Kaufberatung: Robuste Bergwanderschuhe | BERGSTEIGER Magazin
Teil 2

Kaufberatung: Robuste Bergwanderschuhe

Zwischen steifen, schweren Bergstiefeln und leichten, weichen Wanderschuhen oder technischen Approach-Schuhen gibt es Allrounder, die relativ fest, bequem und leicht sind, auf jeder Art Weg gut greifen und auch abseits ausgetretener Pfade eine gute Figur machen. Teil 2 unserer Kaufberatung


 
 
© Dachstein

Welche Sohle für welchen Untergrund?

Für einfache Wege und Pfade reicht ein flacheres, im Idealfall großteils noppiges Profil (3–4 mm) an einer weicheren, sich dem Untergrund anpassenden Sohle aus. Diese bietet vor allem auf wurzeligen Pfaden Erleichterung und Sicherheitsgewinn gegenüber einer steiferen Sohle – sofern der Schaft ein Umknicken verhindert. 

Ist ein erdiger oder grasiger Pfad feucht, sollte das Profil sehr kantig sein und Dreck abweisen, ein schlammiger Pfad erfordert zusätzliche Profiltiefe (4–5 mm). Im subalpinen Gelände mit weichem Untergrund sollte für zusätzlichen Seitenhalt in Querungen die Sohle torsionssteif und die Schaftmanschette flexibel versteift sein. In beiden Fällen bietet ein markanter Absatz zusätzliche Sicherheit im Abstieg. 

Das alpine Gelände oder alpine Steige mit Geröll, Graspolstern und Fels erfordern einerseits ein gröberes Profil (5–6 mm) an ziemlich steifer Sohle, andererseits eine relativ gute Felsreibung, die mit einer nicht zu großen Reibungszone und blockigem Profil erreicht wird. Je nach Einsatzschwerpunkt sollte der Schaft steif (besser zum Einkanten im Gelände/Schnee) oder beweglich sein (besser zum exakten Antreten beim Kraxeln/ Klettern).

Tipps

  • Ein guter Halt im Schuh hängt nicht nur von der Passform ab, sondern auch von der Dicke der Socken, die Blasenbildung auch von deren Rutschfestigkeit v. a. an der Ferse. 
  • Je steifer die Sohle des Schuhs, desto geringer ist die Untergrundanpassung und desto unbeholfener, aber fußschonender und knicksicherer ist das Gehen auf holprigen Wegen und häufiger das Rutschen auf Wurzeln. 
  • Tiefzughaken zwischen Vorfuß und Manschette pressen die Ferse gegen den Absatz. Fixieren sie gleichzeitig die Bändel oder gibt es einen Fixierhaken, lassen sich Vorfuß und Manschette unterschiedlich fest schnüren.
  • Achtung: An den Manschettenhaken kann man sich innen verhängen. Und: Viele Hakenschnürungen können sich beim Gehen unbeabsichtigt lockern (besser Doppelschleife binden).
  • Wasserdichte Textil- oder Hybridschuhe sollte man nach einer verregneten Tour oder vor einem Hüttentrekking mit Regenrisiko imprägnieren, damit sich das Obermaterial nicht vollsaugen kann.

Thermoformung beim Tecnica Forge

Thermoformbare Innenschuhe, die sich der individuellen Fußform anpassen lassen, sind bei Skitourenstiefeln längst Standard. Obwohl die Schäfte von Wander- und Bergschuhen bereits Schaum enthalten, besaßen bisher nur wenige Trekkingmodelle weich anpassenden Schaum (Memory Foam), um den individuellen Fuß fester zu umschließen. 

Jetzt bietet Tecnica erstmals einen Trekkingschuh mit dauerhafter Fußanpassung durch Temperaturverformung an (Custom Adaptive Shape). Der Formprozess mit Aufwärmung mittels Heizmanschetten und Anpassung mithilfe einer Druckluftmanschette dauert etwa 20 Minuten, in denen mit einem ausgeklügelten Verfahren die für den Sitz wichtigsten Teile des Schafts, also Knöchel- und Fersenbereich plus die zwischen Hohlfuß und Senkfuß stark variierende Fußinnenbeuge behandelt werden. Außerdem besitzt der Forge zusätzlich eine thermoformbare Einlegesohle.
 

