Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Das Hoch über Mitteleuropa schwächt sich immer mehr ab und im Alpenraum breiten sich von Westen her zunehmend feuchtere und labile Luftmassen aus. Damit bleibt es zwar sehr warm aber es wird zunehmend schwül und bei ansteigender Gewitterneigung unbeständiger.

Wetteraussichten für Dienstag

Westalpen

Am Dienstag wird es warm, aber unbeständig. Schon am Vormittag bilden sich größere Quellungen, die am Nachmittag weiter anwachsen und verbreitet für Schauer sorgen. Hohe Berge und Gipfel geraten ab Mittag immer öfter in Nebel, die Wahrscheinlichkeit für kräftige Platzregen und Gewitter nimmt zu. Entlang des italienischen Alpenbogens sowie ganz im Südwesten ist die Schauerneigung am geringsten-hier bleibt es auch sonniger und oft auch ganztags trocken. Die Temperatur in 3000 m beträgt etwa 5 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht leicht bis schwach aus Süd.

Ostalpen

Am Dienstag setzt sich das Sommerwetter fort, es wird aber deutlich unbeständiger als an den Vortagen-die Sichten wechselhaft. Zuerst ist es noch meist strahlend sonnig mit wenig Wolken, nur ganz im Nordwesten können bereits lokale Schauer auftreten. Es bilden sich rasch größere Quellwolken, sodass am späteren Nachmittag mit Wärmegewittern zu rechnen ist–vor allem im Westen und im Südosten. Gewittrige Schauer am Alpennordrand ziehen bis in die Nacht hinein westwärts. Die Temperatur in 2000 m liegt bei etwa 13 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht nur schwach aus unterschiedlichen Richtungen.

Weitere Aussichten

Westalpen

Am Mittwoch erneut schwül-warmes Sommerwetter mit starker Quellwolkenbildung tagsüber. Ab Mittag ist verbreitet mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Entlang des italienischen Alpenbogens verläuft der Tag oft auch trocken und sonniger. Am Donnerstag dann überall sehr labil, mit einzelnen (gewittrigen) Schauern bereits am Vormittag-am Nachmittag dann verbreitet im gesamten Westalpenraum.

Ostalpen

Am Mittwoch und am Donnerstag setzt sich das meist schwül-warme Sommerwetter mit mehr Sonne vormittags und reichlich Quellbewölkung sowie erhöhter Gewitterneigung nachmittags fort, wobei die Gewitterneigung immer mehr ansteigt und die Luftmassen labiler werden. Am Mittwoch ist die Alpensüdseite, mit Ausnahme der Dolomiten, mit mehr Sonne und geringerer Schauerneigung begünstigt, am Donnerstag dann der Südosten.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 29.05.2017 08:00

SAENTIS : heiter , 10°C, Ost 0 km/h, 10 km/h, 180 cm Schneehöhe

JUNGFRAUJOCH : heiter , 2°C, Nord 5 km/h, 20 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : 10°C, Süd 20 km/h, 40 km/h

PIZ CORVATSCH : 3°C, West 15 km/h, 25 km/h

ZUGSPITZE : heiter , 5°C, Nord 10 km/h, 25 km/h, 320 cm Schneehöhe

GALZIG : 11°C, Ost 10 km/h

PATSCHERKOFEL : 11°C, Nord 5 km/h

SONNBLICK : heiter , 5°C, Ost 15 km/h, 356 cm Schneehöhe

FEUERKOGEL : heiter , 17°C, Nord 5 km/h

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : heiter , 14°C, Nord 15 km/h

VILLACHER ALPE : heiter , 10°C, Nord 15 km/h

PASSO ROLLE : wolkig , 8°C, Nord 10 km/h

PAGANELLA : wolkenlos , 11°C, Ost 10 km/h

PIAN ROSA : heiter , 2°C, Ost 0 km/h