Hüttenstützpunkt auf der Windachtalrunde

Die Siegerlandhütte im Windachtal

Der imposante Steinbau der Siegerlandhütte liegt in 2710m Höhe unmittelbar am Fuße der höchsten Berge der Stubaier Alpen. Wanderer und Bergsteiger nutzen die Hütte vor allem als Stützpunkt auf einer mehrtägigen Wanderung in den Ötztaler Alpen.
 
Die Siegerlandhütte im Talschluss des Windachtales © Bernd Ritschel
Die Siegerlandhütte im Talschluss des Windachtales
Die Siegerlandhütte wurde im Talschluss des Windachtales östlich des Wintersportortes Sölden im Ötztal errichtet und im Jahre 1930 eingeweiht. Heute wird sie gerne als mustergültige Hütte des Deutschen Alpenvereins betrachtet und speziell von vielen Siegerländer Einwohnern häufig und wiederholt besucht.

Eckdaten zur Siegerlandhütte (2710m)

Eigentümer: DAV Sektion Siegerland
Baujahr: 1930 
Schlafplätze: 28 Betten, 21 Lager
Bewirtschaftet: Anfang Juli bis Ende September
Kontakt: Tel. 0043 664 559 1692, Email: siegerlandhuette@dav-siegerland.de
Internet: www.dav-siegerland.de
Zustieg: Sölden (1350m) Gasthaus Fiegl (1959m ) Gehzeit: 5-6 Stunden
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren