"MapToHike"-App für die Region Tegernsee-Schliersee | BERGSTEIGER Magazin
Anzeige

"MapToHike"-App für die Region Tegernsee-Schliersee

Erstmals in Bayern: Neue App der Alpenregion Tegernsee Schliersee verbindet Strecken- und Leistungsinfos mit Spaß und Sammelleidenschaft Spielerisch wandern mit der „MaptoHike“.
 
Mit der App © www.tegernsee-schliersee.de
Mit der App "MapToHike" unterwegs in der Region Tegernsee-Schliersee
Die Wandernadel war einmal. Heutzutage geht es mit der App auf digitale Stempel-Jagd. Die Alpenregion Tegernsee Schliersee ist dabei Vorreiter für eine neue, zukunftsweisende Handy-Applikation. Als erstes Urlaubsgebiet Bayerns bietet die Alpenregion Tegernsee Schliersee seit Oktober vergangenen Jahres in Kooperation mit Mapcase die „MAPtoHIKE“ an. Mit ihr können Wanderer sogenannte Pins sammeln. Das digitale Pendant zum altehrwürdigen Wanderstempel. Darüber hinaus liefert die App Live Tracking wie bewältigte Höhenmeter und zurückgelegte Kilometer, außerdem noch spielerische Erlebnisse wie Wettbewerbe oder Schnitzeljagden. Im Frühling wird das bestehende Angebot weiter ausgebaut.

Gamification nennt sich das neueste Zusatzerlebnis des Wanderns. Dabei geht es nicht mehr um das bloße Zurücklegen einer Strecke und den damit verbundenen Naturgenuss. Mit dem Smartphone kann man eine persönliche Leistungsdokumentation erstellen oder sich mit anderen messen. Vor allem darf sich jeder, der fleißig marschiert ist, am Ziel zur Belohnung über die entsprechenden Pins und manchmal auch über ein kleines Geschenk freuen. Egal, ob er klassisch einem bekannten Weg folgt oder sich an einer Schnitzeljagd beteiligt. Wer etwa die sieben Aussichtpunkte entlang der Tour „Leitzachtaler Bergblicke“ findet, wird neben Pins mit einer kostenlosen Wanderkarte belohnt.

Der Gebrauch der „MaptoHike“ ist denkbar einfach. Ist die App einmal installiert, zeichnet sie automatisch per GPS den gesamten Weg auf. Dazu kann man das Smartphone bequem in den Rucksack stecken. Eine Internetverbindung ist nicht notwendig. Nur die Standortdienste müssen aktiviert sein, um den Kontakt zum Satelliten zu gewährleisten. Mit der „MAPtoHIKE“ kann der Wanderer seine Strecke genau verfolgen und bekommt allgemeine Daten wie Gehgeschwindigkeit oder zurückgelegte Kilometer.

Aktuell sind 500 Standard-Pins in der gesamten Alpenregion Tegernsee Schliersee zu holen. Dazu drei Spezial-Pins, die man bei Gipfeln oder Hütten erreichen kann. Zur bevorstehenden Wandersaison wird das bestehende Angebot weiter ausgebaut. Neue Pins und Belohnungen geben noch mehr Informationen und Anreize, die Alpenregion zu Fuß zu entdecken. Eine Überraschung ist jedem garantiert, der die App im Oberland startet. Zur Begrüßung gibt es einen „Alpenregion-Willkommens-Pin“, der mit einem kleinen Geschenk aus dem Infoshop SERVUS! am Irschenberg verbunden ist.

Alle weiteren Infos zur "MapToHike"-App unter www.tegernsee-schliersee.de/wandern-berge/wandern-20.html

Hier geht's zum Download der App:
IOS Version
Android Version
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren