Das Suldner Dreigestirn Ortler. Fotos soweit nicht anders angegeben: Bernd Ritschel

Die Ortler-Überschreitung über den Hintergrat zum Normalweg ist eine der großartigsten Hochtouren der Alpen – ganz unabhängig von der Frage, ob der Gipfel sich nun knapp über oder unter der 3900-Meter-Marke befindet.
Von Michael Pröttel

weiter >

Der Ferrata Everest - Traum-Klettersteig am Dachstein

1200 Höhenmeter am Drahtseil, durch eine der ganz großen, klassischen Wände auf den zweithöchsten Gipfel der Ostalpen – wenn das kein Superlativ ist! Von Axel und Andreas Jentzsch

weiter >

Dies ist erst der Auftakt: Anna und Max beim Aufstieg zur Roten-Rinn-Scharte

Eine Durchquerung des Kaisergebirges zehrt nicht nur an Kraft und Nerven. Sie kann auch zu einem Wettlauf gegen die Zeit werden.

weiter >

Lohnende Nachbargipfel des Königs der Alpen

Für viele ist und bleibt er der heimliche König der Ostalpen – der 3905 Meter hohe Ortler. Am besten lässt sich seine imposante Gestalt von den benachbarten Wandergipfeln bestaunen.
Von Andrea (Text) und Andreas Strauß (Fotos)

weiter >

Die Gipfelparade der Berner Viertausender – in der Mitte das Finsteraarhorn, links das Schreckhorn, rechts das Fiescherhorn

Die Zeit für die Verwirklichung lang gehegter Gipfelträume hat begonnen. Hier präsentieren wir Ihnen zehn klassische Ziele aus den West- und Ostalpen – (fast) alle jenseits der Dreitausendermarke, ein paar sogar mit einer magischen »Vier« vorne. Lassen Sie sich wie unser Autor begeistern und erleben Sie Ihre persönlichen Sternstunden »ganz oben«… Von Mark Zahel

weiter >

Die zehn Höchsten in den Ötztalern

Nirgendwo in den Ostalpen gibt es so viele 3000er wie in den Ötztaler Alpen – dazu auch die höchsten Gipfel in ganz Tirol. Die Top-Ten über dem Ötztal sind eine Gipfelparade aus weißen Gletschern und dunklem Urgestein. Von Christian Schneeweiß (Text) und Bernd Ritschel (Fotos)

weiter >

»Schachmatt« an der Königspitze

Sie zählt zu den bekanntesten Eiswänden in den Ostalpen, in der Königspitze-Nordwand wurde mehrfach Alpingeschichte geschrieben. Erneut im vergangenen Winter, als die Südtiroler Brüder Florian und Martin Riegler eine der schwierigsten Mixed-Routen in den Ostalpen eröffneten.

weiter >