OutDoor-Messe 2018 - Trendsetter | BERGSTEIGER Magazin

OutDoor-Messe 2018 - Trendsetter

Am Bodensee zeigten vom 17. bis 20. Juni rund 950 Aussteller aus 40 Nationen ihre Neuheiten für das Frühjahr/Sommer 2019. Zum letzten Mal in dieser Form in Friedrichshafen: Ein bisschen Wehmut schwang deshalb bei vielen Ausstellern wie Besuchern mit bei der 25. OutDoor-Messe, bevor sich die Branche 2019 dann in München trifft. In einem internen Abstimmungsprozess hat sich eine Mehrheit der Mitglieder der European Outdoor Group (EOG) dafür entschieden, die OutDoor-Messe ab 2019 am Standort München durchzuführen.

 
 
© OutDoor Friedrichshafen
Wir berichteten bereits live per Ticker von der Messe. Hier noch einige Produkte, die dem Bergsteiger-Team in der Fülle des Angebots auf der Messe zudem aufgefallen sind.

Dagmar Steigenberger (Redakteurin)
Produkt: Meteor Kletterhelm von Petzl
„Mit meinem alten Helm sah ich beim Klettern aus wie auf der Baustelle, fürs Radeln ging der schon allein von der Optik her nicht. Sprich ein zweiter musste her, und dann noch ein dritter für Skitouren. Wenn im Januar der neue Meteor von Petzl auf den Markt kommt, werde ich seine drei Vorgänger beruhigt ausrangieren können. Der 220 Gramm leichte Helm passt perfekt auf meinen Kopf und ist für alle drei Sportarten geeignet. Außerdem revolutioniert Petzl damit den entscheidenden Aspekt der Sicherheit: Garantierter Schutz vor Stößen nicht nur von oben, wie es die bisherige Norm verlangt, sondern auch an den Seiten!“
Preis: UVP k.A.
www.petzl.com


Petra Rapp (Redakteurin)
Produkt: Plasma S GTX Bergschuh von Tecnica
„Tecnica hat mich von seiner Passform schon bei Skischuhen sehr überzeugt. Jetzt kommt also nach dem höheren Forge der Plasma, der erste anpassbare Low-Cut Wanderschuh mit Vibram Megagrip-Sohle, den es mit und ohne GTX-Ausstattung gibt. Schon beim Reinschlüpfen ohne Anpassung sitzt er eigentlich schon sehr gut am Fuß. Dieser ‚Out-of-the-box Fit’ erhält mit der individuellen Anpassung durch Kompression dann noch das persönliche Feintuning. Fühlt sich ziemlich gut an und ich bin gespannt, wie er am Berg funktioniert.“
Preis: UVP 179,95 Euro (UVP)
www.tecnica.it

Produkt: NeoAir UberLite und Vesper O C Decke von Therm-a-Rest
„Eine Matte und ein Schlafsack, die zusammen weniger als eine volle Bierflasche wiegen? Gibt es tatsächlich und man liegt auf der Matte auch noch tatsächlich bequem, wie sich beim Probeliegen auf der Messe gezeigt hat. Die NeoAir UberLite ist mit gerade einmal 250 g die leichteste isolierte Isomatte auf dem Markt. Bei der Konstruktion vertraut Therm-a-Rest auf die Triangular Core Matrix Technologie, die ohne Wärmeverlust für eine stabile Schlafoberfläche sorgt. Zudem ermöglicht die Isomatte höchsten Komfort in der Ultralight- Kategorie mit 6,4 cm Polsterung und einem extrem kleinen Packmaß. Die Vesper Decke wiegt 425 Gramm und hält bis zu Temperaturen von Null Grad kuschelig warm.
Preis: UVP k.A.
www.thermarest.com
 

Stefan Moll (Redakteur)
Produkt: Guide Jacke von Direct Alpine
„Das komplett neu überarbeitete Hardshell wirkt trotz seines geringen Gewichts (390 g in Größe L) äußerst robust. Mir fielen gleich die große Bewegungsfreiheit und das angenehme Tragegefühl positiv auf. Sehr durchdacht finde ich außerdem die technischen Details wie den hohe Kragen mit Atemlöchern oder den seitlichen Reißverschluss. Insgesamt eine hochwertige Jacke für höchste Ansprüche in den Bergen.“
Preis: 399,95 Euro (UVP)
www.directalpine.eu
 
 
Folkert Lenz (Autor)
Produkt: Wildfire Edge Zustiegsschuh von Salewa
„Zwei Schuhe in einem: komfortabler und leichter Wanderschuh sowie technischer Approach-Schuh für felsiges Gelände, wo präzises Treten gefragt ist. Die Sache muss einen Haken haben. Dachte ich mir. Dachte sich Salewa. Und verbaut eine orangefarbene Öse. Mit der kann man die Schnürung so verändern, dass der Fuß vorne im Schuh in der Zehenbox fixiert wird. Die Jury des OutDoor Industry Awards fand die Idee goldwürdig. Ich finde: Unbedingt mal ausprobieren in der Praxis.“
Preis: 160 Euro (UVP)
www.salewa.de
 
