Bergsteiger Testbericht: Radys R1 Pro Jacket | BERGSTEIGER Magazin

Bergsteiger Testbericht: Radys R1 Pro Jacket

Dreilagige Hardshells sollen Nässe und Wind die Stirn bieten, robust und gleichzeitig elastisch sein. Den Schweiß sollen sie schnell nach außen befördern. Am Ende wollen wir darin auch noch eine gute Figur am Berg machen. Ist das alles überhaupt möglich und wenn ja, zu welchem Preis? Wir haben die Radys R1 Pro Jacket getestet.
 
Im Bergsteiger Test: Radys R1 Pro Jacket © Hersteller
Im Bergsteiger Test: Radys R1 Pro Jacket

Schwere, robuste Jacke mit viel Elastizität und einer innovativen Optik

Details der Radys R1 Pro Jacket

  • Membran: 100% Polyurethan
  • Außenmaterial: 100% Polyamid
  • Innenmaterial: 100% Polyester
  • Imprägnierung: PFC-frei
  • Herstellungsland: China
  • Gewicht: 561 g (M)
  • Preis: 549 €
  • Info: www.radys.swiss

Bewertung: Schwere Jacke mit jeansartiger Haptik, die mit ihrem dehnbaren Material sofort Liebhaber finden wird. Die R1 Pro ist schick und hat neben dem Fronreißverschluss noch einen zusätzlichen Reißverschluss an der Brust, mit dem das Volumen an Hals und Kragen variiert werden kann. Eine PFC-freie Imprägnierung und die nahtlose Machart der Nähte mittels Hochfrequenz-Laser-Schweißen machen diese Jacke zu einem Exoten. Der Schnitt ist eher kurz, hier kann man ruhig eine Nummer größer als gewohnt anprobieren. An den Brustpartien befinden sich breite Reflektoren.