Der Rest der 12 Testmodelle im Überblick

Bei der Bewertung der einzelnen Eigenschaften ist 5 die Bestnote, 1 wäre die schlechteste.

La Sportiva: Trango TRK GTX 

Material: Textil mit PU & Goretex-Comfort
Profiltiefe: 5 mm
Gewicht/Paar: 1350 g in Größe 45,5
Passform: hinten schmal, vorn breiter
Preis: 199 €
Konstruktion: Teils PU-laminierter Strickschuh mit mittelhohem Schaft mit weicherer Manschette, hoch- und hintergezogene Gummi-Zehenkappe, Fersenkappe, flexibel steife, vorn weichere Sohle mit querblockigen, teilgeschrägten Stollen und Reibungszone, Schlaufen- und Hakenschnürung

Gehkomfort: 5
Dämpfung: 4
Halt im Schuh: 3,5 
Seitenstabilität: 2,5
Profilgriff: 3,5
Dreckabweisung: 4

Stärken: Wasserdichtes, kuschelig-schweißabsorbierendes Futter, vorn viel Platz, top Abrollen, super Dämpfung, Schnürung gut nachziehbar und getrennt möglich, gutes Bodengefühl, top Bodenanpassung, gute Reibung, wenig Dreckansatz
Schwächen: Großes Vorfuß-/Zehenvolumen verringert Seitenstabilität, gute Geländeeignung nur bei breitem Fuß, Reibungszone verringert Zehengriff.

Komfortabler Gebirgs-Allrounder
Mit dem felstauglichen Komfortschuh fürs Hochgebirge fühlt man sich auf jeder Art Weg wohl, nur bei breitem Fuß auch im Gelände und beim Klettern. Optimal für Allroundbergsteigen mit Kraxeln, Klettersteig, weniger für Gelände/Klettern
 

Lowa: Irox GTX Mid

Material: Textil & Goretex-Comfort-Futter
Profiltiefe: 3-4 mm
Gewicht/Paar: 1385 g in Größe 46
Passform: schmal
Preis: 199,95 €
Konstruktion: Unten PU-laminierter Strickschuh mit mittelhohem Schaft mit relativ steifer Manschette, hoch- und hintergezogene Gummi-Zehenkappe, Fersenkappe, sehr steife Sohle mit flexiblerem Vorfuß mit sternnoppigen Stollen und Abrollzonen, Schlaufen- und Hakenschnürung

Gehkomfort: 4
Dämpfung: 3,5
Halt im Schuh: 4,5
Seitenstabilität: 5
Profilgriff: 4
​Dreckabweisung: 4,5

Stärken: Wasserdichtes, kuschelig-schweißabsorbierendes Futter, relativ atmungsaktiv, super anpassende Schnürung, super Halt im Schuh, top Seitenstabilität/Einkanten, sehr gutes Abrollen, krallt sich in jeden weichen Untergrund, setzt kaum Dreck an 
Schwächen: Schmaler Zehenraum, weniger Bodenanpassung/-gefühl, kaum Gerölleignung, mäßige Reibung

Subalpiner Allrounder
Der schmal geschnittene, seitenstabile Schuh bietet trotz niedrigem Profil super Griff ohne zu verdrecken und geht sich auch in Querungen sicher und bequem. Optimal fürs Wandern auf Pfaden aller Art, auch Gelände, weniger felsiges Hochgebirge
 

