Stefan Glowacz

Einst war er der Shooting Star der Sportkletterszene. Vor mehr als 20 Jahren beendete er seine erste Karriere und wandte sich dem zu, was er für seine Bestimmung hält: Expeditionen, die Abenteuer und Klettern vereinen, wie jüngst auf Baffin Island, Kanada. Ein Gespräch über hohe Wände in der Wildnis, Alphatiere und alternde Alpinisten. weiter >

Stefan Glowacz, Fotograf Klaus Fengler und Robert Jasper

Stefan Glowacz, Robert Jasper und Fotograf Klaus Fengler kehrten am 3. Juli 2016 erfolgreich von ihrer Baffin Island Expedition zurück. Von Clyde River starteten die drei am 31.05.2016 um die Big Walls im Sam Ford Fjord “by fair means”, d.h. aus eigener Kraft zu erreichen. Sie kletterten insgesamt 15 Seillängen durch die Turret Westwand bis zum Schwierigkeitsgrad 9-/A1. weiter >

Wohlbehalten zurück: Robert Jasper, Stefan Glowacz und Fotograf Klaus Fengler

Nach knapp vier Wochen sind Stefan Glowacz und Robert Jasper, begleitet vom Fotograf Klaus Fengler, am 30. Juni wohlbehalten und erfolgreich von ihrer Expedition auf Baffin Island zurückgekehrt. Ihr Vorhaben, eine der Bigwalls im Sam Ford Fjord »by fair means« zu klettern, haben sie am Turret umgesetzt und eine neue Route im unteren neunten Schwierigkeitsgrad eröffnet. weiter >

Die Schlucht von Verdon in Frankreich

Am Freitag, 29.05.2015 zeigt ServusTV um 20:15Uhr in der Dokureihe "Bergwelten" einen Film über die Schlucht von Verdon in der französischen Provence. Mit dabei sind unter anderem Stefan Glowacz und Christian Schlesener, die sich an einer der schwersten Mehrseillängenrouten der Schlucht versuchen. weiter >

Stefan Glowacz auf der f.re.e

Im Rahmen der Messe f.re.e berichtet der Abenteurer und Extremkletterer Stefan Glowacz in seinem Vortrag »Aufbruch ins Abenteuer« über Herausforderungen und Extremsituationen am Berg weiter >

Das große Bergsteiger-Interview

Seine Karriere begann mit einem Paukenschlag. 1987 gewann Stefan Glowacz in Arco den Rock Master, Italiens wichtigsten Kletterwettkampf. Seit Mitte der neunziger Jahre erobert der Profi entlegene Bergregionen. Glowacz, 47, offenbart im BERGSTEIGER seine Freude an gut gemachten Pornos, verrät, warum er Top-Kletterinnen nicht weiblich findet und was die stressigste Reise seines Lebens war – mit seinen Drillingen. weiter >

Stefan Glowacz in der 11. Seillänge von »The Place of Happiness«, eine der schönsten Seillängen, die Stefan in seiner Kletterkarriere steigen durfte

Expeditionen in ferne Länder sind mit vielfältigsten Gefahren verbunden – Sturm, Steinschlag, Eis, wilde Tiere. In Brasilien sind die Gefahren ganz anderer Art. Das mussten die Teilnehmer einer internationalen Kletter-Expedition feststellen, als sie den derzeit schwierigsten Freikletter-Big-Wall Brasiliens eröffneten. Von Stefan Glowacz (Text) und Klaus Fengler (Fotos)

weiter >

Stefan Glowacz und Robert Jasper bei der Erstbegehung von »Gone with the wind« (27 SL, IX+, A2) in Patagonien

Hoch hinaus will gut geplant sein. Worauf Greenhorns in alpinen Routen achten müssen, erklärt einer, der es wissen muss – Stefan Glowacz weiter >