Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Am Dienstag streift zum Abend hin eine schwache Störung den Nordosten der Alpen, bevor am Mittwoch eine Kaltfront von Norden herein zieht und vor allem dem Ostalpenraum stürmischen Wind und Niederschlag bringt. In den Westalpen bleibt es weitgehend trocken, aber auch hier frischt der Wind kräftig auf. Am Donnerstag setzt sich schnell wieder überall Hochdruckeinfluss mit milden Temperaturen durch.

Wetteraussichten für Dienstag

Westalpen

Der Dienstag beginnt verbreitet strahlend sonnig mit einzelnen Nebelfeldern in den Niederungen und im Norden ein paar hohen, dünnen Wolkenfeldern. Im Tagesverlauf frischt der Wind stark auf und es kommen überall vermehrt hohe, Wolkenfelder hinzu-die Sichtbedingungen bleiben durchwegs gut. Abends bzw. nachts werden diese aus Nordosten dichter-Niederschlag ist noch keiner zu erwarten. Die Temperatur in 3000 m beträgt etwa 1 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht stark bis stürmisch.

Ostalpen

Der Dienstag beginnt überall sonnig, bis über Mittag ziehen höchstens hohe, dünne Schleierwolken durch. Im Tagesverlauf verstärkt sich der Nordwind deutlich, die Bewölkung wird von Norden her dichter, die Sichtbedingungen damit schlechter und in der Nacht auf Mittwoch ist an der Alpennordseite etwas Niederschlag zu erwarten. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 2200m und 2600m. Im Süden verläuft der Tag durchwegs sonnig bei geringer Bewölkung. Die Temperatur in 2000 m liegt zwischen 4 und 7 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht stürmisch aus Nord, Richtung Osten zu erreicht er auch Sturmstärke.

Weitere Aussichten

Westalpen

Am Mittwoch stürmischer Wind aus nördlichen Richtungen und im Nordosten trüb, im Bereich der Glarner Alpen vielleicht auch etwas Niederschlag-Schneefallgrenze 2200m bis 2800m. Die Neuschneemengen bleiben sehr gering. Im Süden und Südwesten trocken und sonnig, aber ebenfalls stürmisch. Der Donnerstag verläuft dann mit Hochdruckeinfluss wieder überall trocken und sehr sonnig, auch der Wind schwächt sich deutlich ab.

Ostalpen

Der Mittwoch verläuft entlang des Hauptkammes sowie nördlich davon stürmisch, trüb und nass. Die Schneefallgrenze sinkt von etwa 2700 m auf 2200 m. Die Neuschneemengen liegen bei 5-20 cm. Im Süden verläuft der Tag weitgehend trocken und mit starkem Nordföhn auch recht sonnig. Am Donnerstag zieht die Störung im Norden ab, von Westen her setzt sich Sonnenschein durch-der Wind schwächt sich überall ab. Im Süden ist es trocken und sonnig-nur im Südosten evtl. mehr Wolken und ein paar Regentropfen.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 22.10.2018 08:00

SAENTIS : 1°C, Ost 30 km/h, 35 km/h

JUNGFRAUJOCH : heiter , -2°C, Nord 20 km/h, 55 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : 4°C, West 10 km/h, 20 km/h

PIZ CORVATSCH : -4°C, Süd 40 km/h, 55 km/h

ZUGSPITZE : wolkenlos , -2°C, Nord 10 km/h, 35 km/h

GALZIG : 1°C, Ost 10 km/h

PATSCHERKOFEL : 0°C, Ost 10 km/h

HAHNENKAMM/EHRENBACHHOEHE : heiter , 2°C, West 5 km/h

SONNBLICK : heiter , -5°C, Ost 35 km/h, 80 km/h

FEUERKOGEL : heiter , 2°C, Süd 5 km/h

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : bedeckt , 1°C, Ost 5 km/h, 70 km/h

VILLACHER ALPE : bedeckt , Nebelschwaden -3°C, Ost 45 km/h

PAGANELLA : wolkenlos , 0°C, Nord 25 km/h

PIAN ROSA : wolkenlos , -2°C, Ost 55 km/h