Rifugio Adamello Collini Al Bedole

Am Ende der Bedole-Ebene, im Genua-Tal, erhebt sich die Adamello Collini-Hütte. Sei 1932 wird sie bereits von der berühmten Alpenführerfamilie Collini aus Pinzolo geführt. Die lange Geschichte des Hauses ist noch deutlich spürbar.
 
Das historische Rifugio Al Bedole © Diana Gäntzle
Das historische Rifugio Al Bedole
Das Haus von Adamello Collini atmet Geschichte in jeder Pore. An den Wänden hängen alte Bilder, Urkunden und Zeitungsseiten, die beweisen, aus welch eingefl eischter Alpinistenfamilie der Wirt stammt. Seit 1932 bewirtschaftet die Familie die Hütte; der Opa wurde wegen seiner Bergliebe als Erster nach den Adamello-Bergen benannt. Entlockt man dem Enkelsohn und heutigem Wirt Adamello Collini tatsächlich ein paar Worte, berichtet er auch selbst in dürren Sätzen von seiner Familiengeschichte und raunt dazwischen etwas von heutigen Bergsport-Trends und dem Ende der wahren Alpinisten.

Die Adamello Collini-Hütte auf einen Blick

Öffnungszeiten: Mitte Juni bis Ende September
Preise: HP ab 40 Euro
Hinkommen: Das Rifugio liegt im Naturpark am Ende des Val Genova; per Auto zum Parkplatz an der Malga Bedol, dann 15 Min. zu Fuß
Touren: Das Rifugio liegt auf dem Friedensweg auf der Etappe Passo del Tonale (1883 m) – Lardaro (720 m); auf Weg 241 zum Rifugio Lobbia Alta »ai caduti dell’Adamello« (4,5 Stunden); auf Weg 212 – 220 »Sentiero Migotti« zum Rif. Denza (2298 m, 7 Std.)
Kontakt: Tel. +39/04 65/50 14 05; www.rifugiobedole.altervista.org
Diana Gäntzle
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren