Wanderung zum Schrecksee im Allgäu
Wandern zu Bergseen im Allgäu

Wanderung zum Schrecksee im Allgäu

Eingebettet in Wiesenhänge und dekoriert mit einer Insel ist der Schrecksee ein besonderes Idyll in den Allgäuer Alpen. Viele Wege führen an sein Ufer, der direkteste Anstieg beginnt im Hintersteiner Tal.
 
Schrecksee von oben © Adobe Stock/rado1979
Wanderung zum idyllisch gelegenen Schrecksee
Zu den schönsten Wanderungen in den Allgäuer Alpen zählt zweifellos die Tour zum 1824 Meter hoch gelegenen Schrecksee. In kesselartiger Lage und eingebettet zwischen den eindrucksvollen Gipfeln der Allgäuer Hochalpen gibt es hier Aussichten wie kaum irgendwo sonst. Viele Wege führen zum Schrecksee. Der direkteste Anstieg beginnt im Hintersteinertal. Die Wanderung zum Schrecksee bietet zwar nur moderate technische Schwierigkeiten - sie ist aber lange, alpin und sollte keineswegs auf die leichte Schulter genommen werden. Wer sie in Angriff nimmt, wird mit einem Allgäuer Bergpanorama vom Feinsten belohnt!

Die Wanderung zum Schrecksee im Detail

Schwierigkeit: Mittel
Dauer: 4 ½ Std.
Anstieg: 880 Hm
Abstieg: 880 Hm
Ausgangspunkt: Kraftwerk Auele (937 m), erreichbar mit Bus ab Hinterstein
Einkehr: keine
Route: Kraftwerk Auele – Taufersalpe – Schrecksee – evtl. Kastenkopf (2129 m, 1 Std. zusätzlicher Anstieg) und zurück
Variante: Abstieg nach Hinterstein über Jubiläumsweg und Willersalpe (4 ½ Std.)

Schrecksee
Der Schrecksee im Allgäu. Foto: Adobe Stock/Jens

Hier findest du weitere wunderschöne Wanderungen zu Allgäuer Bergseen


 
Von Franziska Baumann
 
Mehr zum Thema