Die Müllerhütte im Ausnahmezustand: Party mit Live- Gigs am Vorabend der Iceparade

Die Müllerhütte ist ein Parade-Beispiel für die Kreativität einer neuen Generation von Hüttenwirten. Für die »Iceparade« nehmen Eiskletter-Fans und Musiker samt einer Schar Tanzwütiger den Aufstieg auf mehr als 3000 Meter Höhe in Kauf.
Von Michael Pröttel weiter >

Im oberen Umbalkees an der Dreiherrnspitze klaffen mächtige Spalten.

Eine wunderbare Mehrtagetour in Osttirol führt in die Region rund um die Dreiherrnspitze ins Grenzgebiet zu Südtirol – und zu einer kleinen Verwandten der Stüdlhütte. weiter >

Viele Bachbrücken der Ramolrunde sind provisorisch und werden im Winter wegen der Lawinen abgebaut.

Im Herzen der Ötztaler Alpen finden sich neben vielbegangenen Wegen noch veritable Abenteuer: Die Überschreitung des Schalfjochs ist eine Gletschertour für Geübte wie für Genießer. In vier Etappen werden auf der Ramolrunde drei Hüttenstützpunkte besucht. weiter >

Über dem Wolkenmeer – zum Gipfel des Ankogel ist es nicht mehr weit; hinten das Südliche Schwarzhorn

Als erster Gletschergipfel überhaupt und als einer der ersten Dreitausender wurde der Ankogel in Kärnten bereits im 18. Jahrhundert erstbestiegen. Heutet wartet der Ankogel für passionierte Hochtourengeher mit zwei interessanten Routen auf und fordert zur Überschreitung heraus. Die Ankogelbahn nimmt dabei einen Großteil der Zustiegsmühen ab. weiter >

Hoch über dem Mooserboden – das Heinrich-Schwaiger-Haus ist der Ausgangspunkt für eine Besteigung des Großen Wiesbachhorns

Der freistehende Firndom des Großen Wiesbachhorns gilt seit jeher als beliebtes Tourenziel und verfügt über die höchste, durchgehende Flanke (zwischen Talboden und Gipfel) der Ostalpen. Die Normalroute der Hochtour auf das Große Wiesbachhorn führt über den Kaindlgrat. weiter >

Bedrohliche Eisbrüche – die Alpinisten haben die Hauptschwierigkeiten der Hochtour auf den Ortler bereits überwunden

Der Ortler ist der höchste Gipfel in den Tiroler Alpen und eines der klassischen Hochtourenziele. Die Normalroute füht von der Payerhütte über den Tabarettakamm zum Oberen Ortlerplatt. weiter >

Sicherer Hafen bei Wind und Wetter: die 2755 Meter hoch gelegene Vernagthütte

Die Vernagthütte ist als Basis-Camp der ideale Ausgangspunkt für Berg- und Hochtouren rund um den Vernagtferner. Sei es ein einfacher Dreitausender oder eine anspruchsvolle Gletscherwanderung.
Von Christian Schneeweiß

weiter >

Die Gipfelparade der Berner Viertausender – in der Mitte das Finsteraarhorn, links das Schreckhorn, rechts das Fiescherhorn

Die Zeit für die Verwirklichung lang gehegter Gipfelträume hat begonnen. Hier präsentieren wir Ihnen zehn klassische Ziele aus den West- und Ostalpen – (fast) alle jenseits der Dreitausendermarke, ein paar sogar mit einer magischen »Vier« vorne. Lassen Sie sich wie unser Autor begeistern und erleben Sie Ihre persönlichen Sternstunden »ganz oben«… Von Mark Zahel

weiter >