Mittelschwerer Klettersteig

Mäßig- bis mittelschwere Klettersteige

Für alle, die sich noch nicht zu den Profi-Ferratisten zählen, haben wir hier einige mäßig- bis mittelschwere Klettersteige zusammengestellt. Ältere und geübte Kinder können hier teilweise schon mit einsteigen, ab und zu geht es aber auch schon in den Überhang und die Touren werden länger.
Hier geht es zu leichten, sowie anspruchsvollen Klettersteigen.
In einer Schlucht unterhalb der Hanauer Hütte verläuft der Klettersteig.

Der Hanauer Klettersteig in den Lechtaler Alpen wurde in einer Schlucht angelegt und verläuft an den Felsen direkt unterhalb der Hanauer Hütte. Zwei Begehungsvarianten, eine einfachere und eine anspruchsvollere sind möglich. Der Höhepunkt der schwereren Variante ist eine lange Seilbrücke. weiter >

Faszination Klettersteig

Klettersteiggehen wird immer beliebter, neue Steige schießen im gesamten Alpenraum wie Pilze aus dem Boden. Dabei galten die allerersten Formen der Eisenwege lediglich zum einfacheren Forankommen in felsigem Gelände. Drei Klettersteigler erklären in diesem Video, was sie an dieser Bergsport-Art so begeistert: weiter >

Das Rifugio 7° Alpini am Fuße der Schiarawände

Beginnt man den Dolomiten-Höhenweg Nr. 1 im Süden, nahe Belluno, steht ein Paukenschlag bevor: Die Überschreitung der Schiara über die Via ferrata del Màrmol. Sie ist in Klettersteigkategorien als mittelschwer einzustufen, für Normalwanderer allerdings ziemlich anspruchsvoll. weiter >

Wer einige Tipps beherzigt, ist am Klettersteig sicher unterwegs

Klettersteige machen Spaß und führen uns in die entlegensten Regionen der Bergwelt. Doch unbeschwert unterwegs sein und die Landschaft genießen kann nur, wer sich schon im Vorfeld auf die jeweilige Tour und auf das Klettersteiggehen an sich vorbereitet hat. Unser kleiner Trainingsplan zeigt Ihnen, wie es geht.  weiter >

Klettersteige machen mit Steighilfen schwierige Wände zugänglich - sind aber keine Freifahrtsschein

Die Klettersteigsaison steht in den Startlöchern. Viele Eisenfans werden schon mit den Füßen scharren und können es kaum noch erwarten, endlich wieder auf Tour zu gehen. Kein Wunder, denn Eisenwege machen Spaß und sind eine gute Schule für Koordination uns Schwindelfreiheit - vorausgesetzt, man geht sie richtig an.  weiter >

Der Gipfel der Marmolada ist über einen Klettersteig erreichbar

Mit Baujahr 1903 ist der Hans-Seyffert-Steig nicht nur der älteste, sondern auch einer der landschaftlich eindrucksvollsten Klettersteige in den Dolomiten. Er stellt einen teilweise ziemlich luftigen Gang dar, gewürzt mit faszinierenden Landschaftsbildern, die sich am Gipfel zu einem Panorama verbinden, das vom Ortler bis zum Großglockner und zum Triglav reicht.

 

weiter >

Die so genannte Nepal-Bridge ist 80 Meter lang, sehr wackelig und führt Ferratisten beim großen Finale des Mürrenfluh-Steigs in 300 Meter Höhe über die Schlucht.

Ausblicke auf Viertausender und Tiefblicke auf Wasserfälle: Die Klettersteige im Berner Oberland bieten für jeden Geschmack etwas – in jedem Schwierigkeitsgrad. Der Mürrenfluh-Klettersteig ist nur mittelschwer, aber hin und wieder sehr luftig. weiter >

Der Clou am Bergsee-Klettersteig: die Dreiseilbrücke

Der Bergsee-Klettersteig ist einer der jüngsten Klettersteige der Schweiz. 2012 offiziell eröffnet, führt er mitten hinein in die Welt des Urner Granits. Da verbindet sich das Klettervergnügen aufs Schönste mit einem faszinierenden Landschaftserlebnis. weiter >