Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Hoher Luftdruck ist derzeit in den Alpen wetterbestimmend. Die Luftmassen sind oberhalb der kühlen Inversionsschicht großteils trocken und mild. Nur kurz streifen Wolkenfelder einer im Norden durchziehenden Warmfront.

Wetteraussichten für Donnerstag

Westalpen

Der Donnerstag verläuft erneut sehr sonnig. Von Nordwesten ziehen Wolkenfelder oberhalb der Gipfel allmählich Richtung Tessin und Ostschweiz. Sie sind großteils  dünn und schränken den Sonnenschein meist nur wenig ein. Die Sicht bleibt gut. An den Alpenrändern ist flacher Hochnebel mit Obergrenzen um 600m möglich, vor allem im Bereich der Poebene. In 3000 m -1 bis 1 Grad, in 4000 m um -5 Grad. Die Nullgradgrenze steigt von 2500 m gegen 2900 bis 3100m. Aufgrund der Inversion auch Morgenfrost in den Tälern. Es weht schwacher bis mäßiger Wind aus Nordwest.

Ostalpen

Nach gering bewölkter Nacht gibt es tagsüber recht sonniges Bergwetter. Gebietsweise ziehen oberhalb der Gipfel einige Wolkenfelder durch, meist behält die Sonne aber die Oberhand. An den Alpenrändern ist in den Niederungen Hochnebel mit Obergrenze um 600m möglich, er löst sich tagsüber teilweise auf. In 2000m 4 bis 6 Grad, in 3000m -1 bis 1 Grad. Die Nullgradgrenze steigt von 2500 m gegen 2900 bis 3100m. Aufgrund der Inversion auch Morgenfrost in den Tälern. Es weht schwacher, nach Osten zu mäßiger Wind aus Nordwest.

Weitere Aussichten

Westalpen

Freitag und Samstag bleibt es beim durchwegs sonnigen Hochdruckwetter. Am Freitag gibt es besonders in und um die Poebene Hochnebel, am Samstag auch entlang der französischen Alpen. In der Höhe wird es noch milder, die Frostgrenze steigt auf 3300 bis 3500m und schwach bis mäßig windig aus Nordwest.

Ostalpen

In der Nacht auf Freitag bleibt es in der Westhälfte klar und der Tag beginnt sonnig. Im Osten ziehen Wolken vorüber, es bleibt aber trocken. Bis Mitte Vormittag sind die Wolken bereits abgezogen und damit wird es überall sonnig. Besonders am Alpensüdrand muss man wieder mit Nebel rechnen. Der Samstag bringt auf den Bergen ungetrübten Sonnenschein und es wird noch milder. Die Frostgrenze steigt auf 3000 bis 3400m. Auflebender Nordwestwind am Alpennordrand, besonders nach Osten zu.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 07.12.2016 07:00

SAENTIS : wolkenlos , -2°C, Ost 25 km/h, 45 km/h, 35 cm Schneehöhe

JUNGFRAUJOCH : heiter , -7°C, Nord 2 km/h, 20 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : 1°C, West 20 km/h, 35 km/h

PIZ CORVATSCH : -4°C, Ost 30 km/h, 30 km/h

ZUGSPITZE : heiter , -5°C, Nord 10 km/h, 25 km/h, 63 cm Schneehöhe

GALZIG : heiter , -1°C, Ost 10 km/h, 50 cm Schneehöhe

PATSCHERKOFEL : -2°C, Nord 10 km/h

SONNBLICK : heiter , -7°C, Ost 30 km/h, 60 km/h, 123 cm Schneehöhe

FEUERKOGEL : wolkenlos , -1°C, Nord 15 km/h, 50 km/h, 8 cm Schneehöhe

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : wolkenlos , -3°C, Nord 20 km/h, 5 cm Schneehöhe

VILLACHER ALPE : heiter , -2°C, Nord 15 km/h

PASSO ROLLE : wolkenlos , 0°C, Nord 5 km/h

PAGANELLA : wolkenlos , -1°C, Nord 5 km/h, 3 cm Schneehöhe

PIAN ROSA : wolkenlos , -7°C, Ost 30 km/h