8 Skitouren in der Ramsau | BERGSTEIGER Magazin
Tourentipps für den Winter am Dachstein

8 Skitouren in der Ramsau

Ob leichte Hochwintertour, rassiges Ski-Abenteuer oder »Österreichische Nationalskitour«: Die Routen in der Ramsau bestechen mit landschaftlichem Reiz in einer beeindruckender Kulisse. Hier stellen wir Ihnen acht Skitouren in der Ramsau vor, die sich immer lohnen:
 
Im Winter ist die Ramsau ein Paradies für Skitourengeher © Andreas Strauß
Im Winter ist die Ramsau ein Paradies für Skitourengeher
Während es im Sommer vor allem die Klettersteigler in die Ramsau zieht, ist die Region im Winter auch mehr und mehr bei Skitourengehern und Schneeschuhwanderern beliebt. Das erkannte ein Pfarrer schon gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Die schönsten Skitouren in der Ramsau haben wir hier für Sie ausgewählt: karte skitouren dachstein

1. Leichte Hochwintertour: Brandriedel (1955 m)

  • Schwierigkeit: Einfach
  • Höhendifferenz: ↗970Hm ↘970Hm
  • Dauer: 3 ½ Std.
  • Charakter: Einfache Skitour auf den dem Dachstein vorgelagerten Aussichtsberg
  • Ausgangspunkt/Endpunkt: Gasthaus Edelbrunn (1329 m) westlich der Ramsau
  • Route: Gasthaus Edelbrunn – Dachsteinhaus – Brandalm – Brandriedel – Gamsfeldgassl – Gasthaus Edelbrunn

2. Eindrucksvolle Kulisse: Dachstein-Südwandhütte (1919 m)

  • Schwierigkeit: Einfach
  • Höhendifferenz: ↗850Hm ↘850Hm
  • Dauer: 3 Std.
  • Charakter: Unten durch Wald, dann über freies Gelände zur wunderbar gelegenen Südwandhütte
  • Ausgangspunkt/Endpunkt: Gasthaus Dachsteinruhe (1122 m) westlich der Dachsteinstraße
  • Route: Gasthaus Dachsteinruhe – Talstation Dachsteinbahn – Lehmerswald – Schönbühel – Südwandhütte – Stierwald - Gasthaus Dachsteinruhe

3. Sonne tanken: Skitour zum Tor (2033 m)

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhendifferenz↗940Hm ↘940Hm
  • Dauer3 ½ Std.
  • Charakter: Auch im Hochwinter bereits mögliche Skitour direkt bis unter die Südwände von Torstein-Mitterspitz-Dachstein
  • Ausgangspunkt/Endpunkt: Gasthaus Dachsteinruhe (1122 m) westlich der Dachsteinstraße
  • Route: Gasthaus Dachsteinruhe – Bachlalm – Schaidalm – Sulzenhals – Tor - Bachlalm - Gasthaus Dachsteinruhe

4. Wilde Landschaft: Über den Stein (2687 m)

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhendifferenz: ↗280Hm ↘1800Hm
  • Dauer: 5 Std. 
  • Charakter: Fast ein Ski-Plus-Abenteuer mit Überquerung des beeindruckenden Karstplateaus und großer Abfahrt
  • Ausgangspunkt: Bergstation Dachsteinbahn (2687 m)
  • Endpunkt: Gasthof Feisterer (1150 m)
  • Route: Bergstation Dachsteinbahn – Schladminger Gletscher – Über den Stein – Feisterscharte – Guttenberghaus – Tiefkar - Gasthof Feisterer

5. Südseitenschmankerl: Sinabell (2340 m)

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhendifferenz↗1200Hm ↘1200Hm
  • Dauer: 4-5 Std.
  • Charakter: Firnklassiker am Rande des großen Karstplateaus
  • Ausgangspunkt/Endpunkt: Gasthof Feisterer (1150 m)
  • Route: Gasthof Feisterer – Feisterkar – Guttenberghaus – Feisterscharte – Sinabell – Guttenberghaus – Gasthof Feisterer

6. Gjaidstein-Umfahrung (2687 m)

  • Schwierigkeit: Mittel
  • Höhendifferenz: ↗960Hm ↘960Hm
  • Dauer: 4 Std.
  • Charakter: Vor allem landschaftlich reizvolle Tour im Herzen des Dachsteingebiets
  • Ausgangspunkt/Endpunkt: Bergstation Dachsteinbahn (2687 m)
  • Route: Bergstation Dachsteinbahn – Hallstätter Gletscher – Berghaus Oberfeld – Über den Stein - Bergstation Dachsteinbahn (2687 m)

7. Hoher Dachstein und Nationalskitour (2995 m)

  • Schwierigkeit: Schwierig
  • Höhendifferenz: ↗350Hm ↘2500Hm
  • Dauer: 4 Std.
  • Charakter: Alpine Tour auf den Dachsteingipfel (Steigeisen) mit großer Abfahrt bis zum Hallstätter See
  • Ausgangspunkt: Bergstation Dachsteinbahn (2687 m)
  • Endpunkt: Obertraun, Busverbindung zurück zum Ausgangspunkt
  • Route: Bergstation Dachsteinbahn – Hoher Dachstein über Normalweg – Hallstätter Gletscher – Berghaus Oberfeld - Obertraun

8. Ski-Plus: Edelgrieß (2715 m)

  • Schwierigkeit: Schwierig
  • Höhendifferenz: ↗30Hm ↘1060Hm
  • Dauer: 1 ½ Std.
  • Charakter: Steile Variantenabfahrt über das südseitige Edelgrieß
  • Ausgangspunkt/Endpunkt: Bergstation bzw. Talstation Dachsteinbahn (2687 m)
  • Route: Bergstation Dachsteinbahn – Rosmarie-Stollen – Edelgrießkar – Talstation Dachsteinbahn
Andrea Strauß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 12/2015. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren