Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Flache Druckverteilung am Rand eines Hochdrucksystems über dem Baltikum und schwache süd- bis südwestliche Höhenströmung dominieren das Wettergeschehen über dem gesamten Alpenraum. Die Luftmasse ist statisch, aber labil geschichtet und damit anfällig für die Entwicklung von Schauern und Gewittern.

Wetteraussichten für Montag

Westalpen

In den ital. Alpen schon am Morgen dichte Wolken, es regnet leicht. Von den franz. Seealpen bis zum Mont Blanc und entlang der Schweizer Alpen vormittags gering bewölkt. Nachmittags zunehmende Quellbewölkung und verbreitet Schauertätigkeit, mitunter sind auch Gewitter dabei. Dazwischen sind in allen Regionen Sonnenfenster möglich. Temperatur: in 2000 m 5 Grad, in 3000 m 0 Grad, in 4000 m -7 Grad. Nullgradgrenze: 3000m. Wind in hochalpinen freien Lagen: S, schwach.

Ostalpen

Nördlich des Alpenhauptkammes Wolkenauflösung, den Vormittag über strahlend sonnig. Im Süden staut sich durch die schwache Südströmung tiefe Bewölkung, es sollte großteils trocken bleiben. Ab dem frühen Nachmittag kommen im Süden vermehrt Quellungen dazu, die bald Schauer fallen lassen, trocken könnte es nur in den slowenischen Alpen bleiben. Im Norden zwar einige Quellungen am Nachmittag aber höchstens vereinzelt Schauer. Temperatur: in 2000 m 7 Grad, in 3000 m -1 Grad. Nullgradgrenze: 2900m. Wind in hochalpinen freien Lagen: S, schwach, bei Föhn lebhaft.

Weitere Aussichten

Westalpen

Von Süden her staut sich am Dienstag Bewölkung an der Alpensüdseite, es regnet leicht, während auf Schweizer und Französischer Seite der Vormittag noch freundlich verläuft. Im Lauf des Nachmittags überall Quellwolken und dann auch wieder lokal Schauer, Gewitter nur vereinzelt. In der Nacht auf Mittwoch hören die Niederschläge auf, am ehesten halten sie sich bis in den Mittwoch hinein schwach am Alpennordrand. Sonst wechselnde Bewölkung am Vormittag, Nachmittags wieder Schauer, die vermehrt mit Gewittern durchsetzt sind.

Ostalpen

Entlang der Nordalpen beginnt der Dienstag freundlich, hohe Wolkenfelder von Süden über die Gipfel geschoben werden. Im Süden staut sich tiefe Bewölkung, bis Mittag breitet sich schwacher Regen aus. Am Nachmittag bildet sich die Bewölkung zu Quellungen um, auch im Norden sind Quellungen dabei. Schauer sind dann wieder sporadisch möglich. Am Mittwoch wieder etwas mehr Wolken, vormittags aber meistens im ganzen Ostalpenraum freundlich. Nachmittags mehr Quellungen, Schauer und vor allem an den Alpenrändern entlang auch Gewitter.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 20.05.2018 08:00

SAENTIS : bedeckt , 1°C, West 0 km/h, 15 km/h, 335 cm Schneehöhe

JUNGFRAUJOCH : heiter , -5°C, Süd 15 km/h, 35 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : 5°C, Süd 20 km/h, 30 km/h

PIZ CORVATSCH : -4°C, Süd 10 km/h, 25 km/h

ZUGSPITZE : stark bewoelkt, -2°C, Süd 15 km/h, 35 km/h, 345 cm Schneehöhe

GALZIG : 2°C, Ost 25 km/h

PATSCHERKOFEL : 2°C, Süd 30 km/h

SONNBLICK : Nebel , Nebel -2°C, Süd 20 km/h, 387 cm Schneehöhe

FEUERKOGEL : wolkig , 7°C, Süd 10 km/h

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : wolkig , 8°C, Ost 10 km/h

VILLACHER ALPE : Nebel , Nebel 3°C, Ost 25 km/h

PAGANELLA : Nebel , Nebel 3°C, West 15 km/h

PIAN ROSA : Nebel , leichter Schneefall -4°C, West 10 km/h