Porträt

Ein Blick hinter die Kulissen

Was bewegt die großen Bergsteiger-Persönlichkeiten unserer Zeit? Was treibt sie an und welcher Mensch steckt hinter dem Profi-Alpinisten? Hubert Ilsanker, Toni Hiebler und viele mehr im Porträt.
Noch wird gejubelt: Matterhorn, 14. Juli 1865

Am 14. Juli 2015 ist das Matterhorn für Besteigungen gesperrt. Weder auf Schweizer, noch auf italienischer Seite darf jemand Hand an den Fels legen. Offiziell, um die mehr als 500 Todesopfer des Berges in Ehren zu halten. Inoffiziell, damit sich endlich mal wieder drei Männer in Ruhe treffen können, die am Matterhorn zwar nicht den Tod fanden, aber irgendwie trotzdem seine Opfer sind. Ein komödiantisches Drehbuch für den 150. Jahrestag der Erstbesteigung.
  weiter >

Der Film »Berge in Flammen« basiert auf den Erfahrungen aus dem Gebirgskrieg.

Luis Trenker starb vor 25. Jahren. Trotzdem gilt er noch immer als der Inbegriff des Bergfexes. Aber konnte der Mann überhaupt Bergsteigen?
Von Sandra Zistl weiter >

Melissa Arnot stand bereits fünf Mal auf dem Mount Everest

Nicht nur einmal, sondern bereits fünf Mal stand die Amerikanerin Melissa Arnot auf dem Mount Everest, dem höchsten Berg der Alpen. Ein Grund für uns, sie zum Weltfrauentag am 08. März besonders zu würdigen. weiter >

"Vordenker und Vorbereiter der Alpenkonvention": Werner Bätzing © DAV

Dem Alpenforscher Prof. Dr. Werner Bätzing wurde gestern Abend im Haus des Alpinismus auf der Münchner Praterinsel der 4. Deusche Alpenpreis verliehen. Die Laudatio hielt der ehemalige CIPRA-Präsident Dominik Siegrist. Er würdigte Bätzing als "großen Alpenforscher", der es "wie kein anderer geschafft hat, die Menschen für den Alpenraum zu sensibilisieren." weiter >

Ines Papert über Klettern und Glaubensfragen

Altmodisch oder »zurück zur Natur«? Trad(ition)… Fast food oder Mutters Küche? Ob man Kletterrouten perfekt mit Bohrhaken absichert oder versucht, nur die von der Natur gegebenen Sicherungsmöglichkeiten zu nutzen, ist eine Glaubensfrage; Ines Papert beantwortet sie auf ihre Weise.

weiter >

Gipfelsammeln rund um die Welt - Seven Summits

Am 23. Mai 2011 stand Helga Hengge auf dem Gipfel des 6195 Meter hohen Mount McKinley. Fast zeitgleich mit Maria Gisela Hoffmann vollendete sie damit ihre Liste der Seven Summits. Da Hoffmann die ersten vier Gipfel noch als Mann bewältigte, gilt Helga Hengge als die erste Deutsche, die an den Seven Summits erfolgreich war.
Von Dagmar Steigenberger

weiter >

Der Eiskletterer Benedikt Purner

Im Sommer Downhill-Rennen fahren, im Winter Eisklettern – unterschiedlicher können Leidenschaften kaum sein. Und doch frönt der junge Tiroler Benedikt Purner beiden Passionen recht erfolgreich. Von Caroline Opp

weiter >

Steve "Farm Boy" House: Er setzt neue Maßstäbe im Höhenbergsteigen

An den großen Bergen der Welt gelingen Steve House schwerste Routen »by fair means«. 2005 landete er mit seiner Neutour durch die Rupalflanke des Nanga Parbat einen Paukenschlag. Im Juli 2008 war er in München und unterhielt sich mit dem BERGSTEIGER. Von Lutz Bormann

weiter >