Im Test: Adidas Terrex Skyclimb Top | BERGSTEIGER Magazin
Bergsteiger Testbericht: Hybridjacken

Im Test: Adidas Terrex Skyclimb Top

Wer sich bei schweißtreibendem Bergsport in der kühleren Jahreszeit nach dem Zwiebelprinzip kleidet, hat oft ein Problem: Das Fleece wird bald zu warm und das Shirt allein ist zu kalt. Besser, man greift zu Hybridjacken nach dem Prinzip des Bodymapping: Wir haben die Adidas Terrex Skyclimb Top für Sie getestet.
 
Im Bergsteiger Test: Adidas Terrex Skyclimb Top © Hersteller
Im Bergsteiger Test: Adidas Terrex Skyclimb Top

Ultraleichter Blouson für Aktive: Trotz Minimalgewicht und der top Dampfableitung wärmt die Ultraleichtjacke bei guter Bewegungsfreiheit den Brustbereich und schützt ihn vor Wind. Mit Rucksack im Winter weites Klimaspektrum, im Herbst Wärmejacke. Nichts für materialfordernde Touren

  • Konstruktion: Windresistente Ultraleichtjacke mit Fleecefüllung vorne und auf den Schultern; Streifen-Fleece hinten, seitlich und an den Ärmeln. Hinterlegter Half-Zip-RV, fixe Ärmelabschlüsse, Antipilling-Kragen, Saumbund hinten länger
  • Stärken: Ganz auf leicht und luftig getrimmt, ist das schlanke Mappingteil dennoch vorne gegen Kälte und Wind sowie das empfindliche Alpha-Fleece an den Schultern gegen Abrieb geschützt. Das Power Grid am übrigen Körper ist luftig und saugt Feuchte sofort nach außen.
  • Schwächen: Kaum Windabdichtung an Ärmeln und niedrigem Kragen. Gar keine Tasche. Fehlender Front-RV behindert An- und Ausziehen. Nicht mit schwerem Rucksack

Details und Bewertung der Adidas Terrex Skyclimb Top:

  • Preis: 149,95 €
  • Info: www.adidas.com
  • Gewicht: 250 g in L lang / 56
  • Materialkombination: einseitiges Leicht-Nylon mit Polartec Alpha; Polartec Power Grid Stretchfleece
Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 10/2016. Jetzt abonnieren!
Tags: 
Das könnte Sie auch interessieren