Mit der Apfelblüte hält der Frühling Einzug in die Region um Schenna.

Zwei Wege führen von Norden ins Meraner Land, der eine von Sterzing über den Jaufenpass, der andere vom Ötztal übers Timmelsjoch. Was in Schnee und Eis beginnt, endet in blühenden Apfelplantagen bei einem Glas Rotwein und mit Blick auf eine herrliche Bergkulisse. weiter >

Umrahmt von grünen Wiesen und Gipfeln: das 2800-Einwohner-Dorf Schenna mit Blick auf die Mutspitze.

Schenna im Meraner Land bietet ein reichhaltiges Kontrastprogramm: geschichtsträchtige Schlösser und schön gelegene Almen, mediterranes Flair und alpine Gipfel, gemütliche Wanderungen und anspruchsvolle Steige. Wandern rund um Schenna, zu Füßen des Hirzer.

weiter >

Frühling in Meran – über dem Kurhaus ragt die Texelgruppe auf.

Fast möchte man Meran als zentralen Täler-Knotenpunkt bezeichnen: Passeier-, Ulten- und Schnalstal treffen hier auf das Etschtal. Ebenso vielseitig und kontrastreich wie die Täler sind die Tourenmöglichkeiten. Von Franziska Baumann (Text und Fotos)

weiter >

Das Pferderer Tal wird von der Hohen Wilde dominiert; Foto: Franziska Baumann

Eine kleine, aber feine Berggruppe nördlich von Meran lockt Bergwanderer, die es beschaulich wünschen. Ob auf dem Meraner Höhenweg oder auf einem der Gipfel – beeindruckende Panoramablicke und Berg- Einsamkeit sind garantiert. Von Franziska Baumann

weiter >