Mittelschwerer Klettersteig

Mäßig- bis mittelschwere Klettersteige

Für alle, die sich noch nicht zu den Profi-Ferratisten zählen, haben wir hier einige mäßig- bis mittelschwere Klettersteige zusammengestellt. Ältere und geübte Kinder können hier teilweise schon mit einsteigen, ab und zu geht es aber auch schon in den Überhang und die Touren werden länger.
Hier geht es zu leichten, sowie anspruchsvollen Klettersteigen.

Peter-Kofler-Klettersteig am Brenner

Am Peter-Kofler-Klettersteig in der Staflacher Wand

Es geht auch anders! Mit dem 2012 eröffneten Peter-Kofler-Klettersteig in der Stafflacher Wand oberhalb von St. Jodok gibt es jetzt eine ideale Route für Einsteiger und Genießer: spannender Verlauf, reichlich Luft unter den Sohlen, zwei Zwischenausstiege, aber keine Höchstschwierigkeiten. weiter >

Wankspitze - Klettersteigschmankerl für sonnige Herbsttage

Der Klettersteig über die Wankspitze ist eine schöne Herbsttour

Die Klettersteigrunde über die Wankspitze hat einiges zu bieten: eine wilde Felsszenerie im Bergkessel der »Hölle«, ein kurzweiliges Kraxelvergnügen am Klettersteig entlang des Nordgrats und ein Panorama, das kaum Wünsche offen lässt. Vor allem im Herbst kann man hier noch einmal Sonne tanken! weiter >

Anzeige

Die besten Klettersteige für heiße Sommertage

In der Galitzenklamm nahe Lienz warten knackige Klettersteige mit Tiefblick.

Erst Bergsteigen, dann im Wasser abkühlen. Eine Kombination, der man durchaus etwas abgewinnen kann. Wer gerne an Klettersteigen unterwegs ist, kann auch beides gleichzeitig haben. Unser Autor Julian Galinski hat die besten Via Ferratas mit Wasserkontakt getestet. weiter >

Sportklettersteig Via ferrata degli Alpini

Gut sichtbar sind die an der Steiganlage der Via ferrata degli Alpini angebrachten Gummipuffer.

Die sehr sportlich angelegte Steiganlage, die auch als Ferrata Col dei Bos oder Ferrata della Piramide bezeichnet wird, ist ein spannender Mix aus steilem Vertikal-Abenteuer und gestufter Kletterei bis knapp unter den Gipfel des Col dei Bos (2559 m). weiter >

HTL-Wels-Klettersteig am Alberfeldkogel

Der Klettersteig am Alberfeldkogel verläuft in äußerst alpinem Gelände.

Auf dem Plateau des Höllengebirges, in der Nähe der Feuerkogel-Seilbahn wurde dieser Genussklettersteig errichtet. In Kombination mit der eindrucksvollen Plateaulandschaft und dem stimmungsvollen Traunsee im Tal bietet der HTL-Wels-Steig eine schöne Tour, die vor allem Ferrata-Einsteiger anspricht. weiter >

Zwei Klettersteigklassiker in den Dolomiten

Krampenpassage an der Via ferrata Alleghesi

Es gibt schwierigere Klettersteige und höhere Gipfel in den Dolomiten, aber die sportliche Herausforderung und die einmalige Felskulisse bei dieser Tour über die Via ferrata degli Alleghesi und die Via ferrata Tissi ergeben zusammen ein Bergerlebnis der Spitzenklasse. Ganz besonders, wenn man in der Torrani-Hütte übernachtet und den Sonnenuntergang am Gipfel erlebt. weiter >

Der Tälli - ältester Klettersteig der Schweiz

1993 wurde der Tälli als erster Schweizer Klettersteig gebaut.

Wenn der Begriff »Genuss« perfekt zu einem Klettersteig passt, dann ist es der Tälli-Klettersteig über dem Gadmertal: drei Stunden am Drahtseil in einer großen Wand vor einem herrlichen Hochgebirgspanorama, mit vielen schönen Kletterstellen und einer ungewöhnlichen Blumenpracht beim Rückweg. weiter >

Der Randkluftanstieg: Klassiker im Dachstein

Hoch über Ramsau: Der Randkluftanstieg auf den Hohen Dachstein

Der hier beschriebene Gipfelaufstieg über die Randkluft hat historische Dimension: Auf Initiative von Dachsteinprofessor Friedrich Simony hin wurde diese Route 1843 als erster Klettersteig der Ostalpen versichert. weiter >