Stefan Glowacz, Fotograf Klaus Fengler und Robert Jasper

Stefan Glowacz, Robert Jasper und Fotograf Klaus Fengler kehrten am 3. Juli 2016 erfolgreich von ihrer Baffin Island Expedition zurück. Von Clyde River starteten die drei am 31.05.2016 um die Big Walls im Sam Ford Fjord “by fair means”, d.h. aus eigener Kraft zu erreichen. Sie kletterten insgesamt 15 Seillängen durch die Turret Westwand bis zum Schwierigkeitsgrad 9-/A1. weiter >

Wohlbehalten zurück: Robert Jasper, Stefan Glowacz und Fotograf Klaus Fengler

Nach knapp vier Wochen sind Stefan Glowacz und Robert Jasper, begleitet vom Fotograf Klaus Fengler, am 30. Juni wohlbehalten und erfolgreich von ihrer Expedition auf Baffin Island zurückgekehrt. Ihr Vorhaben, eine der Bigwalls im Sam Ford Fjord »by fair means« zu klettern, haben sie am Turret umgesetzt und eine neue Route im unteren neunten Schwierigkeitsgrad eröffnet. weiter >

Selbstbewusste Frau: Biathletin und Bergsteigerin Laura Dahlmeier

Laura Dahlmeier gehört zu den Athleten, die stets gelassen wirken und denen alles leicht von der Hand zu gehen scheint. Einen großen Anteil daran hat das Bergsteigen, neben dem Biathlon ihre zweite große Leidenschaft.  weiter >

25 Tage allein in einem »Big Wall«

Stellen Sie sich vor: Sie hängen 25 Tage in einer vertikalen Wand irgendwo im indischen Himalaya, ganz auf sich allein gestellt, Dauerregen, Kälte, extreme Kletterschwierigkeiten und drei Tagesmärsche bis zur nächsten Siedlung – ein Alptraum? Nicht für die Spanierin Sìlvia Vidal, der im vergangenen Sommer im Kinnaur-Valley eine atemberaubende Solo-Erstbegehung gelang.

weiter >

Stefan Glowacz in der 11. Seillänge von »The Place of Happiness«, eine der schönsten Seillängen, die Stefan in seiner Kletterkarriere steigen durfte

Expeditionen in ferne Länder sind mit vielfältigsten Gefahren verbunden – Sturm, Steinschlag, Eis, wilde Tiere. In Brasilien sind die Gefahren ganz anderer Art. Das mussten die Teilnehmer einer internationalen Kletter-Expedition feststellen, als sie den derzeit schwierigsten Freikletter-Big-Wall Brasiliens eröffneten. Von Stefan Glowacz (Text) und Klaus Fengler (Fotos)

weiter >

David krallt sich an die winzigen Leisten von »Nunca mas Marisco« am Cerro Trinidad (Foto: Heiko Wilhelm, Red Bull Photofiles/Heiko Wilhelm)

Sie sind jung und sie gehören zur Weltspitze. Im Dezember 2008 waren sechs Tiroler Sportkletter-Stars auf ihrer ersten Expedition; ein Bericht aus dem chilenischen Valle Cochamó.

weiter >

Phantastischer Fels und eine hochalpine Umgebung – Faszination Grand Capucin; im Hintergrund Aig. Noire, Aig. Blanche und Mont Blanc du Courmayeur

Er ist ein gewaltiger Granitobelisk im Schatten des Mont Blanc. Seine senkrechte Ostwand zählt zu den schönsten Wänden in den Alpen. Eine Herausforderung für jeden Felskletterer. ALEXANDER HUBER hat diese Herausforderung in letzter Konsequenz angenommen. Von Andreas Kubin (Text) und Heinz Zak (Fotos)

weiter >

Mit ihrer Begehung von "The Nose" schrieb Lynn Hill Klettergeschichte

Tausend Meter Granit mit Passagen bis zum zehnten Schwierigkeitsgrad: »The Nose« am El Capitan im Yosemite National Park wurde im September 1993 erstmals im freien Stil begangen. Von einer ehemaligen Kunstturnerin.

weiter >