Mammut: Ayako High Mid GTX 

Material: Leder/Textil & Goretex-Comfort
Profiltiefe: 5 mm
Gewicht/Paar: 1400 g in Größe 46
Passform: hinten schmaler, vorn breiter
Preis: 199,95 €
Konstruktion: Leder-/Textilschuh mit mittelhohem Schaft mit steiferer Manschette, deutlich hoch- und hintergezogene Gummi-Zehenkappe, Fersenkappe, steife Sohle mit flexiblerem Vorfuß mit querblockigen, teilgeschrägten Stollen und Reibungszone, Ösen- und Hakenschnürung

Gehkomfort: 4
Dämpfung: 3
Halt im Schuh: 3
Seitenstabilität: 4
Profilgriff: 3,5
​Dreckabweisung: 4

Stärken: Wasserdichtes, kuschelig-schweißabsorbierendes Futter mit Anpassungsschaum, Zunge dampfdurchlässiger, Profil gute Reibung, wenig Dreckansatz, Torsions- und Manschettensteifigkeit für hohe Seitenstabilität, steigeisentauglich 
Schwächen: Wegen breiterem Vorfuß mäßiger Kanthalt, Reibungszone verringert Zehengriff, Steifigkeit verringert Bodenanpassung/Kletterbeweglichkeit

Breiter Hochgebirgsschuh 
Der angenehm zu gehende Schuh fürs Hochgebirge bietet dem Fuß Stabilität in allen Lagen, seine Klettertauglichkeit ist aber eingeschränkt. Optimal für holprige bis felsig-geröllige Wege, Gelände, auch Klettersteig, nur bei breitem Fuß fürs Klettern

 

Salewa: (MS) Alp Trainer Mid GTX

Material: Leder/Textil & Goretex-Performance
Profiltiefe: 3/5 mm
Gewicht/Paar: 1250 g in Größe 46
Passform: schmal
Preis: 190 €
Konstruktion: Unten rundum gummierter Leder-Meshtextil-Schuh mit mittelhohem Schaft mit weicherer Manschette, hochgezogene Gummi-Zehenkappe, Fersenkappe, flexibel steife Sohle mit weicherem Vorfuß mit geschrägten Blockstollen und Reibungszone

Gehkomfort: 5
Dämpfung: 3,5
Halt im Schuh: 5
Seitenstabilität: 3
Profilgriff: 3,5
​Dreckabweisung: 5

Stärken: Wasserdichtes, schweißabsorbierendes Futter an Zunge und Vorfuß ziemlich atmungsaktiv, top umschließender Halt, sehr beweglich, top Bodenanpassung durch seitenflexible, vorn weiche Sohle, Profil top dreckabweisend und griffig, Zusatzeinlage verringert Volumen
Schwächen: Wenig Seitenstabilität, Reibungszone und Bodengefühl wenig effektiv, Schuh oben anfällig

Gemäßigter Allrounder
Die Mid-Version eines Approachschuhs ist ein gemäßigter Allrounder: Kann alles außer Schlamm mehr oder weniger gut, Dreckabweisung top. Optimal für wurzelige bis felsige Wege, auch Klettersteig, Klettern weniger

 

Salomon: X-Alp High LTR GTX

Material: Leder & Goretex-Performance
Profiltiefe: 3–5 mm
Gewicht/Paar: 1340 g in Größe 46
Passform: schmal, vorn eher mittel
Preis: 199,95 €
Konstruktion: Unten rundum gummierter Lederschuh mit mittelhohem Schaft mit außen weicherer Manschette, etwas hoch und hintergezogene Gummi-Zehenkappe, Fersenkappe, Zugband, steife Sohle mit flexiblerem Vorfuß mit blockig-weitständigen Kantstollen und Reibungszone

Gehkomfort: 4
Dämpfung: 4
Halt im Schuh: 5
Seitenstabilität: 3,5
Profilgriff: 3,5
​Dreckabweisung: 5

