Im Test: Martini isolate | BERGSTEIGER Magazin
Bergsteiger Testbericht: Ski- und Kletterhandschuhe

Im Test: Martini isolate

Funktionelle Handschuhe für Skitouren oder (Eis-)Klettern müssen nicht unbedingt stark isolieren. Sie sollten aber einen rutschsicheren Griff, ein feines Fingerkuppengefühl und einen guten Wetterschutz bieten. Wir haben die Martini isolate für Sie getestet.
 
Das sensitivste und am schnellsten dampfableitende Ultraleichtmodell passt wie eine zweite Haut und ist kaum spürbar. Es bietet aber nur wenig Wetterschutz. Super Skitouren- Aufstiegshandschuh für mildere Temperaturen.

Stärken: Der leichteste Handschuh passt sich wie eine zweite Haut an und ist extrem dampfsaugend und –leitend und kuschelig. eng umschlossene Finger mit unbehinderter Bewegung und bestes Fingerkuppengefühl, Innennähte kaum spürbar.
Schwächen: Stoff nässeanfällig, rutschig und abriebanfällig, Klett steht über, dünn isoliert, nur windresistent (Überhandschuh Thermic nur Handwärmer)
Konstruktion: Zweischichtiges Polartec Power Stretch Pro, Handfläche mit Innendaumen: Leder; Finger gerade, Kuppen stumpf, Zeiger und Mittel mit Leder, Handgelenk sehr elastisch tailliert, Stulpe mit Klett, Wischdaumen, Verbindungs-Clip

Details:

  • Typ: Leichter Stretchfleece-Handschuh
  • Isolation: Polartec Power Stretch
  • Gewicht: 60 g/Paar in L/10
  • Preis: 69,90 €
  • Info: www.martinisportswear.com
Christian Schneeweiß
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 03/2017. Jetzt abonnieren!
Das könnte Sie auch interessieren