Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Am Montag liegen die Alpen weiterhin in einer starken Nordwestströmung, mit der sich feucht-kalte Luftmassen an den Alpen Stauen. Nach Süden zu Föhneffekte. Von Westen her wird die Luftmasse am Dienstag bereits deutlich trockener, am Mittwoch setzt sich abgesehen vom äußersten Nordosten Hochdruckeinfluss durch. Dieser wird am Donnerstag nur im äußersten Südwesten bereits beendet. Zum Wochenende bestimmen aus heutiger Sicht zunächst ein kleinräumiges Mittelmeertief und dann atlantische Fronten das Wetter - Details noch unsicher.

Wetteraussichten für Montag

Westalpen

Von der Dauphine bis in die Glarner Alpen schneit es häufig anhaltend und in Staulagen auch intensiv, verbreitet große Neuschneemengen. In den südlichen Westalpen bzw. alpensüdseitig werden die Niederschläge deutlich abgeschwächt und oft ist es sogar trocken und teils aufgelockert. Der Sturm aus Nordwest bis Nord greift alpensüdseitig als Föhn auch in die Niederungen durch. Temperatur in 3000 m -15 bis -6 Grad. Wind in hochalpinen freien Lagen: 70 bis 100 km/h Nordwest bis Nord. Bemerkungen: große Neuschneemengen, Sturm und Lawinensituation beachten!

Ostalpen

Entlang und nördlich des Alpenhauptkammes schneit es anhaltend und insbesondere in den Nordalpen auch intensiv bis in die meisten Täler. Nach Süden zu ist es mit starkem Nordföhn bis in viele Niederungen durchwegs trocken und wechselnd bewölkt und teils sonnig. Temperatur in 2000 m -10 bis -5 Grad. Wind in hochalpinen freien Lagen: 60 bis 90 km/h aus Nordwest bis Nord. Bemerkungen: große Neuschneemenge, Sturm und Lawinensituation beachten!

Weitere Aussichten

Westalpen

Am Dienstag ziehen sich Wolken und letzte schwache Schauer im Nordosten bald zurück, sonst scheint von der Früh weg die Sonne. Tagsüber überall sonnig und kalt. Am Mittwoch ruhiges, winterliches Hochdruckwetter mit viel Sonne.

Ostalpen

Am Dienstag ziehen sich die Schneefälle im Norden mehr und mehr nach Osten zurück, vom Achensee westwärts ist es nachmittags trocken und teils auch aufgelockert. Am Hauptkamm zeitweise und im Süden überwiegend sonnig. Im Nordosten halten sich schauerartige Schneefälle auch am Mittwoch, sonst setzt sich sonniges Hochdruckwetter bei winterlichen Temperaturen durch.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 09.12.2018 07:00

SAENTIS : -4°C, West 70 km/h, 165 km/h

JUNGFRAUJOCH : Nebel , Schneefegen -12°C, Nord 75 km/h, 150 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : -1°C, Nord 25 km/h, 50 km/h

PIZ CORVATSCH : -10°C, West 50 km/h, 95 km/h

ZUGSPITZE : bedeckt , -9°C, Nord 50 km/h, 140 km/h, 58 cm Schneehöhe

GALZIG : -3°C, West 60 km/h, 120 km/h

PATSCHERKOFEL : -3°C, Nord 45 km/h, 85 km/h

SONNBLICK : stark bewoelkt, -10°C, West 60 km/h, 150 cm Schneehöhe

FEUERKOGEL : bedeckt , Schneefall 0°C, Nord 60 km/h, 115 km/h

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : 0°C, West 20 km/h, 65 km/h

VILLACHER ALPE : Nebel , Nebel -6°C, West 70 km/h, 90 km/h, 23 cm Schneehöhe

PASSO ROLLE : wolkenlos , -4°C, Süd 30 km/h, 21 cm Schneehöhe

PAGANELLA : heiter , -2°C, West 50 km/h, 19 cm Schneehöhe

PIAN ROSA : Nebel , leichter Schneefall -11°C, Nord 45 km/h