Der Brienzergrat, eine der schönsten Panorama-Wanderungen in den Berner Alpen, bietet grandiose Blicke gegen Eiger, Mönch und Jungfrau (ganz oben)

Im Süden das gewaltige Panorama der Berner Hochalpen, im Norden tief drunten der Brienzersee und vor sich wie an einer Perlenkette fünf Gipfel – das ist der Brienzergrat. Diese grandiose Herbstwanderung gehört zu den schönsten Panoramatouren in den Berner Alpen. Von Eugen E. Hüsler weiter >

Weitwandern im Herzen des Tessins

Auf der Via Alta Valle Maggia im Herzen des Tessins lässt man den Alltag ganz schnell hinter sich. Jede Etappe erfordert hohe Konzentration. Und ist die mal für ein paar Augenblicke zu vernachlässigen, zieht einen sofort die grandiose Aussicht auf diesem Weitwanderweg im Tessin in ihren Bann.
Text & Fotos: Iris Kürschner weiter >

Anzeige
Von lieblich bis schroff : Das Maderanertal ist eine typische Schweizer Landschaft .

Viele Autofahrer ahnen gar nicht, wie nah sie bei der Ausfahrt Amsteg auf der Gotthard-Autobahn an ihrem Glück vorbeirasen. Nur wenige Kilometer entfernt liegt mit dem Maderanertal ein verstecktes Gebirgstal, das eine Art Schweizer Traumwelt verkörpert.
Von Mark Zahel weiter >

In diesem Gelände ist beim Gehen Umherschauen erlaubt.

Kitschig ist wohl das Wort für die Matterhorn-Spiegelungen im Stelli- und Grindjisee. Bei dieser Schweizer Seenwanderung reihen sich die schönsten Foto-Stopps aneinander. Baden, Murmeltiere beobachten oder Blumensuchen sind weitere Attraktionen, die die Tour tagesfüllend machen.

weiter >

Wanderer beim Abstieg vom Luser zur Engstligenalp – sie haben die Lohner-Traverse in umgekehrter Richtung absolviert.

Das wuchtige, aus metamorphen Kalkdecken aufgebaute Lohner-Massiv steht an der Schwelle von den Vor- zu den Hochalpen im Berner Oberland. Man kann es auf abwechslungsreichen, teils verwegenen Steigen vollständig umrunden und lernt dabei weit mehr als nur den Lohner selbst von allen Seiten kennen. Tagebuch eines langen Marsches. weiter >

Zurück vom Gipfel: am Abstieg von der Kirchlispitze mit gutem Blick auf die Zimba

Über drei Kilometer hoch ist das Vorarlberger Alpental Montafon zwischen Bludenz und dem Piz Buin, vierzig Kilometer lang – und voller Überraschungen. Unser Tipp: hinfahren, herumwandern und hinaufsteigen, mit offenen Augen und wachen Sinnen. Es gibt viel zu entdecken! weiter >

Bewährte Bauweise: Die Walser wussten, wie abgelegene Täler zur Heimat werden.

In viele abgelegene Dörfer Graubündens kehrt dank dem Walserweg wieder Leben ein. Noch nicht so viel, dass die Region an Ursprünglichkeit eingebüßt hätte, aber doch so viel, dass die Menschen dort auf etwas bauen können.
Von Sandra Zistl weiter >

Nördlich des Lago Maggiore soll ein neuer Nationalpark entstehen

In einem einzigartig abwechslungsreichen Wandergebiet vom Lago Maggiore bis Bosco Gurin soll der zweite Nationalpark der Schweiz entstehen. Frühestens 2016 dürfen die Bewohner über das Vorhaben entscheiden.
Von Diana Gäntzle weiter >