Stärken:
Wasserdichtes, schweißabsorbierendes Futter, sehr feste Anpassung mit Nachziehösen, getrennte Schnürung, Profil griffig und top dreckabweisend, gutes Bodengefühl, große Reibungszone und steifere Innenmanschette für super Fels-Antritt, steigeisentauglich 
Schwächen: Kaum dampfdurchlässig, flacheres Profil, niedriger Profilabsatz und Reibungszone reduzieren Griff 

Klettersteigschuh fürs Hochgebirge
Der bequem sitzende Allrounder hat trotz großer Reibungsfläche und flachem Profil einen erstaunlichen Griff mit top Dreckabweisung. Optimal für Klettersteig/Klettern, auch alpines Gelände, weniger für feuchte Pfade oder Geröll

 

Scarpa: ZG Lite GTX

Material: Textil/Leder & Goretex-Performance
Profiltiefe: 4–5 mm
Gewicht/Paar: 1370 g in Größe 46
Passform: hinten schmal, vorn eher mittel
Preis: 179,95 €
Konstruktion: Gestrick-/Lederschuh mit mittelhohem Schaft mit weicher Manschette, weit hochgezogene, hintergezogene Gummi-Zehenkappe, Fersenkappe, Zugband, etwas flexible, ab Ballen weichere Sohle mit querkantigen/längsnoppigen Stollen, Schlaufen- und Hakenschnürung, Stofffutter mit wasserdichter Membran

Gehkomfort: 4
Dämpfung: 3
Halt im Schuh: 5
Seitenstabilität: 3
Profilgriff: 5
​Dreckabweisung: 5

Stärken: Wasserdichtes, schweißabsorbierendes Futter relativ atmungsaktiv, Schuh umschließt Fuß optimal und angenehm weich, Bein voll beweglich, top Profilgriff und top Dreckabweisung 
Schwächen: Riecht vor Ersteinsatz künstlich, rollt vorn und hinten etwas unrund ab, schwacher Kanthalt, niedriger Absatz, für Klettern ungeeignet

Komfortabler Weg-Allrounder
Der bequeme Wanderschuh kombiniert perfekt angepassten Fußhalt mit top Profilgriff und Dreckabweisung. Wegen weich anpassender Sohle perfekt für Wege und Steige aller Art in jedem Zustand, weniger Gelände, kaum Kraxeln
Unser Bergsteiger-Testsieger: Weg-Allrounder!

 

Tecnica: Forge S GTX

Material: Textil & Goretex-Performance-Futt er
Profiltiefe: 4 mm
Gewicht/Paar: 1390 g in Größe 46
Passform: Schaft/Einlage anpassbar, vorn mittel
Preis: 249 €
Konstruktion: Textilschuh mit thermoformbaren Schaumstoffeinsätzen mit mittelhohem Schaft mit steiferer Manschette, hoch- und hintergezogene Gummi-Zehenkappe, Fersenkappe, Randschutz, sehr steife, vorn flexiblere Sohle mit hohlen und blockigen Stollen, Schlaufen- und Hakenschnürung

Gehkomfort: 4
Dämpfung: 5
Halt im Schuh: 4
Seitenstabilität: 4
Profilgriff: 4
​Dreckabweisung: 4,5

Stärken: Wasserdichtes, schweißabsorbierendes Futter, Zunge kann nicht verrutschen, Schuh umschließt Fuß nach Anpassung fest und stabil, rollt super rund ab, top Dämpfung, super Kanthalt, top Gummireibung, Geröllschutz fast rundum
Schwächen: Dünne Schnürung lockert sich v.a. bei Querbelastung, weniger Bodengefühl, bei steilem Aufstieg Knickfalte 

Leichter Trekking-Allrounder
Bei diesem Allrounder mit individueller Anpassung und super Schutz passt von Komfort über Seitenstabilität bis Bodengriff alles sehr gut. Für Pfade aller Art, Hüttenwandern mit mittlerem Gepäck, auch Geröll/Gelände 
Unser Bergsteiger-Testsiger: Hüttentrekking!


Hier geht es zurück zu Teil 1 der Kaufberatung.
 

Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 06/2018. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema