News > Das BANFF-Festival geht wieder auf Tour
16.12.2019

Das BANFF-Festival geht wieder auf Tour

Ab dem 13. Februar gehen wieder die Filme des „Banff Mountain Film and Book Festival“ auf Tournee. In diesem Jahr gibt es 100 Stopps in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden.
 
 
Die BANFF-Filmtour startet am 13. Februar in München. Foto: BANFF
Es ist das wohl bekannteste Bergfilmfestival der Welt und bei einer Laufzeit von mittlerweile 44 Jahren mit Sicherheit auch eines der ältesten. Die Rede ist vom „Banff Mountain Film and Book Festival“, das im Herbst im kanadischen Banff stattgefunden hat und ab dem 13. Februar 2020 wieder in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in den Niederlanden auf Tournee geht. Bei insgesamt 100 Stopps in den jeweiligen Ländern sind auch in diesem Jahr wieder spannende Abenteuer-, Berg- und Outdoorgeschichten mit dabei.
 
Insgesamt zehn Filme werden im Zuge der diesjährigen Banff-Tour vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine bunte Mischung aus den verschiedenen Disziplinen des Outdoor- und Bergsports. Beeindruckende Naturaufnahmen, Action und Humor bieten die Filme ebenso wie einzigartige Charaktere mit ganz persönlichen Lebensgeschichten. Besonders präsent im diesjährigen Programm sind die Themen Nachhaltigkeit und Naturschutz.

Electric Greg

Der Film Electric Greg handelt vom kanadischen Extrem-Skibergsteiger Greg Hill, der vor allem dafür bekannt ist, dass er im Jahr 2010 über 600.000 Höhenmeter auf Skitouren überwunden hat. Immer mehr ist es für Hill von Bedeutung, seinen ökologischen Fußabdruck möglichst klein zu halten. Darum verzichtet der Kanadier inzwischen komplett aufs Fliegen und nutzt Elektroautos, um zu seinen Touren zu gelangen. In „Electric Greg“ wird Hills Versuch gezeigt, bei der Besteigung von 100 Gipfeln gänzlich auf fossile Brennstoffe zu verzichten.  


Seine nächsten 100 Gipfel möchte Greg Hill per E-Auto ansteuern. Foto: BANFF/Bruno Long

Out on a Limb

Der Kletterer Craig DeMartino hat ein Handicap: Seit er bei einem Kletterunfall sein rechtes Bein verloren hat, muss er mit Beinprothese klettern. Nicht immer einfach, da Beinprothesen selten für einen solch extremen Einsatz konzipiert sind. Der New Yorker Industriedesigner Kai Lin hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau das zu ändern. Für DeMartino möchte er die perfekte Kletter-Beinprothese entwickeln. Kein leichtes Unterfangen, wie sich im Zuge des Films Out on a Limb herausstellen wird. 


Craig DeMartino auf der Suche nach der perfekten Kletterprothese. Foto: BANFF/Jordan Manley

Myrtle Simpson - A Life on Ice

Was für viele Outdoorbegeisterte ein Traum ist, hat die heute 89-jährige Abenteurerin Myrtle Simpson bereits vor über 50 Jahren erlebt. Skifahren, Bergsteigen und Nordpol-Expeditionen – Simpson hat alles mitgemacht. 1958 nahm sie an einer Expedition in die Anden teil. Im Sommer 1965 durchquerte sie als erste Frau Grönland zu Fuß und 1969 stand sie am Nordpol. Wie ihr das trotz vier Kindern gelang, zeigt der Film Myrtle Simpson - A Life on Ice.


Myrtle Simpson auf Expedition im ewigen Eis. Foto: BANFF/Myrtle Simpson

Für alle Fans von erstklassigen Outdoor-Filmen verlosen wir im Januar 3x2 Karten für einen Termin nach Wahl. Mehr Infos dazu gibt es in Kürze auf unserer Facebook-Seite.  
 
Auf der offiziellen Seite der Banff Tour 2020 gibt es alle weiteren Informationen zu ProgrammTickets und Terminen.