Ski & Sail auf Spitzbergen | BERGSTEIGER Magazin
Wer hat Angst vorm weißen Bär?

Ski & Sail auf Spitzbergen

Skitouren vom Segelschiff kennt man mittlerweile vom norwegischen Festland. Auf der Polarinsel Spitzbergen geht das Ganze noch ein Stückchen abenteuerlicher – sehr abgeschieden und mit gehörigem Respekt vor Eisbären.


 
 
Vom Salzwasser auf direkt auf den Schnee und die Ski © Folkert Lenz
Vom Salzwasser auf direkt auf den Schnee und die Ski

Wenn der Guide Euch sagt, dass Ihr Eure Kleidung ausziehen sollt, dann tut das gefälligst – auch mitten in Schnee und Eis!« Die Ansage von Phil Wickens ist deutlich. Nein, die drei Dutzend Skitourengeher an Bord der »Rembrandt van Rijn« sind nicht irrtümlich in einem Boot-Camp für schwer erziehbare Jugendliche gelandet. Der Arktis-Experte Phil gibt schlicht Verhaltensregeln für den Fall der Fälle: Dass die Touristengruppe beim Landgang auf einen Eisbären trifft.

»Das Abwerfen von Mützen oder Handschuhen verschafft uns vielleicht Zeit zu verschwinden«, klärt der Biologe schließlich mit einem Grinsen auf. Immer wieder müssen die winterlichen Besucher Spitzbergens daran erinnert werden, dass das so kuschelig wirkende Pelztier eines der gefährlichsten auf dem Planeten ist. So auch bei der ersten Skitour am Sankt-Jons-Fjord im Nordwesten des Archipels: Zwei Bergführer fahren als Vorhut mit dem Schlauchboot an Land. Statt Eispickel ragen ihre langen Gewehre über die Gummiwülste des Zodiacs. Erst wenn die Guides über Funk Entwarnung geben, dürfen die Gäste zum Strand folgen. 

In Schwimmweste zum Tourenstart

Über Nacht ist der Dreimaster von Spitzbergens Hauptstadt Longyearbyen aus gen Norden getuckert. Am Morgen schiebt sich der blaue Rumpf des Segelschiffs langsam in den äußersten Zipfel des Sankt-Jons-Fjords. Am Ende des Meeresarms münden mehrere Gletscher in die See. Hier und dort schwimmt ein kleiner, abgebrochener Eisberg. Wenn einer davon an der Bordwand entlangschrammt, ... 

Den gesamten Artikel lesen Sie in unserer Ausgabe 03/18, ab 10. Februar im Handel oder hier online zu bestellen. 

Folkert Lenz
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren