Schlafsack

Betten zum Mitnehmen

Ob im Zelt, in der Hütte oder unter freiem Himmel. Der richtige Schlafsack gehört zur Standardausrüstung eines Bergsteigers.

In den meisten Hütten sind dünne Hüttenschlafsäcke aus Gründen der Hygiene Pflicht. Sie bewahren die Hüttenwirte davor, den ständig wechselnden Übernachtungsgästen täglich frisch bezogene Lagerstätten bereitstellen zu müssen.
Im Zelt oder gar unter freiem Himmel sind warme Schlafsäcke mit Daunen- oder Kunstfaserfüllung von Vorteil. Worauf Sie beim Kauf des richtigen Schlafsacks achten müssen und welche unterschiedlichen Arten von Schlafsäcken es gibt, das verraten wir Ihnen hier.
Im BERGSTEIGER Test 04/2015: DEUTER Exosphere Kunstfaserschlafsack

Der DEUTER Exosphere Kunstfaserschlafsack im BERGSTEIGER Test. 12 aktuelle Schlafsäcke mit Kunstfaserfüllung haben wir für Sie getestet. Was die Vor- und Nachteile gebenüber dem Daunenschlafsack sind, und was Sie beim Kauf eines Kunstfaserschlafsackes beachten sollten.
(Aus BERGSTEIGER 04/2015) weiter >

Im BERGSTEIGER Test 04/2015: Kunstfaser-Schlafsäcke

Die Zeiten, als Daune das Maß aller Dinge war, sind auch bei Schlafsäcken längst vorbei. Insbesondere wenn es feucht wird und nicht ganz grimmig kalt, sind die Alternativen aus Kunstfaser eindeutig die bessere Wahl. Wir haben 12 Kunstfaser-Schlafsäcke getestet.
Von Christian Schneeweiß
(Aus BERGSTEIGER 04/2015) weiter >

Im BERGSTEIGER Test 10/2010: Kunstfaserschlafsäcke

Kunstfaserschlafsäcke haben im Vergleich zu Daunenschlafsäcken enorm aufgeholt. Wir sagen Ihnen, worauf Sie beim Kauf dieser Schlafsäcke achten sollten und haben 12 Modelle einem Produkttest unterzogen.
(Aus BERGSTEIGER 10/2010) weiter >

Daunenschlafsäcke Test

Im Test: Daunenschlafsäcke. Daunenschlafsäcke empfehlen sich bei Temperaturen unter 0 Grad. Die Isolationsleitung hochwertiger Daunen wird immer besser und ermöglicht sagenhafte Verhältnisse von Gewicht und Volumen zu Isolation.
(Aus BERGSTEIGER 04/2012) weiter >

Biwacksäcke Test

Im Test: Biwacksäcke. Bei anspruchvollen Mehrtagetouren aller Art ist ein Biwaksack unverzichtbarer Bestandteil der Sicher-heitsausrüstung, oder er dient von vorneherein als Übernachtungsschutz.
(Aus BERGSTEIGER 05/2010) weiter >

Gut geschützt im wasserdichten Schlafsack.

Unter freiem Himmel zu übernachten, ist ein großartiges Naturerlebnis! Aber Vorsicht – wer nicht mit nassem Schlafsack aufwachen möchte, der muss sich gegen Nässe von außen schützen; welche Schlafsäcke sich für draußen eignen, sagt Ihnen diese Kaufberatung. Von Christian Schneeweiß
(Aus BERGSTEIGER 05/2009)

weiter >