Janja Garnbret und Tomoa Narasaki holen sich Rockstars Titel 2016 | BERGSTEIGER Magazin

Janja Garnbret und Tomoa Narasaki holen sich Rockstars Titel 2016

Beim diesjährigen Rockstars war wieder ein Mal eine Menge für die Zuschauer in der Stuttgarter Porsche Arena geboten. Spektakuläre Boulderrouten, Rockmusik vom Feinsten und Topathleten auf Weltklasseniveau. Janja Garnbret (SLO) und Tomoa Narasaki (JPN) holten sich den Titel 2016.
 
Der Deutsche Jan Hojer holte sich bei den Rockstars 2016 den zweiten Platz. © E. Holzknecht
Der Deutsche Jan Hojer holte sich bei den Rockstars 2016 den zweiten Platz.
Den Rockstars Titel bei den Frauen sicherte sich die Slowenin Janja Garnbret in einem hochdramatischen Finale vor der Österreicherin Jessica Pilz und der Japanerin Miho Nonaka. Die Route im Superfinal bereitete den Athleten große Schwierigkeiten, beide kämpften bis zum Schluss den Buzzer zu erreichen, welchen Jana Gambret nach großem Kampf und nach ablaufen der Zeit schlussendlich erreichte und sich den Rockstars Titel sicherte.
 
Resultate Frauen
 
1. Janja Garnbret (SLO)
2. Jessica Pilz (AUT)
3. Miho Nonaka (JAP)
4. Stasa Gejo (SER)
5. Petra Klingler (SUI)
6. Leah Crane (GBR)
7. Akiyo Noguchi (JAP)
8. Mina Markovic (SLO)



Bei den Männern sicherte sich der frisch gebackene Weltmeister von Paris Tomoa Narasaki (JPN) vor Jan Hojer aus Deutschland den Rockstars Titel 2016. Den dritten Platz erreichte der Koreaner Jongwon Chon.

Resultate Männer
 
1. Tomoa Narasaki (JPN)
2. Jan Hojer (GER)
3. Jongwon Chon (KOR)
4. Alban Levier (FRA)
5. Rustam Gelmanov (RUS)
6. Jernej Kruder (SLO)

 

 
Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren