Summit (IMS) schnürt wieder die Programmrucksäcke. Erlebnisse am und im Berg, Begegnungen mit Bergmenschen und die Auseinandersetzung mit dem inneren Berg stehen im Mittelpunkt des Festivals. weiter >

Auf den Hochgall

Urlandschaft – über dem kleinen See bei der Hochgallhütte ragen Hochgall und Wildgall auf

Mit 3436m ist er der höchste Gipfel in der Rieserfernergruppe und ein wahres Schmuckstück. Eine Hochtour auf den Gipfel des Hochgall ist keine sehr leichte Angelegenheit - mächtige Gratarme erfodern diffiziel Platten- und Blockkletterei - doch der Blick von dem exponierten Gipfel auf die umliegenden Berge und Täler ist einfach berauschend! weiter >

Der Brauch des Törggelen

Manche vermuten, dass die Eisacktaler Weinbauern die durchreisenden Händler mit einer Kostprobe des frischen Weins auf den Geschmack bringen wollten.

Früher verköstigten die Südtiroler Bauern ihre Erntehelfer oder auch die durchreisenden Händler mit einem Festschmaus und jungem Wein. Heute sind es vor allem Touristen, die zum Törggelen kommen.

weiter >

Wandern rund um Schenna

Umrahmt von grünen Wiesen und Gipfeln: das 2800-Einwohner-Dorf Schenna mit Blick auf die Mutspitze.

Schenna im Meraner Land bietet ein reichhaltiges Kontrastprogramm: geschichtsträchtige Schlösser und schön gelegene Almen, mediterranes Flair und alpine Gipfel, gemütliche Wanderungen und anspruchsvolle Steige. Wandern rund um Schenna, zu Füßen des Hirzer.

weiter >