Chiemgauer Alpen

Gipfel und Almen im Chiemgau

Die Chiemgauer Alpen, eine weitläufige Gebirgslandschaft mit Wäldern, bezaubernden Almen, Kuhglockengeläute, Blumenwiesen und freien Blicken ins Alpenvorland. Darüber ragen immer wieder schroffe Felszinnen in den weiß-blauen Himmel. Das Wanderparadies Chiemgauer Alpen ist »gesegnet« mit einer großen Zahl an einladenden und gastlichen Hütten und Häusern, die einem die Entscheidung manchmal schwer machen, ob man bleiben oder weiter auf die Gipfel gehen soll.

Bergtouren rund um die Reiter Alpe, Wanderungen am Samerberg, sowie sonnige Frühjahrstouren im Chiemgau.

Abendstimmung am Gipfel der Hörndlwand

Zumindest was die Prominenz betrifft, steht die Hörndlwand oberhalb des Förchensee und südlich von Ruhpolding der Kampenwand in nichts nach. Dennoch finden sich hier weit weniger Wanderer ein als an dem bekannteren der Chiemgauer Gipfel. Eine Bergtour mit Kraxeleinlage auf die Hörndlwand.  weiter >

Frühlingswiese im Inntal, auf dem Weg zur Wasserwand

Im Inntal, am Rande der Chiemgauer Alpen startet die Bergtour auf den Gipfel der markanten Wasserwand, dem Hausberg des Ortes Nussdorf. Oben angekommen, bietet sich bei guter Sicht ein einmaliger Blick auf das Inntal. weiter >

Kofel Gipfelkreuz

Wie der dicke Kopf eines Riesen erhebt sich der Kofel über Oberammergau in den Chiemgauer Alpen. Sein felsiges Antlitz ist fester Bestandteil des Ortsbildes und bietet mit wenig Schwierigkeit und Zeitaufwand eine schöne Bergtour. weiter >

Hochplatte

Im Gegensatz zu seinem berühmten westlichen Nachbarn, der Kampenwand, ist die Hochplatte ein vergleichsweise "harmloser" Berg – vor allem, wenn man sie von Süden betrachtet. Von Mühlau, einem Ortsteil von Schleching führt über die Oberauerbrunstalm ein sehr schöner, schon früh im Jahr schneefreier Pfad auf die Hochplatte, lichte Wälder und Blumenwiesen inklusive. weiter >

Das Hochgernhaus, von dem man einen fantastischen Blick zum Kaisergebirge hat

Über der Waldgrenze wird diese beliebte Wanderung zum Hochgern landschaftlich sehr eindrucksvoll, und am Gipfel brilliert der Berg mit einer Rundumsicht, die ihresgleichen sucht. Vor allem das Kaisergebirge schiebt sich imposant ins Panorama. Ideal für die Rast: das ganzjährig bewirtschaftete Hochgernhaus. weiter >

Der Hochfelln ist zwar von Norden ein Seilbahnberg, bietet aber von Osten und Süden schöne Anstiegswege.

Ruhpolding, das Leistungszentrum der nordischen Skiläufer im Chiemgau, bietet im Sommer eine Vielzahl an reizvollen Wandertouren. Auf den Hochfelln zum Beispiel, von dessen Gipfel sich eine sagenhafte Aussicht auf den Chiemsee bietet.
Von Eugen E. Hüsler weiter >

Macht seinem Namen alle Ehre: die bugartige Felsnase des Dampfschiffs im Chiemgau

Wandern im Chiemgau. Der Chiemgau bietet einige wunderbare Frühjahrstouren, um sich schon einmal für den Sommer aufzuwärmen. Sogar ein wenig Felskontakt ist an den Gipfeln mit dabei. Von Christian Mayerhofer und Monika Hippe weiter >

Chiemgauer Perlen: Wanderungen am Samerberg

Hochries, Heuberg & Co. im Chiemgau sind vor allem für Genusswanderer und Familien Idealziele mit geschichtsträchtigem Hintergrund. Die sanften Hänge am Westrand der Chiemgauer Alpen zwischen Inn und Chiemsee ermöglichen viele Wanderungen am Samerberg für die ganze Familie.

weiter >