Familienskitour am Spitzingsee

Mit Kindern auf Skitour - Kleine auf großen Touren

Skitouren gelten nicht gerade als kindgerechter Freizeitspaß. Zu Unrecht, denn sind die Ausrüstungshürden erst überwunden, steht dem kleinen Vergnügen nichts im Wege – wenn man erwachsene Maßstäbe mal beiseite lässt.

 
Mit Kindern auf Skitour - Kleine auf großen Touren © Bernhard Ziegler
Spaß statt Sport auf dem Weg zum Großen Ochsenkopf
Zugegeben, wir waren alle ein wenig aufgeregt – die Kinder und die Eltern! Wir hatten viel Zeit in Sportgeschäften und am Ende auch eine Menge Geld investiert, um für Selina (9) und Linus (7) eine Skitourenausrüstung zusammenzustellen. Allein das war schon ein kleines Abenteuer, denn es gibt nicht viel auf dem Markt, was wirklich geeignet ist für Kids. Aber am Ende hatten wir es hinbekommen. Und dann der erste Test. Eine klitzekleine Skitour mit der ganzen Familie wollten wir probieren, und so sind wir am Spitzingsee über die gut eingeschneite, noch nicht geöffnete Piste aufgestiegen. Das Gehen auf Ski mitsamt Fellen hatten die Kinder relativ schnell raus, doch anders als erwartet sank die Motivation unserer Sprösslinge ziemlich rasch.

Linus, der sonst immer voller Begeisterung in die Berge geht, brachte es auf den Punkt: »Papa, wenn du mit mir eine Skitour gehen willst, ok, aber nicht auf einer Piste, wo ringsherum Lärm ist und irgendwelche Liftanlagen, die nicht laufen.« Ein erster Fehlversuch, den wir auch ganz schnell abgebrochen haben, damit der negative Eindruck nicht hängen bleibt.

Mit dem LVS auf Gummibärchenjagd

Ein zweiter Versuch einige Wochen später: Mit dem Blomberglift sind wir zur Bergstation aufgefahren und dann hinuntergerutscht zum Blomberghaus. Diesmal war ich noch nervöser: »Wird es heute klappen?« Wir zogen die Felle auf und marschierten ganz gemächlich los. Nein, nicht auf einer ausgetretenen Spur. Wir haben einfach unsere eigene Linie in den frischen Pulverschnee gelegt und hingespürt, wie sich das anfühlt. Geschaut, wie schön das aussieht – unsere eigene Spur in der frisch verschneiten Landschaft. Kein Meckern diesmal, nur strahlende Gesichter! Im Wald entdeckten wir dann eine Hasenspur und nahmen sofort die Verfolgung auf.

Skiwanderung zum Zwiesel

Obwohl wir dem Gipfel nur unwesentlich näher gekommen waren, wurde anschließend Brotzeit gemacht, und Selina hatte Lust, mit der Lawinenschaufel ein bisschen im Schnee zu graben. Unterdessen habe ich schnell ein paar Süßigkeiten zusammen mit einem LVS-Gerät versteckt und die Kinder hatten einen riesigen Spaß beim Suchen. Eher nebenbei haben wir dann doch noch den Gipfel des Zwiesels erreicht. Eine ganz kurze Skiwanderung führt zu ihm hinauf. Danach noch Einkehr im Blomberghaus und die fl otte Abfahrt über die Piste am Ende einer wirklich gelungenen Unternehmung: glückliche Kinder – glückliche Eltern! Diesmal haben wir es richtig gemacht.

Spielerisch und in der Natur schwelgend sollte man eine Skitour mit Kindern durchführen, gerade bei den ersten Versuchen. Es folgten weitere Touren dieser Art. Zu einer Lieblingstour meiner Kinder wurde dabei der Schreckenkopf am Sudelfeld. Über die sonnige Vorderseite des Berges sind wir bei guten Schneeverhältnissen aufgestiegen, und dann über die schattseitige und windgeschützte Rückseite abgefahren. Nach alter Indianerart geht es dabei ein paar Meter durch lichten Wald – bei tollem Pulverschnee hatten wir auch dabei richtig Spaß.

Spielen statt sporteln

Positive Erlebnisse motivieren, machen Lust auf weitere Familientouren. Etwa 30 Skitouren durfte ich mit meinen Kindern in den letzten Jahren genießen. Sie haben mir dabei eine neue Perspektive auf diesen Sport geschenkt: weniger sportlich ambitioniert, dafür voller Neugierde, mit reichlich Spieltrieb und mit wirklich sinnlichem Erleben der winterlichen Natur. Linus ist jetzt elf, und fast schon ein alter Skitouren-Hase. Aus den Kindertouren ist er herausgewachsen. Seine Liga sind jetzt ganz normale Genuss-Skitouren – letztes Jahr hat er die 1000-Hm-Marke geknackt. Auch die Spitzkehren klappen immer besser. Zügig spurt er vor mir her und ich ahne bereits, dass er wohl bald schon auf mich warten oder sein Tempo nach mir richten muss. Aber dann schreibe ich halt ein neues Buch – Skitouren für Senioren…
 
Kleine auf großer Tour - Text: Bernhard Ziegler Foto: Bernhard Ziegler, Hersteller
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren