Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Angetrieben von einem Tief über Schottland strömt die Luft aus westlichen Richtungen über die Alpen. Es ist sommerlich warm, aber nicht heiß, und die Luftschichtung ist am Freitag weniger labil als zuletzt.

Wetteraussichten für Freitag

Westalpen

Herrliches Sommerwetter auf den Bergen, im Hochgebirge ist es allerdings recht windig. Vormittags nur gering bewölkt oder gar wolkenlos bei klaren Sichten. Nachmittags wachsen Quellwolken in den Himmel, da und dort bewirken sie Nebel an Berghängen und um Gipfel, aber es bleibt praktisch überall trocken und gewitterfrei. Die Wolken fallen in der ersten Nachthälfte rasch wieder zusammen. Die Nullgradgrenze liegt bei 4200m und es weht mäßiger, teilweise auch lebhafter Höhenwind aus West.

Ostalpen

Zumeist herrliches Sommerwetter. Am verhältnismäßig schlechtesten sind die Bedingungen am Alpennordrand zwischen Berchtesgadner Alpen und dem Phyrngebiet, sowie inneralpin von den Hohen Tauern ostwärts. Hier gibt es die meisten Wolken und es werden auch leichte Schauer, wohl aber keine Gewitter, niedergehen. Überall sonst dominiert die Sonne bis weit in den Nachmittag hinein. Die Quellungen, die sich bilden sorgen teils für Sichteinschränkungen, aber Schauer oder gar Gewitter sind die Ausnahme. Die Nullgradgrenze liegt bei 4000m und es weht mäßiger, teilweise auch lebhafter Höhenwind aus West.

Weitere Aussichten

Westalpen

Am Samstag labiler als am Freitag, aber immer noch sehr sonnig bis weit in den Nachmittag hinein. Gewitter treten bis zum Abend nur vereinzelt auf. Mit der Annäherung einer Kaltfront wird es auf Sonntag noch etwas labiler. Am Alpennordhang von der Früh weg bewölkt und gewitteranfällig, ebenso anfällig für Schauer und Gewitter im Raum Tessin. Sonntagnachmittags dann abgesehen von den Seealpen überall gewittrig.

Ostalpen

Sehr freundliches, sonniges Bergwetter am Samstag. Vormittags viel Sonne, nachmittags Quellungen und bis zum Abend etwas gewitteranfällig. Aber keine flächenhafte und keine intensive Gewittertätigkeit. Am Sonntag mit Annäherung einer Kaltfront im Nordosten von der Früh weg bewölkt und schon schaueranfällig. Auch Blitze können dabei sein. Bis zum Abend dann fast überall ziemlich gewitterträchtig. Am ehesten gewitterfrei ist es östlich der Linie Salzburg-Triest.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 28.07.2016 08:00

SAENTIS : heiter , 6°C, West 10 km/h, 25 km/h

JUNGFRAUJOCH : wolkig , -2°C, Nord 15 km/h, 25 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : 8°C, Süd 25 km/h, 30 km/h

PIZ CORVATSCH : 3°C, Ost 5 km/h, 20 km/h

ZUGSPITZE : stark bewoelkt, 3°C, Süd 5 km/h, 25 km/h, 100 cm Schneehöhe

GALZIG : 9°C, Nord 5 km/h

PATSCHERKOFEL : 7°C, Ost 10 km/h

FEUERKOGEL : Nebel , Nebel 10°C, Nord 15 km/h, 60 km/h

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : 12°C, Nord 35 km/h, 60 km/h

VILLACHER ALPE : stark bewoelkt, 10°C, Ost 15 km/h

PASSO ROLLE : bedeckt , 9°C, Süd 10 km/h

PAGANELLA : stark bewoelkt, 8°C, Ost 20 km/h

PIAN ROSA : heiter , 0°C, Ost 10 km/h