Das war der Eddie Bauer Bergsteiger Hike 2019 | BERGSTEIGER Magazin
Schnee statt Gipfel

Das war der Eddie Bauer Bergsteiger Hike 2019

Planänderungen beim Eddie Bauer Bergsteiger Hike am Fuschlsee: Die einen verkürzten ihre Tour wegen des Schnees, die anderen verlängerten wegen des Vergnügens. Im Biergarten trafen alle wieder zusammen – glücklich und etwas geschafft.
 
 
Viel Spaß hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Eddie Bauer Bergsteiger Hike. © Bettina Willmes
Viel Spaß hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer beim Eddie Bauer Bergsteiger Hike.
Richtig viel Schnee bekamen die Teilnehmerinnen und Teilneher des Eddie Bauer Bergsteiger Hike am 18. Mai 2019 in der Region Fuschlsee unter die Füße – zumindest jene, die sich für die anspruchsvolle Tour entschieden hatten. »Dass wir Mitte Mai hier noch Skitouren gehen könnten, das gab es noch nie – Mitte April ist bei uns normalerweise Schluss mit dem Schnee«, sagte Christoph Langegger vom Tourismusverband Fuschlsee gleich eingangs.
 
Aus der ursprünglich geplanten 3-Gipfel-Tour wurde daher eine 1-Gipfel-Tour auf die Anzenberghöhe (1469 m), die aber nicht minder anstrengend und aussichtsreich war. Oben angekommen, zog kurzzeitig ein starker Wind auf. Gut für den Materialtest: Die Fleecejacken, die Eddie Bauer den Teilnehmern zur Verfügung gestellt hatte, kamen so gleich zum Einsatz. Beim Rückweg war vor allem Wanderführer Wolfgang Kinz gefragt. Mit einem Beil ausgerüstet, musste er diverse Äste umgefallener Bäume beseitigen, um den Wanderern den Abstieg zu ermöglichen.
 
Die zweite Gruppe wollte ursprünglich nur vier Stunden unterwegs sein, hatte aber so viel Freude an der Sache, dass Wanderführer Robert Winkler die Route kurzfristig verlängerte. Der Vorteil: So kamen alle Teilnehmer gleichzeitig am Ausgangspunkt wieder zusammen und konnten den Tag mit einem Besuch im Biergarten ausklingen lassen.
 
Wer Lust auf mehr hat, kann sich freuen: Bereits am 3. Oktober gibt es die Fortsetzung. Diesmal wieder in Oberstdorf im Rahmen des »Zähmed-Duss«-Outdoorfestivals (Details folgen).
 
Bettina Willmes
Fotos: 
Bettina Willmes