Im Test: Ortovox Col Becchei Men | BERGSTEIGER Magazin
Bergsteiger Testbericht: Hybridjacken

Im Test: Ortovox Col Becchei Men

Wer sich bei schweißtreibendem Bergsport in der kühleren Jahreszeit nach dem Zwiebelprinzip kleidet, hat oft ein Problem: Das Fleece wird bald zu warm und das Shirt allein ist zu kalt. Besser, man greift zu Hybridjacken nach dem Prinzip des Bodymapping: Wir haben die Ortovox Col Becchei Men für Sie getestet.
 
Im Bergsteiger Test: Ortovox Col Becchei Men © Hersteller
Im Bergsteiger Test: Ortovox Col Becchei Men
Temperamentvoller Tausendsassa: Die perfekte Jacke für Aktive hat ein gut austariertes Verhältnis zwischen Schutz und lüftungsunterstütztem Dampfdurchlass. Ideal für windige Übergangszeiten und wärmere Wintertage, auf Hochtour und Skitour. Vorne kaum Dampfdurchlass (daher kein Testsieger).
  • Konstruktion: Dehnbare Kapuzenjacke mit abgedecktem RV, winddicht von Brust bis Bauch. Wind-/wasserresistenter Stoff, geschmeidige Ärmelabschlüsse, Rumpfbündchen, große Einschubtaschen, Ärmeltasche, seitliche RV-Lüftungsöffnungen
  • Stärken: Die robuste, voluminöse Softshelljacke schützt gut gegen Wind, Schnee und Nieseln. Trotzdem saugt sie innen Schweiß auf, ist sehr dampfdurchlässig und kann optimal belüftet werden. Kragen und Kapuze schützen, ohne abzudichten. Verrutscht bei Bewegung nicht
  • Schwächen: Kein Kälteschutz, hält nur bei Aktivität warm. Brust bis Bauch praktisch undurchlässig für Dampf! Wenig Windschutz am Kopf. Auf der Haut etwas kratzig

Details und Bewertung der Ortovox Col Becchei Men:

  • Preis: 279,95 €
  • Info: www.ortovox.com
  • Gewicht: 455 g in XL
  • Materialkombination: Softshell aus Merino Naturetec Light; Brust PU-Membran + Polyamid + Elastan; Futter Merinowolle
Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 10/2016. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren