Auf dem KAT Walk durch die Kitzbüheler Alpen | BERGSTEIGER Magazin
Weitwanderung in sechs Etappen

Auf dem KAT Walk durch die Kitzbüheler Alpen

Die Kitzbüheler Alpen bieten mehr als nur die Weltcupabfahrt mit Hausbergkante und Mausefalle. Auf dem Kitzbüheler Alpentrek offenbart sich die ganze Vielseitigkeit dieser Gebirgsgruppe.
 
Alte Almen auf dem Hahnenkamm in Kitzbühel © Kitzbüheler Alpen GmbH (5), Andrey Kuzmin/Fotolia
Alte Almen auf dem Hahnenkamm in Kitzbühel
Alte Almen, Wasserfälle und ein Alpenblumengarten - das und mehr hat der Kitzbüheler Alpentrek - kurz KAT Walk - zu bieten. Geplant hat die sechs Etappen der Geologe und Fernwegespezialist Georg Pawlata.

Die Etappen des KAT Walk:

1. Hopfgarten – Kelchsau (17,5 km)

Schwierigkeit: mittel
Dauer: 5 Std.
Höhendifferenz: ↗800 Hm 650 Hm
Charakter: Abwechslungsreiche Route durch Wälder und Wiesen, vorbei an historischen Bauernhöfen.
Ausgangspunkt: Bahnhof »Hopfgarten Berglift« (620 m)
Einkehr: Leamwirt (rund 500 Meter vom Weg entfernt), Tel. 00 43/53 35/ 22 96, www.leamwirt.at, Haagalm (an Wochenenden geöffnet)
Route: Hopfgarten – Blaickenhof – Erbhöfe des Weilers Hinterlitzl – Penningdörfl und Schipfling – Haagalm – Höhenbrandalm – Kelchsau

2. Kelchsau – Steinberghaus (15,5 km)

Schwierigkeit: mittel
Dauer: 6 Std.
Höhendifferenz1200 Hm 1100 Hm
Charakter: Almwanderung über leichte bis mittelschwere Steige und Forstwege mit moderaten Anstiegen
Einkehr: keine, daher genügend Verpflegung mitnehmen
Route: Raiffeisenkasse in Kelchsau – Untere Lodronalm – Lodronjoch – Lodron (1925 m) – Oberkaralm – Untere Lärchenbergalm – Steinberghaus

3. Steinberghaus – Aschau (19 km)

Kitzbueheler AlpentrekSchwierigkeit: mittel
Dauer: 6–7 Std.
Höhendifferenz1050 Hm 900 Hm
Charakter: Etappe in absoluter Ruhe, vorbei an historischen Almen, einem Hochmoor, einem Wasserfall und Almrosenflächen
Einkehr: Labalm, www.seefeldstubn.at, Tel. 00 43/53 57/21 58 (Tipp: Das Knödel-Dreierlei) Führungen mit Käseverkostung bei der Schaukäserei & Verkostungsstube Hintenbach in Aschau
Route: Steinberghaus – Scheibenschlag- Hochalm – Hintenkarscharte – Hintenkar-Hochalm – Niederalm – Haglangeralm – Labalm – Aschau

4. Aschau – Kitzbühel (16,5 km)

Schwierigkeit: mittel
Dauer: 6–7 Std.
Höhendifferenz1000 Hm 1250 Hm
Charakter: Auf den Spuren des Hahnenkamm-Rennens erklären Schautafeln Streckenabschnitte wie Hausbergkante oder Mausefalle (Abstieg mit der Bergbahn möglich).
Einkehr: mehrere Gasthäuser wie Bergrestaurant am Pengelstein und die Seidlalm, www.seidlalm.at
Route: Ortszentrum Aschau – Kleinmoos Niederalm – Obere Kleinmoosalm – Pengelstein – Jufenalm – Bergstation Hahnenkammbahn – Seidlalm – Ganslernalm – Kitzbühel

5. Kitzbühel – St. Johann in Tirol (17 km)  

Schwierigkeit: mittel
Dauer: 6–7 Std.
Höhendifferenz1250 Hm 1350 Hm
Charakter: Über das Kitzbüheler Horn nach St. Johann und zu grandiosen Gipfeln, Alpenblumengarten und Wasserfall. Spektakulärer Abstieg vom Horn zum Harschbichl (Abkürzungen mit Bergbahn möglich)
Einkehr: U. a. die Harschbichlalm, www.harschbichlalm.at
Route: Bahnhof Kitzbühel – Weiler Going – Adlerhütte – Trattalm – Kitzbüheler Horn – Harschbichlalm – Eifersbacher Wasserfall – St. Johann

6. St. Johann in Tirol – Fieberbrunn (18,5 km)  

Schwierigkeit: mittel
Dauer: 6–7 Std.
Höhendifferenz1100 Hm 1000 Hm
Charakter: Wanderung auf ein einsames Plateau mit Karstformationen, Almweiden, Latschenflächen und durch vielfältige Mischwälder
Einkehr: Proviant mitnehmen!
Route: Bushaltestelle Reitham Richtung »Kalkstein, Adlerspoint« – Baumoosalm – Bruggwirtsalm – Gerstbergalm – Filzen (Ortsteil St. Jakob) – Bahnhof Fieberbrunn
 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren