Das Bild ist alt, der Mann dafür noch jung; die Schlüsselstelle der »Tomaselli« vor über 30 Jahren

Zehn Fragen - Zehn Antworten: Eugen E. Hüsler erzählt im Interview, über seine ersten Erfahrungen mit den Eisenwegen, und wie er zum »Klettersteigpapst« wurde. weiter >

Klettersteig-Paradies Engelberg

Wer in Engelberg am Stahlseil hoch hinaus will, braucht feste Schuhe und ein Klettersteigset. Fünf Eisenwege vom Feinsten – von leicht bis extrem – warten auf Ferrata-Fans und führen sogar bis ans »Ende der Welt«. Von Iris Kürschner

weiter >

Sicherheit am Klettersteig

Von den einen werden sie überschätzt, von anderen unterschätzt: Klettersteige sind keine Wanderungen mehr, aber auch keine »richtigen« Klettertouren. Über die Gefahren auf den Vie ferrate, und wie man ihnen am besten aus dem Weg geht, informieren Pauli Trenkwalder und Jan Mersch.

weiter >

36 Klettersteig-Ziele in den Alpen

Klettersteige boomen nach wie vor. Der Klettersteig-Chronist verzeichnet mittlerweile mehr als 1200 gesicherte Anlagen zwischen Wien und der Côte d’Azur. Ausgangspunkt anspruchsvoller Touren ist beispielsweise Ramsau am Dachstein. Wir stellen Ihnen 36 Top-Ziele vor.

weiter >

Sicher unterwegs am Klettersteig

Wer in der Horizontalen stürzt, fällt bekanntermaßen auf die Nase. Wer in der Vertikalen stürzt, für den kann das fatale Folgen haben. Deshalb wollen wir Ihnen zeigen, wie man sich am Klettersteig richtig verhält, damit »fatale« Folgen im Fall des Falles ausbleiben.

weiter >

Gut hat’s die Kuh: ein Sommertraum auf der Alp – und das Wetterhorn schaut zu…

Das Berner Oberland besteht bei weitem nicht nur aus Grindelwald und Eiger, Mönch und Jungfrau. Weiter im Osten baut sich – an der Grenze zwischen Kalk- und Urgestein – eine vielfältige Bergwelt auf: das Haslital über Meiringen.

Von Eugen E. Hüsler (Text und Fotos)

weiter >

Viele moderne Klettersteige werden als »Fun-Steige« angelegt, die auch mit Kindern begangen werden können; beide Bilder zeigen den Brunni-Klettersteig bei Engelberg (Fotos: Engelberg-Titlis/Christian Perret)

Die Zahl der Klettersteige in den Alpen hat sich im letzten Jahrzehnt beinahe ver­doppelt – wie soll es weitergehen? Wie sehen die Alpenvereine die Entwicklung? Wir haben den Versuch einer Standortbestimmung in Sachen »Eisenwege« gemacht.
Von Christian Schreiber

weiter >