Im Test: Montane Alpha Guide | BERGSTEIGER Magazin
Bergsteiger Testbericht: Hybridjacken

Im Test: Montane Alpha Guide

Wer sich bei schweißtreibendem Bergsport in der kühleren Jahreszeit nach dem Zwiebelprinzip kleidet, hat oft ein Problem: Das Fleece wird bald zu warm und das Shirt allein ist zu kalt. Besser, man greift zu Hybridjacken nach dem Prinzip des Bodymapping: Wir haben die Montane Alpha Guide für Sie getestet.
 
 Im Bergsteiger Test: Montane Alpha Guide © Hersteller
Im Bergsteiger Test: Montane Alpha Guide
Kuscheliger Tourenbegleiter: Warm und dampfdurchlässig sowie zonal am Körper windresistent, an den Ärmeln luftig ist diese gemäßigte, robuste Wärmejacke. Ideal für intensive Aktivität bei Kälte, im Herbst als mollige Wärmejacke. Optimal für den härteren Hochgebirgs- und Wintereinsatz
  • Konstruktion: Stark windresistente Isolationsjacke mit Fleecefüllung rundum mit dampfdurchlässigem Futter (Hüften + Schultern robuster) bzw. außen glatter Stretchfleece an Ärmeln, Achseln + Hoody. Isolierend hinterlegter RV, Ärmelabschlüsse mit Daumenlöchern, elastischer Hoody, Saum mit Gummizügen. 2 Seitentaschen
  • Stärken: Die Bewegungsfreiheit bietende Kuscheljacke wärmt den Rumpf rundum und schützt vor Wind und Nässe. Die wärmenden, aber luftdurchlässigen Ärmel leiten wie der drehbare Hoody Schweißdampf schnell ab. Gut abgedichtet, hinten langer Saum anpassbar. Zweiwege-RV ideal zum Sichern
  • Schwächen: Im Herbst nur als Pausenwärmer verwendbar, relativ schwer

Details und Bewertung der Montane Alpha Guide

  • Preis: 189,95 €
  • Info: www.montane.co.uk
  • Gewicht: 520 g in M/L
  • Materialkombination: Pertex-Nylon mit Polartec Alpha-Füllung und Porentextil innen; Stretchfleece
Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 10/2016. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren