Panoramawanderung unter dem Matterhorn

5-Seen-Weg bei Zermatt

Kitschig ist wohl das Wort für die Matterhorn-Spiegelungen im Stelli- und Grindjisee. Bei dieser Schweizer Seenwanderung reihen sich die schönsten Foto-Stopps aneinander. Baden, Murmeltiere beobachten oder Blumensuchen sind weitere Attraktionen, die die Tour tagesfüllend machen.

 
In diesem Gelände ist beim Gehen Umherschauen erlaubt. © Folkert Lenz
In diesem Gelände ist beim Gehen Umherschauen erlaubt.
Leichte Wanderung,die alle Seen auf der Runde zwischen Sunnegga und Blauherd abklappert. Besonders in Abstiegsrichtung auch gut geeignet für Kinder. Stets mit dabei: Atemberaubende Blicke auf den Berg der Berge, das Matterhorn.

Wandern in der Postkartenidylle unterm Matterhorn

Route: Von der Station Sunnegga mit dem Leisee-Shuttle (Stand-Kabinenbahn) zum Leisee hinab (Spielplatz,Grillplatz). Dann den gut ausgeschilderten Wegen folgend über Moosjesee (vielfältige Alpenflora), Grünsee (Picknickgelegenheit), Grindjisee (Matterhorn-Spiegelung) und Stellisee (Wollgraswiesen) hinauf zur Station Blauherd (2571 m). Wer mit Fotografen und/oder Kindern unterwegs ist, sollte angesichts der vielen Attraktionen reichlich Zeit einplanen. In der Gegenrichtung (Abstieg vom Blauherd) ist die Tourca. ½ Std. kürzer.

Die Seenwanderung auf einen Blick:

Schwierigkeit: Leicht
Dauer: 2 ½–3 Std.
Höhendifferenz: 580 Hm
Talort: Zermatt (1603 m)
Ausgangspunkt: Station Sunnegga (2288 m) der Rothornbahn
Öffentliche Verkehrsmittel: Nach Zermatt mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn ab Visp. Ab Zermatt mit der Rothornbahn bis Sunnegga
Gehzeit: 2½–3 Std.
Beste Jahreszeit: Juni bis September
Karte: Landeskarte der Schweiz (LKS) 1:25 000, Blatt 2515 »Zermatt – Gornergrat«
Informationen: Zermatt-Tourismus, Bahnhofplatz 5,CH-3920 Zermatt, Tel. 00 41/27/9 66 81 00, info@zermatt.ch

5 seen wanderung zermatt

Von St. Moritz nach Zermatt

 
Folkert Lenz
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 07/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren