Klettergebiete

Klettergärten und Alpine Routen

Die meisten Kletterer zieht es in de Sommermonaten raus an den Fels. Sobald der Schnee geschmolzen ist, dienen die Kletterhallen oft nur noch als Trainingsstätten für Schlechtwettertage, das »wahre« Klettern geschiet am Fels. Ob top abgesicherte Routen in Klettergärten wie Sparchet in Nassereith, oder faszinierende Sandsteinformationen in der Heimat des Freikletterns, dem Elbandsteingebirge in der Sächsischen Schweiz.

Alles was Sie wissen müssen, um sicher am Fels unterwegs zu sein, finden Sie in unserer Rubrik "Kletterwissen". Zahlreiche Topos zum Herunterladen gibt es hier.
Klettern in Südspanien

Das Klettergebiet El Chorro bei Málaga ist für Anfänger wie Könner die perfekte Destination für die Wintersaison. Einziges Problem: Zu manchem Felsen führt ein gefährlicher Pfad. weiter >

Tolle Kletterlinien und bester Granit warten am Gross Furkahorn im Sektor »Kristall«, hier in der Route »Schwarzgold« (6b)(Foto Andreas Strauß)

Raue Granitplatten, bestens abgesicherte Kletterrouten, dazu eine atemberaubende hochalpine Landschaft – so sieht das Paradies für Genusskletterer aus. Wo es liegt? Nahe des Furkapasses in der Zentralschweiz… Von Andrea (Text) und Andreas (Fotos) Strauß

weiter >

Wahnsinnslinie: Yeray Gil Britoin klettert »Bubangos cream« (8a)

Von wegen Rentnerinsel! Teneriffa ist ein Hot Spot für Kletterer. Mehr als 300 Sonnentage pro Jahr und 15 Gebiete mit Traumfelsen machen den Süden der Insel zum echten Kletterparadies. weiter >

Gewitter im Anflug: Ivica Matkovic sieht den Fels vor lauter Haaren nicht und flüchtet in »Zenit« (7a+) am Anica kuk.

Klettern in allen Varianten und Graden. Von Tradclimbs bis hin zu Bouldern – alles möglich. Dazu einmalige Landschaft, bester Kalkfels und gutes Essen. Boris Cujic erklärt, wo er sich »infiziert« hat. weiter >

Kiesel-Alarm: Am Falkenfels gibt es vielfältige Kletterei mit großartiger Aussicht auf die Vogesenlandschaft

Sandstein – nein danke! Sandstein ist brüchig, die Routen schlecht abgesichert und nur etwas für Kletterer mit einem abgefahrenen Geschmack. Dieses Vorurteil widerlegen die Buntsandsteinfelsen in den Vogesen, die sich für Einsteiger ins Sandsteinklettern und Aussteiger aus den Kletterhallen ganz besonders eignen. weiter >

Sparchet liegt idyllisch über dem Nassereither Kessel und bietet eine entsprechende Aussicht.

In Nassereith entsteht derzeit ein einmaliges Genussklettergebiet: bestens gesicherte Routen in gemäßigten Graden direkt nebeneinander, kurzer Zustieg, toller Fels. Und man kann zu allen Jahreszeiten dort klettern. weiter >

Warm up. Ralf Gantzhorn bereitet sich auf die längeren Routen am Turm vor.

Der »Monte Pinnow« ist die nördlichste Klettermöglichkeit an der frischen Luft und eine der ältesten künstlichen Kletteranlagen in Deutschland. Rolf Witt und Ralf Gantzhorn schreiben über ihr »Heimatgebiet« – einen ehemaligen Bunker. weiter >

Klettergarten am Kanzianiberg in Kärnten

Was tun, wenn Mitteleuropa mal wieder im Sommerregen versinkt? Auf nach Kärnten! Am Kanzianiberg gibt es massenhaft Routen für alle Ansprüche.
Von Michael Pröttel weiter >