 Produkt: Ferrata II GTX von Hanwag
„Weniger Leder, noch leichter und – unter uns – ziemlich stylish: So kommt der neue Ferrata in der zweiten Generation daher. Und weiterhin soll er sich vor allem im Fels (auf Klettersteigen) wohlfühlen, aber auch auf Firn und Eis eine gute Figur machen. Der Hanwag-Klassiker hat sich einem ordentlichen Facelifting unterzogen. Ganz neu ist die Sohlenkonstruktion. In der Tube Tec Rock Sole steckt als Dämpfung ein Polyutheran-Kern in einem „Schlauch“ (Tube). Das soll den Komfort erhöhen. Auch, weil der Schuh so zehn Prozent leichter wird. Außerdem an Bord: Die Lateral Flex Technology. Mit einer flexiblen Zone im Schaft ist der Schuh nicht ganz so steif. Ob das die Geschmeidigkeit beim Treten und die Trittsicherheit wirklich erhöht, werde ich im Sommer ausführlich testen.“
Preis: UVP k.A.
www.hanwag.de
 
Produkt: Coffee Rocket von GSI Outdoors
„Berg-Baristas, aufgepasst! Nie mehr Muckefuck beim Zelten. Nie mehr abgestandener Touren-Kaffee aus der Thermoskanne. Das zumindest verspricht GSI Outdoors mit seiner Coffee Rocket. Die Filter-Einheit aus High-Tech- und BPA-freiem-Kunststoff funktioniert ganz einfach: Kaffee rein, das Dreibein auf den Outdoor-Becher stellen, Wasser in den Trichter, kurz warten und genießen. Für das Brühsystem sind keine Filtertüten oder sowas nötig, denn Edelstahlsiebe verhindern, dass das Kaffeepulver außerhalb des Trichters herumgeistert. Mit gerade mal 60 Gramm ist das Ganze nicht nur etwas für Koffein-Junkies, die auch auf Tour nicht ohne braune Dröhnung können.“
Preis: 13,95 Euro (UVP)
www.gsioutdoors.com
 
Produkt: Skilled Liner Socken von Woolpower
„Blasenfrei wandern? In Merino-Socken? Die Schweden-Marke Woolpower verheißt einiges. Damit die dünne Trekking-Socke beim Tragen keine Falten wirft, ist sie in Flachstrick-Technik hergestellt. Eine Elastik-Zone strafft den Strumpf außerdem. Ein Strick-Mesh auf dem Vorderfuß macht die ganze Sache luftig genug die warme Jahreszeit. Die Skilled Liner in der (dünneren) Sommer-Version werden – wie die anderen Produkte von Woolpower auch – im schwedischen Östersund hergestellt. Die Merino-Wolle stammt von Schafen aus Patagonien. Kuschelweich zum Anfassen. Die Socken, meine ich…“
Preis: 21,90 Euro (UVP)
www.woolpower.com
 
Produkt: Earthrise Schlafsack von Mountain Equipment
„Gutes noch besser zu machen. Das scheint mir hier gelungen. Denn es handelt sich ja nicht nur um einen Schlafsack in bewährter Mountain-Equipment-Qualität. Der Earthrise ist auch über die Jahre immer nachhaltiger geworden: 2009 schon mal ausgezeichnet wegen seiner recycelten Polyester-Isolierung, kommt er in der neuen Version nicht nur mit einer Hülle aus recyceltem Kunststoff daher. Auch für die Füllung werden aufgearbeitete und gereinigte Daunen verwendet. Die haben 650 cuin Fillpower. Ein klares Plus für die Umwelt!
Warm genug für kühlere Sommernächte ist der Earthrise mit 385 Gramm Recycling-Daune eh. Und Schlafen beim Trekking in nicht allzu großer Höhe oder beim Backpacking geht damit locker.“ 
Preis: 319,90 Euro (UVP)
www.mountain-equipment.com


Christian Schneeweiß (Autor)
Produkt: Paramo Mens Velez Jacket
„Zwar sind alle sind alle Regenjacken wasser- und winddicht. Aber die Ableitung des Schweißdampfs nach außen stößt auch bei noch so atmungsaktiven Membranjacken auf Tour schnell an ihre Grenzen. Die Velez mit Nikwax Analogy dagegen saugt unabhängig von der Außentemperatur Feuchtigkeit von innen zum stark wind- und wasserresistenten Außenstoff und blockiert das Eindringen der Nässe. Die werde ich ausprobieren.“
Preis: 375 Euro (UVP)
www.paramo-clothing.de
Petra Rapp
Mehr zum Thema