Trentino: Wandervergnügen mit italienischem Flair | BERGSTEIGER Magazin

Trentino: Wandervergnügen mit italienischem Flair

Wer sich entscheidet das Trentino zu Fuß zu erkunden, wird nicht enttäuscht: Wanderwege mit einer Gesamtlänge von über 6.000 Kilometern winden sich durch unberührte Natur und führen durch sanftes Hügelland, vorbei an Weingütern und Berghütten, bis sie wilde Gebirgslandschaften der Dolomiten mit atemberaubenden Aussichtspunkten erreichen.
 
Unterwegs auf dem Dolomiti Brenta Trek © Archivio Foto Trentino Sviluppo - L. Schneider
Unterwegs auf dem Dolomiti Brenta Trek
 

Ob individuelle Touren oder Angebote in Begleitung eines erfahrenen Bergführers, die Region bietet die richtige Route für jeden Geschmack.

Auf vielseitigen Wander-Routen durch das Trentino

Die Etappentour durch die Brenta Dolomiten, der Dolomiti Brenta-Trek, umrundet in etwa einer Woche das beeindruckende Gebirgsmassiv. Zwei Rundwege unterschiedlichen Niveaus geben hier jedem Wanderer die Möglichkeit, das Weltkulturerbe im Westen des Trentino zu erleben.


Foto: Archivio Foto Trentino Sviluppo - T. Brunner

Im Osten der Region verläuft der Dolomiti Panorama Trek durch das Val di Fiemme und das Val di Fassa bis San Martino di Castrozza. Wer es anspruchsvoller mag, wählt den Dolomiti Palaronda Trek, der ebenfalls durch die Pala-Gruppe im Osten der Region führt. Legendäre Klettersteige und steile Aufstiege sind Teil der ambitionierten Variante dieser Tour. Mit dem Dolomiti Trek-King geht es in sechs Etappen durch das Val di Fassa – eher entspannt aber landschaftlich nicht weniger reizvoll - führt der Latemar Trekking vorbei an den außergewöhnlichen Felsformationen dieser Gegend.


Foto: Archivio Foto Trentino Sviluppo - D. Lira

Let’s Dolomites: Mit den Bergführern des Trentino die Region erkunden

Für alle die nicht allein auf Entdeckungstour gehen möchten, bieten die Bergführer des Trentino ein einzigartiges Paket: Let’s Dolomites. Das Angebot kann mit einer Länge von sechs oder drei Tagen und mit drei verschiedenen Let’s-Dolomites-Touren gebucht werden: 
  • Let’s Dolomites – Adrenalin Pur: für abenteuerlustige Urlauber, die schon Erfahrungen im Klettern mitbringen. Auf dem Programm stehen Canyoning, Felsklettern und Überquerung von Hängebrücken. 
  • Let’s Dolomites – Panorama: Die perfekte Tour für Familien führt auf panoramareichen Passagen durch die Dolomiten. Teilnehmer haben die Möglichkeit an Anfängerkurse im Klettern oder Canyoning teilzunehmen. 
  • Let’s Dolomites – Vom Krieg zum Frieden: Die Grenzregion Trentino war einst Schauplatz des Ersten Weltkriegs. Die Bergführer führen auf einfachen Ausflügen aber auch auf anspruchsvolleren Aufstiegen die ehemalige Frontlinie entlang. 
Übernachtet wird bei allen Touren stilecht in Rifugios, wo der Tag in traditioneller Berg-Atmosphäre seinen Abschluss findet.


Foto: Archivio Foto Trentino Sviluppo - D. Lira

Unterwegs auf dem Garda Trek

Der Garda Trek mit drei verschiedenen Rundwegen stellt das neue Outdoorangebot in der beeindruckenden Naturlandschaft des Garda Trentino dar. Die ersten beiden Routen verlaufen im Tal und auf Halbhöhe und laden das ganze Jahr über zu Touren vor einer spektakulären Naturkulisse aus Wäldchen und Burgen ein. Die dritte Tour ist eine Reise zwischen Himmel und Erde von den Felsen am Seeufer bis zu den Hochalmen des Monte Stivo und Monte Altissimo.

Auf der schönsten Bühne der Welt 

Auch in diesem Sommer verwandelt sich die Bergwelt des Trentino in einen Konzertsaal unter freiem Himmel – hoch oben in den Dolomiten. Im Rahmen des Musikfestivals Sounds of the Dolomites bietet die Region vom 7. Juli bis 31. August 2017 internationalen Musikgrößen mit dem Panorama der Dolomiten eine Bühne für ihre Musik. Für die Künstler und die Zuhörer wird dies zu einem unvergessliches Erlebnis, das sie gratis jeweils um 13 Uhr genießen können. Als besonderes musikalisches Highlight für Frühaufsteher gibt es auch zwei Veranstaltungen zum Sonnenaufgang.


Foto: Archivio Foto Trentino Sviluppo - F. Modica
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren