Hüttenzauber im Trentino

Rifugio Silvio Agostini

Das Rifugio Silvio Agostini liegt im oberen Teil des Valle di Ambiez, unweit der Vedretta di Ambiez entfernt. Bekannt ist die Agostini-Hütte vor allem für ihre gute Küche.
 
Anita und Roberto Cornella verwöhnen ihre Gäste im Rifugio Silvio Agostini mit Trentiner Schmankerl und geben Tipps für Trekking- und Klett ertouren. © Diana Gäntzle
Anita und Roberto Cornella verwöhnen ihre Gäste im Rifugio Silvio Agostini mit Trentiner Schmankerl und geben Tipps für Trekking- und Klett ertouren.
Die Agostini-Hütte in der Brenta ist eine traditionsreiche Hütte, die für jeden Bergsteiger etwas zu bieten hat.

Rifugio Silvio Agostini auf einen Blick

Ausstattung: 60 Betten in 4- oder 6-Bett-Zimmern
Preise: ÜF 22 Euro p.P., 11 Euro für Alpenvereinsmitglieder, HP 49 Euro (für AV-Mg. 38 Euro)
Öffnungszeiten; 20. Juni bis 1. So. im Okt.
Hinkommen: von San Lorenzo in Banale ca. 3 km zum Parkplatz beim Restaurant Baesa, von dort Aufstieg auf der Forststraße 325 (4 Std.); Alternativ per Jeep-Taxi bis zur Hütte Cacciatore, dann ca. 1,5 Std. auf (Jeep-Taxi: Bosetti Giorgio 00 39/33 33 19 82 04, Margonari Matteo 00 39/33 35 90 93 27)
Touren: auf Wegen 321, 304 und 358 Ferrata Castiglioni – Rifugio XII Apostoli – Bocca d‘Ambiez – Rif. Agostini (5 Stunden); auf Wegen 358 und 304 Bocca d‘Ambiez – Via Migotti – Cima Tosa – Ferrata Brentari – Rif. Agostini (6 Stunden)
Kontakt: Tel. 00 39/04 65/73 41 38; 00 39/34 87 15 25 89, www.rifugioagostini.com
Diana Gäntzle
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren