Im Test: Austrialpin Skyclimb 12p | BERGSTEIGER Magazin
Bergsteiger Testbericht: Steigeisen

Im Test: Austrialpin Skyclimb 12p

Steigeisen für Gletscher-, Hoch und Skitouren sind so vielseitig wie ihre Einsatzbereiche. Vom Zehn- bis zum Vierzehnzacker, von mehrfach legiertem Stahl bis zum ultraleichten Aluminium haben alle ihre Berechtigung. Wir haben die Austrialpin Skyclimb 12p für Sie getestet.
 
© Hersteller
Im Bergsteiger Test: Austrialpin Skyclimb 12p
Das vielfach gezackte Modell mit super Gehkomfort bietet in Aufstieg, Abstieg und Querung top Rutschschutz in allen Schneesituationen. Allrounder für Schnee bis Eisflanke, aber auch Fels. Kombibindung für Fels, Automatik für Eis.
  • Konstruktion: 14-Zacker, 4 Querzacken 3 cm, pulverbeschichteter Stahl plus eingeschobene Antistollplatten, Längenverstellung mittels Lochsteg mit Fixierungsdorn, Drahtbügelversetzung, Step-In-Bindung mit Sicherungsriemen
  • Stärken: Der super abrollende Multizacker bietet super Rutsch- und Seitenhalt auch im Abstieg. Pulverlackierung gegen Stollen, Antistollplatten leicht abzubauen, Bügelverstellung simpel und effektiv, Stegverkürzung für kleine Schuhgrößen, ab Größe 46 Option längerer Steg, gutes Preis/ Leistungs-Verhältnis
  • Schwächen: Keine R/L-Markierung, langes Packmaß, Sicherungsriemen müssen um Schuh gewickelt werden.

Details der Austrialpin Skyclimb 12p:

  • Preis: 129,90 Euro
  • Info: www.austrialpin.com
  • Gewicht: 990g/Paar
  • Typ: Hochtouren-Steigeisen
  • Bindungen: Korb, Kombi, Step In
Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 04/2017. Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren