Hardshell-Jacke im Test: Rab Arc Eco Jacket
Bergsteiger Härtetest

Hardshell-Jacke im Test: Rab Arc Eco Jacket

Die dreilagige Rab Arc Eco Hardshell-Jacke soll laut Hersteller nicht nur ideal für Outdoor-Abenteuer in den Bergen sein, sondern auch ein Zeichen für mehr Nachhaltigkeit setzen. Wir haben sie getestet.
 
Rab Arc Eco © Rab
Die Arc Eco Jacket von Rab im Härtetest
Die Rab Arc Eco Jacket ist eine dreilagige Hardshell-Jacke und die erste Jacke des britischen Outdoor-Herstellers, die auf Pertex Shield Revolve setzt. Das Funktionsmaterial besteht aus vollständig recyceltem Post-Consumer-Polyester soll sich so besonders einfach recyceln lassen. Im Test hat sie vor allem durch ihr geringes Gewicht und die Vielseitigkeit überzeugt.

Informationen zum Produkt

Hauptmaterial: Dreilagige Konstruktion aus recyceltem Pertex Shield Revolve, wasserdichte Technologie mit FCKW-freier DWR-Imprägnierung (50D)
Gewicht: 428 g (Gr. M)
Wassersäule: 20 000 mm
Erhältliche Farben: Grau/Rot, Grün/Oliv, Gelb/Grau, Grau
Größen: S-XXL
UVP: 250 Euro

Die Rab Arc Eco Jacket kannst du hier kaufen*
 

Das Urteil von Markus Röck (Content Manager)

Immer dann, wenn sich der Berg von seiner "unschönen" Seite gezeigt hat, habe ich die Rab Arc Eco sehr geschätzt. Gipfelwinde, Starkregen und Co: All dem hält die Jacke ohne Weiteres stand. Zu verdanken hat sie das dem dreilagigen Pertex Shied Revolve-Material, das bei der Jacke erstmals zum Einsatz kommt. Besonders ist hierbei, dass sämtliche Lagen aus demselben, zu 100 Prozent recycelten Material bestehen.

Rab Arc Eco Jacket
Die Rab Arc Eco Jacket im Einsatz. Foto: Markus Röck

Das soll nicht nur den ökologischen Fußabdruck bei der Produktion gering halten - es sorgt auch dafür, dass sich die Jacke später einmal leicht recyceln lässt. Durch ihre robuste Konstruktionsweise kann es aber dauern, bis die Jacke ihr Lebensende erreicht. Im Gegensatz zu anderen dreilagigen Hardshells, die oftmals sehr steif daherkommen, ist die Jacke sehr angenehm zu tragen und auch das Außenmaterial fühlt sich sehr weich an. Dank kleinem Packmaß und geringem Gewicht fällt die Arc Eco aber auch im Rucksack verpackt kaum auf.

Das Einsatzspektrum der Jacke umfasst eine Vielzahl von Outdoor-Aktivitäten. Auf Wanderungen und Bergtouren bietet die Jacke einen zuverlässigen Schlechtwetter-Schutz. Dank ihrer hoch angesetzten Taschen und einer großen Kapuze kann die Jacke mit Helm und Klettergurt getragen werden. Zu erwähnen ist, dass die Jacke sehr groß ausfällt. Zwar lässt sich so auch problemlos eine Isolationsjacke unter der Arc Eco tragen. Wer einen engeren Sitz bevorzugt, sollte aber eher auf eine kleinere Größe zurückgreifen.

Funktion: 7 von 10
Komfort: 9 von 10          
Preis/Leistung: 8 von 10

*In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.