Firmlinge errichten Bergkreuz am Samerberg | BERGSTEIGER Magazin

Firmlinge errichten Bergkreuz am Samerberg

Als Vorbereitung auf ihre Firmung 2017 hat sich eine Gruppe von jungen Samerberger Buben und Mädchen etwas Besonderes einfallen lassen. Zusammen mit ihren Firmgruppenleitern haben sie ein imposantes Bergkreuz geplant, gezimmert, geschmückt und in ihrer Heimat aufgestellt.
 
© Foto: Gemeinde Samerberg
Der Samerberg im Landkreis Rosenheim gehört wohl zu den idyllischsten Fleckchen in Oberbayern. Hochries, Kampenwand und Co. ganz nah, unten im Tal der Chiemsee und Simssee. Dass die nahen Berge hier im Leben der Menschen in den einzelnen Orten der auf 700 Metern Höhe liegenden, auch in Sachen Berg- und Wintersport sehr engagierten Gemeinde schon immer eine große Rolle gespielt haben und auch weiterhin eine wichtige Rolle einnehmen, zeigt eine schöne Aktion junger Samerberger. Als Vorbereitung auf ihre diesjährige Firmung hat sich eine Gruppe von jungen Samerberger Buben und Mädchen etwas Besonderes einfallen lassen. Zusammen mit ihren engagierten Firmgruppenleitern wurde ein sehr schönes Bergkreuz geplant, gezimmert, geschmückt und aufgestellt.

Das Kreuz wurde auf dem Weg von Dorfen zum Dandlberg neben der weithin sichtbaren Linde errichtet. Wie ein roter Faden hatte sich dieses Projekt durch die Firmvorbereitung der elfköpfigen Gruppe gezogen, am Ende der zahlreichen Gruppenstunden stand die Segnung des Kreuzes durch Diakon Günter Schmitzberger, der sich bei allen Beteiligten für ihre Engagement bedankte. Musikalisch begleitet wurde die Einweihungsfeier von der Samerberger Firmband. 
Fotos: 
Gemeinde Samerberg, Georg Huber
Das könnte Sie auch interessieren