Bergsteiger Testbericht: Leki Helicon Lite | BERGSTEIGER Magazin

Bergsteiger Testbericht: Leki Helicon Lite

Natürlich kommt man auch mit seinem Wanderstock oder einem Alpin-Skistock irgendwie ans Ziel. Doch spezielle Skitourenstöcke bieten ein wichtiges Plus an Komfort und Sicherheit. Wir haben den Helicon Lite von Leki getestet.
 
 
Im Bergsteiger-Test: Der Helicon Lite von Leki. © Hersteller
Im Bergsteiger-Test: Der Helicon Lite von Leki.

Unser Fazit:

Das Preis-Leistungs-Verhältnis des Helicon Lite von Leki ist kaum zu überbieten. Der Aluminium-Zweiteiler überzeugt in allen Kategorien, liegt prima in der Hand und lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Eine super Wahl für alle, die top Qualität und Funktionalität voraussetzen und "schwäbisch" kalkulieren sowie eine Länge bis 145 Zentimeter beim Schieben aus langen Tälern zu schätzen wissen.
 

Details des Leki Helicon Lite:

  • Länge: 110-145 mm
  • Packmaß: 95 cm
  • Material Rohre: Aluminium
  • Verstellbarkeit: Klemm/Drehrad
  • Teller Kugelkopf: nein
  • Schlaufen: Klemmsystem im Kopf
  • Sicherheitssystem: nein
  • Gewicht: 215 g
 
Den Helicon Lite von Leki kannst du hier kaufen*
 

Unsere Bewertung:

  • Längenverstellbarkeit: 9 von 10
  • Schlaufe: 8 von 10
  • Komfort: 9 vom 10
  • Steifigkeit: 9 von 10

Weitere Modelle im Vergleich:

Zurück zur Übersicht


*In diesem Text verwenden wir sogenannte Affiliate-Links. Produkte, die mit einem Stern (*) gekennzeichnet sind, können Sie käuflich erwerben. Kommt der Kauf zustande, erhalten wir eine kleine Provision. Mehr zum Thema Affiliate finden Sie hier.
 
Martin Fiala