Edles Haus am Berliner Höhenweg | BERGSTEIGER Magazin
Die Edelhütte in den Zillertaler Alpen

Edles Haus am Berliner Höhenweg

Die Karl-von-Edel-Hütte (2238m) - kurz Edelhütte - liegt an der Ahornspitze in den Zillertaler Alpen und stellt den ersten Stützpunkt des Berliner Höhenwegs dar. Von der Edelhütte bietet sich eine Gipfeltour auf die Ahornspitze an.
 
Von der Edelhütte startet man zur Ahornspitze und zum Siebenschneidensteig © Mark Zahel
Von der Edelhütte startet man zur Ahornspitze und zum Siebenschneidensteig
Man kann die große Runde des Berliner Höhenwegs links- oder rechtsherum gehen, darauf kommt es nicht an. Wer bequem mit der Ahornbahn einsteigt, landet nach einer gemütlichen Stunde durch die begrünten Flanken von Filzenkarl und Föllenbergkar zuallererst auf der Edelhütte, wo man – den Blick ins grüne Zillertal hinausgerichtet – von den wilden Eiskammern am Hauptkamm zwar noch nicht viel ahnt, sich aber prima auf das achttägige Trekking einstimmen kann. Dafür steht zudem mit der Ahornspitze der erste Mayrhofener Hausberg bereit – eine Panoramaloge par excellence, die allseits Lobpreisung erfährt!

Um das enorme Pensum von mehr als 2300 Höhenmetern zu entschärfen, richtete die Alpenvereinssektion Würzburg schon vor über hundert Jahren die Edelhütte als ideales Sprungbrett zwei Stunden unterhalb des Gipfels ein. Seit Bestehen der Ahornbahn auf die Hahnpfalz freilich reiht sich die Ahornspitze unter die ganz normalen Tagestouren ein, während die Edelhütte zum beliebten Ausflugsziel für Mayrhofener Urlaubsgäste avanciert. Bei Schönwetter kann es mitunter gar schwer werden, auf der Sonnenterrasse einen Platz zu ergattern. Wer indessen zur Nacht bleibt, hat meistens den ultralangen Siebenschneidensteig zur Kasseler Hütte im Visier oder liebäugelt möglicherweise mit einem stimmungsvollen Sonnenaufgang am Gipfel …

Steckbrief Edelhütte

Lage: Im Föllenbergkar westlich unterhalb der Ahornspitze
Besitzer: DAV Sektion Würzburg, erbaut 1899
Bewirtschaftet: Mitte Juni bis Ende September
Kapazität: 80 Schlafplätze, kein Winterraum
Telefon: 06 64/9 15 48 51
Aufstieg: Von der Bergstation der Ahornbahn 1 Std.; von Mayrhofen via Jausenstation Alpenrose gut 4 Std.
Übergänge: Kasseler Hütte (2177 m) über Siebenschneidensteig, 8 Std.
Gipfeltouren: Ahornspitze (2973 m), alpiner Steig, 2 Std.
Mark Zahel
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 06/2010. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren