7 Tourentipps am Wendelstein | BERGSTEIGER Magazin
Wanderwege auf den Wendelstein in den Bayerischen Voralpen

7 Tourentipps am Wendelstein

Der Wendelstein ist nicht nur ein vielfaches Ziel von Sternenbeobachtern und Wetterkundlern. Auf den herrlichen Aussichtsberg am nördlichen Rand der Bayerischen Voralpen führen zahlreiche Wanderwege. Hier sind die schönsten:
 
7 Tourentipps auf den Wendelstein © C. Hinz, Bildagentur Huber
7 Tourentipps auf den Wendelstein
Ein Geheimtipp ist der Wendelstein längst nicht mehr. Nicht nur für Wanderer, auch für Meteorologen und Sternengucker stellt der Berg ein attraktives Ziel dar. Nichts desto trotz sind die Wanderungen auf den Aussichstberg im Mangfallgebirge abwechslungsreich und schön zu begehen.

7 Wanderungen auf den Wendelstein

1. Von Osterhofen auf den Wendelstein

Schwierigkeit: Leicht
Dauer: 5½ Std.
Höhendifferenz: 1045 Hm
Altersempfehlung: ab 9 Jahren
Charakter: Reizvoller Aufstieg vom Leitzachtal über die Wiesen der Wendelsteiner Almen, gut markiert
Ausgangspunkt: Seilbahn-Talstation (792 m)
Hütte/Einkehr: Bergcafé Siglhof in Hochkreut (980 m), Wendelsteinhaus (1725 m)
Route: Talstation – Hochkreuth – Sigl-Alm (1320 m) – Wendelstein- Almen (1420 m) – Bocksteinscharte (1562 m) – Wendelsteinhaus – Wendelstein (3 Std.) – zurück mit der Seilbahn oder auf dem Aufstiegsweg

2. Wanderweg von Fischbachau

Schwierigkeit: Leicht
Dauer: 6 Std.
Höhendifferenz: 985 Hm
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Charakter: Rundwanderung über ruhige Almwege und gut gesicherte Felsensteige zu einem Aussichtsgipfel par excellence
Ausgangspunkt: Wanderparkplatz beim Wallfahrtsort Birkenstein (853 m)
Hütten: Kesselalm (1280 m); Wendelsteinhaus (1725 m)
Route: Birkenstein – Rieder Alm – Wendelsteinhaus – Wendelstein (3¼ Std.) – Reindlerscharte (1418 m) – Elbachalm – Kesselalm – Birkenstein
Kesselalm
Gemütliche Raststation: Die Kesselalm am Wendelstein
 
 

3. Wanderung Bad Feilnbach - Wendelstein

Schwierigkeit: Mittel
Dauer: 8 Std.
Höhendifferenz: 1320 Hm
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Charakter: Längster und auf weiten Strecken einsamster Anstieg auf den Wendelstein entlang des Jenbachs, der um eine Stunde verkürzt werden kann, wenn man mit dem Auto bis zur Wirtsalm fährt
Ausgangspunkt: Bad Feilnbach, Wanderparkplatz am Jenbach (561 m)
Hütten: Wirtsalm (889 m); Aiblinger Hütte (1311 m, Selbstversorger, im Sommer Getränke-Ausschank); Wendelsteinhaus (1725 m)
Route: Bad Feilnbach – Jenbachsteig – Wirtsalm – Aiblinger Hütte – Wendelstein (4¾ Std.) – Reindler Alm (1430 m) – Wirtsalm – Jenbachtal – Bad Feilnbach

4. Von Brannenburg auf den Wendelstein

Schwierigkeit: Mittel
Dauer: 7½ Std.
Höhendifferenz: 1330 Hm
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Charakter: Lange Wanderung durch Wald und über Wiesen auf der Ostseite des Wendelsteins, bei der man immer wieder einen guten Blick auf die Zahnradbahn hat
Ausgangspunkt: Parkplatz am Talbahnhof der Zahnradbahn (509 m)
Hütte: Wendelsteinhaus (1725 m)
Route: Talbahnhof – St. Margarethen – Aipl (980 m) – Mitteralm – Bergbahnhof der Zahnradbahn (1723 m) – Wendelsteinhaus – Wendelstein (4 Std.) – zurück mit der Bahn oder auf dem Aufstiegsweg

5. Wanderweg Sudelfeld - Wendelstein

Schwierigkeit: Leicht
Dauer: 4½ Std.
Höhendifferenz: 420 Hm
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Charakter: Einfache Bergwanderung durch schöne Almlandschaften mit formidabler Fels-Kulisse, die im oberen Bereich auf den König-Maximilian-Weg von Bayrischzell stößt
Ausgangspunkt: Parkplatz an der Passhöhe Sudelfeld (1123 m)
Hütte: Wendelsteinhaus (1725 m)
Route: Parkplatz – Larcheralm – Wendelstein-Almen (1420 m) – Zeller Scharte (1611 m) – Bergbahnhof Zahnradbahn – Wendelsteinhaus – Wendelstein (2½ Std.) – auf demselben Weg zurück

6. Von Bayerischzell aus auf den Wendelstein

Schwierigkeit: Leicht
Dauer: 3¼ Std.
Höhendifferenz; 1040 Hm
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Charakter: Unterwegs auf den Spuren des Bayernkönigs Max II. Der König-Maximilian-Weg führt über Almgelände hinauf zum Aussichtsberg.
Ausgangspunkt: Königslinde in Bayrischzell (800 m)
Hütte: Wendelsteinhaus (1725 m)
Route: Bayrischzell – Wendelstein- Almen (1420 m) – Zeller Scharte (1611 m) – Bergbahnhof Zahnradbahn – Wendelsteinhaus – Wendelstein (2½ Std.) – auf demselben Weg zurück

7. Gipfel- und Panoramaweg

Schwierigkeit: Leicht
Dauer: 40 Minuten
Höhendifferenz: 100 Hm
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
Charakter: Wer mithilfe einer der beiden Bergbahnen auf den Wendelstein kommt, hat immerhin auch noch die Möglichkeit zu einer kleinen Wanderung bis zum höchsten Punkt. Aussichtsreicher, gut gesicherter und beschilderter, aber schmaler Weg
Ausgangspunkt: Wendelsteinhaus (1725 m)
Hütte: Wendelsteinhaus (1725 m) Route: Wendelsteinhaus – Wendelstein – Gipfel-Umrundung – Ostgipfel – Bergbahnhof – Wendelsteinhaus
 

Wanderwege Wendelstein

Bestens erschlossen – trotzdem besonders: der Wendelstein 

Anreise: ÖV: Mit der Bayerischen Oberlandbahn nach Fischbachau, Osterhofen und Bayrischzell (www.bayerischeoberlandbahn.de); mit Regionalzügen über Rosenheim nach Brannenburg; nach Bad Feilnbach mit Umsteigen in Bad Aibling in RVO-Busse
Mit dem Auto: Über A8 und A93 bis Abfahrt Bad Feilnbach bzw. Brannenburg; alternativ über A8, Abfahrt Weyarn und weiter auf B307 über Miesbach und Schliersee nach Bayrischzell oder bei Aurach abzweigen nach Fischbachau
Fremdenverkehrsämter: Tourist-Info Bayrischzell, Tel. 0 80 23/ 10 34, www.bayrischzell.de; Tourist- Info Fischbachau, Tel. 0 80 28/8 76, www.fischbachau.de; Tourist-Information Brannenburg, Tel. 0 80 34/ 45 15, www.brannenburg.de
Bergbahnen: Wendelstein- Zahnradbahn von Brannenburg, Bergfahrt stündlich 9–15 Uhr, Talfahrt stündlich 9.55–15.55 Uhr, Juni bis September auch 17 Uhr, Tel. 0 80 34/3 08-0; Wendelstein-Seilbahn von Osterhofen, Sommer-Fahrzeiten stündlich 9.15–16 Uhr, Juni bis September 9.15–17 Uhr, Tel. 0 80 23/7 82; www.wendelsteinbahn.de
Literatur: Hildegard Hüsler »Genusswandern Isarwinkel und Tegernseer Berge. Die 40 schönsten Wanderungen zwischen Murnau und Wendelstein«, Bruckmann Verlag; Heinrich Bauregger »Tegernseer und Schlierseer Berge«, Wanderführer, Bergverlag Rother
Karten: AV-Karte, 1:25 000, Blatt BY 16 »Mangfallgebirge Ost, Wendelstein«; Bay. Landesvermessungsamt, 1:50 000, UK 50-53 »Mangfallgebirge«; Kompass, 1:50 000, Blatt WK 8 »Tegernsee, Schliersee, Wendelstein«
Hütten: Aiblinger Hütte (1311 m), DAV, Selbstversorger, Tel. 0 80 61/ 18 50; Kesselalm (1280 m), privat, Mai–November, Tel. 0 80 28/26 02, www.kesselalm.de; Mitteralm (1200 m), DAV, ganzjährig bewirtschaftet, Tel. 0 80 34/27 60, www.mitteralm-wendelstein.de; Wendelsteinhaus (1725 m), privat, ganzjährig bewirtschaftet, Tel. 0 80 23/4 04, www.wendelstein1.de; Wirtsalm (888 m), privat, Mitte Mai – Mitte Oktober (Di. Ruhetag), Tel. 0 80 66/4 31
 
Von Dagmar Steigenberger
Artikel aus Bergsteiger Ausgabe 07/2012. Jetzt abonnieren!
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren