Bergwetter

Das aktuelle Bergwetter

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für bergsteiger.de.

Allgemeine Wetterlage

Über dem Alpenraum liegt eine flache Druckverteilung, die Luftmassen sind sehr warm. Mit einer leicht zunehmenden südwestlichen Höhenströmung wird etwas feuchtere und labil geschichtete Luft herangeführt. Dadurch nimmt die Schauer- und Gewitterneigung vor allem im Westen und Süden etwas zu.

Wetteraussichten für Mittwoch

Westalpen

Am Mittwoch steht der nächste hochsommerlich warme Tag mit viel Sonnenschein bis über Mittag und wachsender Quellbewölkung am Nachmittag bevor. Diese kann in hochalpinen Lagen zu lokalen Sichteinschränkungen führen. Am Nachmittag sind auch lokale Gewitter möglich, am häufigsten sind sie entlang der Italienischen Westalpen sowie um das Mont-Blanc Massiv zu erwarten. Völlig ausgeschlossen ist ein gewittriger Regenschauer auch sonst nirgends, es bleibt aber vielerorts auch gewitterfrei und trocken. Die Temperatur in 3000 m liegt bei 6 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht leicht-schwach aus W bis SW.

Ostalpen

Am Mittwoch folgt der nächste hochsommerlich warme und sonnige Bergtag mit tageszeitlicher Quellwolkenentwicklung. Diese findet vor allem im Süden rascher und früher statt als an den Vortagen. Am Nachmittag herrscht dann vor allem im italienischen Ostalpenraum verbreitet erhöhte Wahrscheinlichkeit für Regenschauer und Gewitter. Auch im Nordwesten steigt die Gewitterneigung am Nachmittag leicht an, hier bleibt es aber großteils trocken und gewitterfrei-einzelne Ereignisse nicht ausgeschlossen. Die Temperatur in 2000 m beträgt 14 Grad, der Wind in hochalpinen freien Lagen weht leicht aus SW.

Weitere Aussichten

Westalpen

Am Donnerstag wird es etwas weniger warm und labiler. Damit kommt es zur rascheren Quellwolkenentwicklung auch frühe zu gewittrigen Schauern, am Nachmittag dann verbreitet teils starke Quellbewölkung und folglich auch verbreitet Regenschauer und Gewitter. Wahrscheinlich trocken und sehr sonnig verläuft der Tag im Südwesten. Am Freitag nur noch teilweise sonnig und ab Mittag bis in die Nacht hinein verbreitet und häufig Schauer oder Gewitter. Begünstigt erneut der äußerste Südwesten.

Ostalpen

Am Donnerstag wird es etwas weniger warm und von Nordwesten her labiler. Damit kommt im Nordwesten teils schon am Vormittag zu einzelnen gewittrigen Schauern, am späteren Nachmittag dann an der Alpennordseite verbreitet teils starke Quellbewölkung und folglich auch Regenschauer und Gewitter. Auch im Süden entwickeln sich einige Gewitter, wobei die Neigung dazu nach Südosten hin deutlich abnimmt. Am Freitag bis Mittag recht sonnig, dann verbreitet und häufig Schauer oder Gewitter, die sich vor allem Norden bis in die Nacht hineinziehen können.

Wettermeldungen der Bergstationen vom 18.06.2019 08:00

SAENTIS : heiter , 9°C, West 20 km/h, 35 km/h, 430 cm Schneehöhe

JUNGFRAUJOCH : heiter , 1°C, West 2 km/h, 20 km/h

GRIMSEL HOSPIZ : 10°C, Süd 25 km/h, 30 km/h

PIZ CORVATSCH : 2°C, West 15 km/h, 25 km/h

ZUGSPITZE : wolkenlos , 4°C, West 20 km/h, 35 km/h, 440 cm Schneehöhe

GALZIG : 12°C, Nord 5 km/h

PATSCHERKOFEL : 10°C, Süd 5 km/h

SONNBLICK : heiter , 4°C, Ost 10 km/h, 349 cm Schneehöhe

FEUERKOGEL : heiter , 16°C, Nord 5 km/h

RAX/SEILBAHN-BERGSTAT : wolkig , 13°C, Süd 10 km/h

PAGANELLA : wolkig , 11°C, Nord 5 km/h

PIAN ROSA : wolkenlos , 4°C, Süd 20 km/h