Know-How

Wissenwertes rund um's Tourengehen

Dass das Unterwegssein in den Bergen in keiner risikofreien Zone stattfindet, ist den meisten Bergsteigern wohl bewusst. Vielleicht aber nicht, dass Risiko und Sicherheit in erster Linie vom eigenen Verhalten abhängen. In den Serien »Sicherheit«, »Sicher zum Gipfel« uoder »Von Null auf's Dach der Alpen« beschäftigen sich ausgewiesene Experten daher mit diesem Thema in diversen alpinen Disziplinen.

Hier finden Sie alles, was Sie wissen müssen, um Sommer wie Winter sicher in den Bergen unterwegs zu sei.
 
Allgemeines  |  Skitour |  Lawinenkunde |  Klettersteig  |  Hochtour
Allgäuer Krautkrapfen

Allgäuer Krautkrapfen sind zeitlose Schmankerl. Hüttenwirtin Silvia von der Hündeleskopfhütte bei Pfronten hat uns ihr Rezept für die leckeren Krapfen verraten. weiter >

Menschen schaufeln Lawinenopfer frei

Trotz größter Vorsicht, guter Tourenplanung und Aufmerksamkeit auf Skitour oder beim Schneeschuhwandern, kann es zu Lawinenabgängen kommen. Wird dabei eine Person verschüttet, ist schnelle Hilfe durch die Kameraden gefragt. 

weiter >

Frau macht Seitstütz

Auch zuhause können Bergsteiger und Kletterer für die nächste Berg-Saison trainieren. Wir stellen 12 Übungen vor, die ganz ohne irgendwelche Hilfsmittel dafür sorgen, dass man auch während der Berg-Pause fit bleiben.  weiter >

Frau macht Yoga in den Bergen

Yoga ist der ideale Ausgleich für Bergsteiger und Kletterer. Es kräftigt den Körper, schult die Körperwahrnehmung und damit die Balance. Der Atem fließt tief und gleichmäßig im Rhythmus der Bewegungen. Der Geist kommt zur Ruhe. Wir haben sechs Übungen zum Nachmachen zusammengestellt. 

weiter >

Verletzte Personen werden mit einem Biwacksack vor Unterkühlung geschützt.

In den Bergen hat der Winter Einzug gehalten. Die ersten Skitouren sind möglich, die Kälte wird spürbar und rückt wieder ganz deutlich in unser Bewusstsein. Und damit auch die Themen Unterkühlung und Erfrierung. weiter >

Die Y-Haltung zeigt dem Helikopterpiloten: ja, wir brauchen Hilfe.

Bei Unfällen am Berg wird regelmäßig professionelle Hilfe gebraucht. Wir geben Tipps zum Absetzen des Notrufs sowie zum Einsatz von GPS und Notruf-Apps. weiter >

Je nachdem ob eine bewusstlose Person noch atmet oder nicht, musst du sie in die stabile Seitenlage bringen oder die Reanimation starten.  weiter >

Bewusstlose Person am Berg: Hier ist schnelle Hilfe nötig.

Triffst du auf eine Person, die regungslos auf dem Weg liegt, braucht diese schnellstmöglich Hilfe.  weiter >