Laufend um den Wilden Kaiser | BERGSTEIGER Magazin
Kaiserkrone JOLsport EliteRun

Laufend um den Wilden Kaiser

Trailrunning boomt und mit ihm neue Laufsportveranstaltungen. Am kommenden Samstag, 8. Juli 2017, messen sich 50 erfahrene Bergläufer bei der Premiere des „JOLsport EliteRun“ um die Kaiserkrone am Wilden Kaiser.
 
© TVB Wilder Kaiser/Sportograf
Trailrunning boomt und mit ihm neue Laufsportveranstaltungen. Am kommenden Samstag, 8. Juli 2017, messen sich 50 erfahrene Bergläufer bei der Premiere des „JOLsport EliteRun“ um die Kaiserkrone am Wilden Kaiser. Start für das Rennen über 58 Kilometer und 3.500 Höhenmeter ist um 6 Uhr in Scheffau, die Strecke anspruchsvoll und vor allem landschaftlich sehr schön. Hintersteiner See, das Kaisertal, Stripsenjoch, Wilder Kaiser und Jubiläums-Steig sind unter anderen die namentlich bekannten Highlights des „Kaiserkrone JOLsport EliteRun“. Aufgrund der Wegführung ist der Lauf extrem erlebnis- und abwechslungsreich, bietet grandiose Ausblicke und spektakuläre Passagen direkt entlang am Fels.
 
Topläufer am Start
Wer bei diesem Event hier am Samstag an den Start geht, musste bereits letzten Oktober die Tour de Tirol (bestehend aus Söller Zehner, 23 km Pölven Trail und 42 km Kaisermarathon) in unter 9 Stunden finishen und anschließend mit Glück einen der 50 kostenlosen Startplätze zugelost bekommen. Die Teilnehmer sind also nicht nur extrem fit, sondern sie sollten hier auch unter Belastung und Renneifer zum Ende hin über den Jubiläumssteig trittsicher und schwindelfrei sein. „Wer am Start steht, ist bereits ein Gewinner“, sagt Marcus Sappl, Tourismusmanager in Scheffau und Organisator des Kaiserkrone JOLsport EliteRun. „Gerne würden wir mehr Athleten zulassen, doch dafür ist die Strecke nicht ausgelegt. Und an der möchten wir nichts ändern, denn sie ist perfekt.“

Foto: TVB Wilder Kaiser/Reiter/von Felbert
Foto: TVB Wilder Kaiser/Reiter/von Felbert
 
Kaiserkrone für Jedermann
Wer nicht am Start, aber dennoch Rennatmosphäre schnuppern und die Action rund um den Wilden Kaiser live erleben möchte, kommt einfach zum Premierenwochenende. Treffpunkt ist am Samstag um 11 Uhr am Start beim Musikpavillon in Scheffau. Von dort aus geht es geführt im gemütlichen Lauftempo und mit Insidertipps auf der Originalstrecke den Teilnehmern entgegen. Am Abend stehen auch die Siegerehrung und am nächsten Tag ein weiterer Lauf auf dem Programm, wahrscheinlich sogar mit dem Sieger des ersten "Kaiserkrone JOLsport EliteRun". Doch die Kaiserkrone ist auch für Fans des langsameren Schrittes machbar. Entweder reist man umweltfreundlich für nur ab 39 Euro mit der Bahn und am besten unter der Woche zum Wilden Kaiser und umrundet ihn in aller Ruhe. Der Weg ist permanent ausgeschildert – zusätzlich gibt es beim Tourismusverband Kartenmaterial und die GPX-Daten – und auch für sportliche Wanderer in drei bis fünf Tagen gut zu schaffen.
 
Gut zu wissen und wertvolle Links
Online-Information unter www.kaiserkrone-eliterun.at
Wegbeschreibungen und Tipps für eine Mehrtagestour unter www.wilderkaiser.info/kaiserkrone
GPX-Daten zum Download unter https://www.outdooractive.com/ „Kaiserkrone“
Chance auf einen Startplatz und Anmeldung 2017 für die http://www.tourdetirol.com


 
Petra Rapp
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren