Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Die Alpen liegen in einer kalten Ostströmung zwischen einem Tiefdruckgebiet über dem Mittelmeerraum und einem Hoch über Großbritannien, dass sich immer mehr ausbreitet. Die Luft wird zunehmend trockener und etwas milder. Ebenso schwächt sich der Ostwind immer mehr ab.

Wetteraussichten für Mittwoch

Westalpen

Der Mittwoch verläuft in den Westalpen überall trocken und verbreitet scheint die Sonne von einem wolkenlosen Himmel. In manchen Niederungen können sich über Nacht Nebelfelder und ein paar mittelhohe Wolken ausbreiten, die sich im Lauf des Vormittags weitgehendst auflösen. Der starke Ostwind und der Frost schwächen sich etwas ab, es bleibt aber nach wie vor kalt. Dabei herrscht ausgezeichnete Fernsicht auf den Bergen. Temperatur: in 2000 m -9 Grad, in 4000 m etwa -21 Grad. Nullgradgrenze: tagsüber bei ca. 1200m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger bis stark aus Ost.

Ostalpen

Der leichte Schneefall am Alpennordrand klingt ab, dort sind von in der Früh weg noch Nebelfelder in den Niederungen und an den Berghängen vorhanden, die sich aber zunehmend lichten. Entlang des Alpenhauptkammes und südlich davon startet der Tag frostig und bereits mit viel Sonnenschein, der bis zum Abend hin in der gesamten Ostalpenregion dominiert. Die Fernsicht in den Bergen ist perfekt und der Wind schwächt sich ein klein wenig ab. Gegen Abend ziehen ganz im Südosten etwas kompaktere Wolkenfelder auf. Temperatur: in 2000 m -11 Grad. Nullgradgrenze: Frost bis in die meisten Tallagen. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig bis stark aus Nordost bis Südost.

Weitere Aussichten

Westalpen

Am Donnerstag bereits in der Früh großteils sonnig, aber kalt. In den Tälern und Niederungen am Alpennordrand können sich nächtliche Nebelfelder in Richtung der inneralpinen Täler ausbreiten, im Lauf des Vormittags lösen sie sich rasch auf. Der Tag verläuft strahlend sonnig, bei etwas abschwächendem Ostwind und milderen Temperaturen als zuletzt. Nur in den südlichsten Regionen können zwischendurch ein paar kompaktere Wolkenfelder die Sonne etwas abschatten. Am Freitag folgt erneut ein strahlender Wintertag mit sehr viel Sonne und perfekter Fernsicht, vor allem in den nördlichen Regionen.

Ostalpen

Am Donnerstag stellt sich im gesamten Ostalpenraum strahlend sonniges Winterwetter ein. Der Wind lässt nochmals etwas nach und es wird wieder eine Spur milder. Die Sonne scheint den ganzen Tag von einem wolkenlosen Himmel, bei sehr guter Fernsicht. Dieses sonnige Hochdruckwetter setzt sich auch am Freitag im gesamten Ostalpenraum fort. Zudem wird es in allen Höhenlagen etwas milder und der Wind schwächt sich weiter ab.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 17.01.2017 07:00

SAENTIS : Nebel , Schneefall -19°C, Ost 25 km/h, 173 cm Schneehöhe

JUNGFRAUJOCH : wolkenlos , -21°C, Ost 40 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : -17°C, West 10 km/h

PIZ CORVATSCH : -24°C, Ost 40 km/h

ZUGSPITZE : Nebel , Schneefall -23°C, Süd 30 km/h, 85 km/h, 270 cm Schneehöhe

GALZIG : Nebel , leichter Schneefall -16°C, Ost 35 km/h, 156 cm Schneehöhe

PATSCHERKOFEL : -18°C, Ost 20 km/h, 60 km/h

HAHNENKAMM/EHRENBACHHOEHE : Nebel , Bodennebel -15°C, Ost 5 km/h, 93 cm Schneehöhe

SONNBLICK : Nebel , leichter Schneefall -24°C, Ost 45 km/h, 60 km/h, 221 cm Schneehöhe

FEUERKOGEL : -12°C, Ost 10 km/h

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : Nebel , Nebel -12°C, Nord 40 km/h, 60 km/h, 70 cm Schneehöhe

VILLACHER ALPE : Nebel , Schneegriesel -16°C, Ost 55 km/h, 70 km/h, 19 cm Schneehöhe

PAGANELLA : stark bewoelkt, -16°C, Nord 55 km/h, 5 cm Schneehöhe

PIAN ROSA : wolkenlos , -22°C, Ost 30 km/h