Nur Mut! Der Hindelanger Klettersteig bietet Passagen mit Adrenalin-Garantie.

Stabiles Wetter, Schmalz in den Waden, gute Freunde und Lust auf Klettersteig-Abenteuer? Im Allgäu gibt‘s mit dem Hindelanger Klettersteig und dem Mindelheimer Klettersteig gleich zwei Klassiker für Via Ferrata-Fans. Besondere Ausblick garantiert! weiter >

Der Klettersteig am Tegelberg zieht zum Gelbwandschrofen hinauf.

Der Tegelberg in der Nähe von Neuschwanstein steht ganz im Zentrum der Klettersteiggeher. Diese Ferrata zieht zum Gelbwandschrofen hinauf. Der Steig sollte nur bei trockenen Verhältnissen begangen werden, sonst wird es rutschig und schwerer als C. weiter >

Anzeige
Der Mindelheimer Klettersteig, ein Eisenweg-Klassiker in den Allgäuer Alpen

Der Mindelheimer Klettersteig ist eine sehr beliebte Kammüberschreitung mit viel Eisen und noch mehr Aussicht. Insgesamt werden zwischen dem Fiderepass und der Kemptner Scharte vier Gipfel überschritten; höchster Punkt ist der Nördliche Schafalpenkopf (2320 m). Macht man die Tour wie beschrieben, so nehmen die Anforderungen an der (langen) Ferrata insgesamt eher ab. weiter >

2008 wurden an der Kanzelwand zwei Klettersteige eröffnet: ein kurzer für Anfänger und ein sportlicher für erfahrene Ferratisti - Foto: Kleinwalsertal Tourismus

Am Grenzkamm zwischen dem Oberstdorfer Stillach-/Rappenalptal und dem Kleinwalsertal gibt es nicht nur attraktive Wandertouren, sondern auch spannende Ziele für ambitionierte Gipfelsammler und anspruchsvolle Klettersteigfans. Von Gaby Funk

weiter >