Im Test: MSR Revo Ascent M 25 | BERGSTEIGER Magazin
Bergsteiger Testbericht: Schneeschuhe

Im Test: MSR Revo Ascent M 25

Wenn der Schnee kommt, wird das Stapfen ohne Schneeschuhe oder Ski schnell mühsam. Fürs Gebirge sollten Erstere einiges zu bieten haben, darunter Krallen für Halt in hartem Schnee, eine fest schließende Bindung und eine Steighilfe. Wir haben den MSR Revo Ascent M 25 in der Praxis getestet.
 
Im Bergsteiger Test: MSR Revo Ascent M 25 © Hersteller
Im Bergsteiger Test: MSR Revo Ascent M 25

Konstruktion: Vorne stark aufgebogener Stahl-Krallenrahmen mit Kunststoff-Deck und Krallen-Querstrebe und Kunststoff streben sowie hoher Steighilfe. Starrachs-Frontplattenbindung mit Frontkorb und drei Polymer-Vorfußriemen und Fersenriemen sowie Front-Federstahlkrallen. Option: 13 cm-Verlängerung

Stärken: Der robuste Hybrid mit langen Krallen bietet sehr guten Griff auf festerem Schnee bis vereistem Harsch. Superfeste Bindung vereist kaum, Drehpunkt variabel. Schmalere Frauenversion mit super Querungseigenschaften

Schwächen: Bindung anlegen dauert. Mangels Zweit-Querstrebe wenig geeignet für Blankeis/apere Abschnitte. Stollenbildung möglich, rattert evtl. beim Gehen

Fazit: Robustes Alpinmodell: Der Alpinschneeschuh verbindet einen äußerst bissigen Rahmengriff mit recht hohem Auftrieb (mit Verlängerung mehr) und fester, vereisungsfreier Bindung. Optimal für Touren aller Art auf hartem Schnee. Am besten funktionieren damit steile Frontaufstiege.
  • Aufstieg: 4 von 5
  • Abstieg: 4 von 5
  • Querung: 4,5 von 5
  • Bindung: 3,5 von 5

Details des MSR Revo Ascent M 25

  • Preis: 112,90 €
  • Info: www.msrgear.com
  • Gewicht/Paar: 1960 g
  • Maße: 63,5 cm x 20-17 cm
  • Typ: Krallenrahmen bzw. Kunststoff-Hybrid
  • Größen: 3
Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 01/2017. Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren