Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Schwacher Hochdruckeinfluss sorgt vor allem in den Nordalpen für gute Verhältnisse, im Tagesverlauf wird es vor allem im Westen aber bereits labiler. Im Süden beginnt der Stau feuchter Luftmassen stärker zu werden.

Wetteraussichten für Montag

Westalpen

Entlang der gesamten Südalpen stauen sich vom Morgen an die Wolken, immer wieder kann es bereits am Vormittag leichten Regen aus der Staubewölkung geben, die Schneefallgrenze liegt um 2000 bis 2200m. Sehr sonnig startet der Bergtag dagegen in den Schweizer und Französischen Alpen. Wolken sind am Vormittag kaum zu sehen, nachmittags bilden sich einige Quellwolken auch im Westen und Norden. Der eine oder andere kurze Schauer daraus ist nicht ausgeschlossen. Temperatur: in 2000 m 5 Grad, in 3000 m -3 Grad, in 4000 m um -10 Grad Nullgradgrenze: 2200 bis 2400m Wind in hochalpinen freien Lagen: West, später Südwest, mäßig Neuschneesituation Montag:.

Ostalpen

Zwischen Bergell und Karawanken stauen sich bereits in der Früh einige Wolken und es kann bereits leicht regnen, die Schneefallgrenze liegt um 2000 m, nach Osten zu um 1500 m. Sehr sonnig und praktisch wolkenlos startet der Bergtag in den Nordalpen, in den Morgenstunden ist es zwar frisch, tagsüber steigen die Temperaturen rasch in allen Höhenlagen und es wird leicht föhnig. Auf den Gipfeln auflebender und auf Südwest drehender Wind. Temperatur: in 2000 m +2Grad, in 3000 m -5 Grad Nullgradgrenze: im Norden um 2100m, steigend, im Süden zwischen 1900 und 2200m Wind in hochalpinen freien Lagen: West bis Südwest, mäßig. Neuschneesituation Montag: Spuren im Süden.

Weitere Aussichten

Westalpen

Eine Kaltfront erreicht die Alpen und erfasst von Nordwesten her die gesamten Westalpen, im Süden zusätzlich Stauniederschläge. Nur in den Seealpen ist es am Dienstag noch teils trocken, meist aber schon dicht bewölkt. Die Schneefallgrenze liegt anfangs generell bei 2000 bis 2200m, sinkt am Mittwoch aber im Norden auf etwa 1000m, im Süden knapp unter 2000m. Am gesamten Alpenbogen gibt es am Dienstag und Mittwoch Neuschnee, am meisten zwischen Monte Rosa und Tessin.

Ostalpen

Entlang der Alpennordseite sorgt der Föhn am Dienstag noch für meist trockene, aber windige und wechselnd bewölkte Verhältnisse, im Süden regnet es bereits verbreitet, die Schneefallgrenze liegt um 2200m. Trocken dürfte es nur in den östlichen Steirischen Alpen sein. Am Mittwoch bricht der Föhn im Lauf des Tages von West nach Ost zusammen, es beginnt überall zu regnen, erst am Abend in den östlichen Steirischen und Niederösterreichischen Alpen. Neuschnee gibt es in den gesamten Alpen, am meisten vom Engadin über das Ötztal bis zu den Tauern.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 23.04.2017 08:00

SAENTIS : Nebel , einzelne Schneeflocken -7°C, Nord 15 km/h, 45 km/h, 237 cm Schneehöhe

JUNGFRAUJOCH : wolkenlos , -10°C, Nord 25 km/h, 45 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : -2°C, Nord 20 km/h, 40 km/h

PIZ CORVATSCH : -11°C, Nord 20 km/h, 60 km/h

ZUGSPITZE : Nebel , Schneefall -11°C, Nord 30 km/h, 70 km/h, 420 cm Schneehöhe

GALZIG : -5°C, Nord 30 km/h, 60 km/h

PATSCHERKOFEL : -7°C, Nord 40 km/h, 55 km/h

SONNBLICK : Nebel , leichter Schneefall -12°C, Nord 35 km/h, 95 km/h, 328 cm Schneehöhe

FEUERKOGEL : Nebel , Schneefall -5°C, Nord 20 km/h, 70 km/h, 100 cm Schneehöhe

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : bedeckt , Schneefall -5°C, Nord 40 km/h, 80 km/h, 75 cm Schneehöhe

VILLACHER ALPE : stark bewoelkt, -4°C, Nord 20 km/h, 1 cm Schneehöhe

PASSO ROLLE : heiter , -1°C, Nord 15 km/h

PAGANELLA : wolkenlos , -1°C, Ost 25 km/h, 4 cm Schneehöhe

PIAN ROSA : wolkenlos , -6°C, Ost 65 km/h